www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Akku auf bestimmter Spannung halten


Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

für einen Messaufbau stehe ich gerade vor dem Problem, einen Akku, der 
durch eine angeschlossene Solarzelle unregelmäßig geladen wird, 
durchgehend auf dem gleichen Spannungslevel zu halten. Der Akku soll im 
Endeffekt also immer auf z.B. 30% seiner Kapazität gehalten werden, 
alles was dann an Ladung zusätzlich reinkommt, soll direkt wieder 
entladen werden.

Ideen?

viele Grüße, tobi

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tobi schrieb:

Dies:

> durchgehend auf dem gleichen Spannungslevel zu halten.

und das:

> Der Akku soll im
> Endeffekt also immer auf z.B. 30% seiner Kapazität gehalten werden,

paßt nicht so recht zusammen.
Was soll es letztlich werden? Beschreib mal detaillierter was Du 
letztlich erreichen mußt.

Autor: John Meyer (birdfire)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was für ein Akku?
Welche Spannung?
Wieviel Strom?

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Solarpanel ist darauf ausgelegt, Autobatterien (12V) zu laden. Dafür 
ist eine kleine Elektronik eingebaut, von der ich aber die 
Funktionsweise nicht genau kenne.
An einem sonnigen Tag kommen da Ströme bis zu 1,8A raus.

Um die von der Solarzelle (inkl. Elektronik) erzeugte Leistung zu 
messen, hänge ich diese nun einfach ein eine Autobatterie und messe 
Strom und Spannung, wahrscheinlich mehrere Tage lang um aussagekräftige 
Werte bei unterschiedlichem Wetter zu erhalten.

Damit ich aber nicht irgendwelche verfälschenden Effekte von einer immer 
voller werdenden Autobatterie erhalte, soll diese auf einem bestimmten 
Ladungsniveau/einer bestimmten Spannung gehalten werden.
Die zufließende Ladung muss also irgendwie wieder entladen werden und an 
dieser Stelle wär ich für Ideen recht dankbar :-)

viele Grüße, tobi

Autor: Sepp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum benutzt Du statt des Akkus nicht einfach eine Stromsenke?
Eigentlich eine Konstantstrom-Regelung, die die Leistung "verbrät"?

Da hast Du immer die gleiche Last, der Solarzelle ist das egal.
Strom und Spannung messen und fertig.

Damit ist das Problem mit Innenwiderstand Akku etc.
nicht mehr relevant.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Sepp:

Genau so ist es.
Sollte der TO so machen.

Autor: avion23 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du möchtest also immer genau so viel entladen, wie hineingeladen wird?
Dann rate ich dir die Anschlüsse nicht an zu klemmen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.