www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Stellenausschreibung Freiberuflich, sehr zwiespältig


Autor: Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Titel des Stellenangebots: IT-Trainer mit Berufserfahrung 
(IT-Trainer/in)

Stellenangebotsart: Selbständigkeit

Arbeitgeber: XXXXXX Datentechnik GmbH

Branche: Erbringung von Beratungsleistungen auf dem Gebiet der 
Informationstechnologie,

Betriebsgröße: weniger als 6

Stellenbeschreibung:

Wir suchen Freiberufler für folgende Bereiche

* MS-Office, alle Programme und Versionen
* MS-Project alle Versionen
* Microsoft Betriebssysteme
* evtl. Photoshop

Voraussetzungen, Sie:
* haben mind. 2 Jahre Berufserfahrung mit den genannten Programmen

* Sie können Teilnehmer an ihrem Kenntnisstand abholen

* Man hört Ihnen gerne zu und folgt Ihren Gedanken, Sie verstehen zu 
unterhalten.
* Sie können komplexe Sachverhalte in sauberem Hochdeutsch anschaulich 
erklären
* Sie wissen, dass Sie für die Teilnehmer da sind - nicht umgekehrt.

noch dabei ? :-)

Eine später Festanstellung können wir uns vorstellen und sollte 
Ihrerseits nicht ausgeschlossen sein.

Wir erwarten Sie.


Hier sucht also ein Chef aus einer IT-Firma einen vorerst freien 
IT-Trainer, mit überragenden fachl. wie menschl. Eigenschaften, den er 
dann bei Gefallen gern für immer an die Leine legen möchte.

Da passen ja gleich mehrere Faktoren überhaupt nicht zusammen.

Wenn ich als Chef aus dem gleichen Fachbereich weiß wie der 
Traum-IT-Berater zu fungieren hat, wieso macht der das dann nicht 
selbst?

Zu den fachl. Forderungen, da zeigt sich wieder mal die Faul- oder 
Überlegenheit der Einkäufer für Personal, in dem Fall ohne 
Personalabteilung, dafür in Form von Chef persönl., der eigenen Firma.

Viel Mühe oder Ahnung wird der sich dabei (fachl. Forderungen) wohl eher 
nicht gemacht haben?
Welcher IT-Fachmann wird denn heute noch Office-Suiten von z.B. WIN 98 
lehren wollen oder können, mit mind. 2 Jahren BE?
Kennt der Chef denn überhaupt sein Fachgebiet, oder ist der nur zum 
Delegieren fähig?

Bei den Eigenschaften wie:
* Sie können Teilnehmer an ihrem Kenntnisstand abholen
* Man hört Ihnen gerne zu und folgt Ihren Gedanken,Sie verstehen zu 
unterhalten.

oder weiter wie :
* Sie können komplexe Sachverhalte in sauberem Hochdeutsch anschaulich 
erklären
* Sie wissen, dass Sie für die Teilnehmer da sind - nicht umgekehrt.

und zu guter Letzt :
noch dabei ? :-)

Da glaubt wohl eher jemand an den Weihnachstmann oder hält sich für 
unwiderstehlich?
Similes in einer Stellenausschreibung - sollte man dann vllt. auch mal 
auf gleicher Ebene in der eigenen "Bewerbung" ala Präsentation genauso 
machen.

Vllt. begreift dann der Herr Chefe, daß er seinem zukünftigen IT-Berater 
doch bitte auch so viel Respekt entgegenzubringen hat, wie er es sich 
von ihm wünscht.

Einfach nur abartig diese Juppies.


Den Vogel schießt aber neuerdings die Agentur f. Arbeit selbst ab.

In deren Onlinedatenbanken, sprich Stellenbörse ist seit geraumer Zeit 
nicht mehr zu erkennen wie lang ein Stellenangebot so in etwa schon so 
drin steht.

Es gab da gewisse Anhaltspunkte, rechts oben, mit der Anzahl der 
Zugriffe auf jedes Angebot.

Damit ist jetzt das letzte Indiz für die Einordnung solcher 
"Dauerbaustellen / Brandherde" verschwunden.

Noch dazu treten jetzt schon ZA-Firmen inkognito, oder unter 
Vorschaltung von AV auf.

Das System dort, sowie bundes-/onlineweit, wird immer mehr zu Ungunsten 
der AN / Arbeitssuchenden ausgehölt.

Da möchten nun sehr viele potentielle AG über den AG-Service der AfA 
ihre eigenen Firmenangaben geschützt haben, also inkognito auftreten.

Als Bewerber oder Interessent soll man wohl aber die Hosen diesbezüglich 
herunterlassen?

Irgendwie begreifen das wohl so manche Stellen nicht mehr so richtig, 
was das eigentlich ist.

Verarsche auf höchster Ebene, legitimiert durch staatliche Instanzen, 
nur dadurch keinen Deut besser.

Wer sich auf solchen unlauteren Blödsinn einläßt, der kann einem nur 
leid tun.

Autor: Blockwart (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du eigentlich nichts besseres zu tun?

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Franz schrieb:
> Wenn ich als Chef aus dem gleichen Fachbereich weiß wie der
> Traum-IT-Berater zu fungieren hat, wieso macht der das dann nicht
> selbst?

Genau! Wieso machen die Chefs eigentlich nicht alles selber??? Was fällt 
denen eigentlich ein, Personal zu suchen!

Beitrag #1825142 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als Freiberufler einzusteigen ist doch klasse. Gibt 120 euro pro stunde. 
Und wenn sie einem dann festanstellen wollen darfs sicher noch etwas 
mehr sein.

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Franz schrieb:
>
> Wenn ich als Chef aus dem gleichen Fachbereich weiß wie der
> Traum-IT-Berater zu fungieren hat, wieso macht der das dann nicht
> selbst?

Muss ich das verstehen?

Nur weil ich weiß, wie Beethovens 32. Sonate klingen muss, kann ich sie 
noch lange nicht selbst spielen.

> Welcher IT-Fachmann wird denn heute noch Office-Suiten von z.B. WIN 98
> lehren wollen oder können, mit mind. 2 Jahren BE?

Auch diese Aussage ist mir unverständlich.
In vielen Unternehmen werden durchaus noch ältere Versionen eingesetzt.

> Kennt der Chef denn überhaupt sein Fachgebiet, oder ist der nur zum
> Delegieren fähig?

Als Chef ist es eine seiner Hauptaufgaben, zu delegieren.

> Bei den Eigenschaften wie:
> * Sie können Teilnehmer an ihrem Kenntnisstand abholen
> * Man hört Ihnen gerne zu und folgt Ihren Gedanken,Sie verstehen zu
> unterhalten.
>
> oder weiter wie :
> * Sie können komplexe Sachverhalte in sauberem Hochdeutsch anschaulich
> erklären
> * Sie wissen, dass Sie für die Teilnehmer da sind - nicht umgekehrt.
>
> und zu guter Letzt :
> noch dabei ? :-)
>
> Da glaubt wohl eher jemand an den Weihnachstmann oder hält sich für
> unwiderstehlich?

Er hat umschrieben, was er haben möchte. Wo ist Dein Problem?

> Similes in einer Stellenausschreibung - sollte man dann vllt. auch mal
> auf gleicher Ebene in der eigenen "Bewerbung" ala Präsentation genauso
> machen.

Das deutet zumindest auf einen halbwegs lockeren Chef hin.
Wenn das Dein einziges Problem ist ...

> Vllt. begreift dann der Herr Chefe, daß er seinem zukünftigen IT-Berater
> doch bitte auch so viel Respekt entgegenzubringen hat, wie er es sich
> von ihm wünscht.

und dann:

> Einfach nur abartig diese Juppies.

ahhhh ja.

Ich hoffe für ihn, dass Du Dich dort nicht bewirbst.
Die haben wirklich Besseres verdient.

Chris D. "Leute gibt's ..."

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heißen die Dinger nicht Smilies? Amüsant, wo in diesem Forum
gar keine funktionieren.
Bis auf wenige Ausnahmen haben die Chefs doch alle einen an
der Waffel. Die Menschen die sich vom Arbeitnehmertum
verabschieden und sich selbständig machen, machen das
hauptsächlich um nicht mehr von solchen Schwachmaten
seelisch gefoltert zu werden um lieber selbst zu foltern.

Autor: IGBT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Franz schrieb:
> MS-Office, alle Programme und Versionen
> * MS-Project alle Versionen
> * Microsoft Betriebssysteme
> * evtl. Photoshop

Klingt für mich nach einem dieser grausamen Jobs wo man als Lehrer von 
der AA beauftragt einer Gruppe zusammengewürfelter Tiefflieger (und 
Leute mit Pech da mit 50+ sitzen zu müssen) - die Grundlagen des PM 
beibringen soll - wovon man mit 2 Jahren BE kaum Ahnung haben kann - 
also Übungen nach Kochbuch oder sowas.

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alles was das AA in dieser Richtung macht, ist grausam.

Autor: dominik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike Hammer schrieb:
> Alles was das AA in dieser Richtung macht, ist grausam.

Sehe ich auch so. Für mich wär das ein Horror.

Autor: Uwe Von kempen (uwe1174)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mindestens zwei Jahre Berufserfahrung mit MS-Project? Wow!!

Autor: Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, danke für die zahlreichen Meinungen.

@ Blockwart, hast du Nichts Besseres zu tun? Dann laß es einfach! 0 
Info!

@ Klaus , es gibt genügend Chefs die das ab und zu selbst in die Hand 
nehmen, das zeugt dann auch ein wenig von Können (fachl.)!

@ hacky , so optimistisch wird das wohl nicht werden, mit nur 2 Jahren 
BE!

@ Chris D. , hast du dir alles Vorkauen lassen (Lehrgänge) oder nicht 
doch selbst die Nase in die Dinge gesteckt, die wichtig sind?

- Betriebsgröße weniger als 6 , da wird sicher noch mit Office 2k 
hantiert!

Daß ein Chef, mit nicht mal mehr als 5 zusätzl. Leuten groß delegieren 
muß, glaub ich eher nicht.

Nur daß seine Leute vllt. die nötige Schulung brauchen wohl eher.

Kann ja sein daß er damit ein weiteres Standbein / Projekt betreiben 
will.

Man kann ja nun auch noch die ganzen anderen Jobs die dort gesucht 
werden dazunehmen, oder gleich einen Link, bleibt dann aber auch bloß 
wieder reine persönl. Ansichtssache.

Chris würdest du dich von einem Wettbewerber einkaufen lassen, der Preis 
erst mal außen vor, und dich dann zu seinen Angestellten degradieren?

Mein Kapital bei solchen Forderungen würde ich doch weiß Gott nicht in 
fremde Hände legen wollen, oder glaubt da jemand, daß dieser Posten dann 
dem Berater (Lehrer) die gleichen Chancen bietet wie am freien Markt.

Chris, warum machst du deine Geschäfte nach deinem Konzept und fährst 
damit wohl recht gut?

Oder hast du dich wieder nur mal in diesen suchenden Chef versetzt?

Dann kann man dich ganz gut verstehen, nur beißt sich da einiges.

Herausragende Leute sind nicht zu dem geworden um irgendjemandem zu 
imponieren, ....
aber jeder hat wohl so seine eigenen Ansichten.

Erkennt man auch ganz deutlich hier an den Beiträgen.

Mit der BE kommt auch die persönl. Erfahrung, und die ist nicht immer 
nur positiv.

Zu den anderen Punkten gab es dann wohl eher weniger Meinungen.
Dann bring ich jetzt mal wieder so einen Fakt ins Spiel, zu genau der 
Stellenausschreibung :

Nur Bewerber aus dem Umkreis von 10 Kilometern.  ???!!!

Letzte Änderung :    20.08.2010 13:09 Uhr

Angaben zur Bewerbung :  Geforderte Anlagen: Lebenslauf, Zeugnisse

Hier gab es auch mal eine sehr prägnante Einstellung, bei Firmen unter 
30 MA wird man wohl nur ausgelutscht.

Die Chefs, die nur Fremdkapital (Wissen & Können) bereit sind 
einzukaufen, ohne selbst auszubilden - mehr braucht man dazu nicht zu 
sagen.

e.K. gibt es schon genügend, umfassende Wunschvorstellungen haben die 
meisten, nur  etwas dafür zu tun, wieso geht doch auch viel einfacher.

Wir suchen uns die richtigen Leute, gibt ja genügend davon, und unser 
Lebensstandart ist gesichert und wird immer besser.

Wieso selber arbeiten, wenn man doch so schön verkaufen kann, aber bitte 
nur das Beste (für mich).

Den "Rest", was diese Firma laufend sucht laß ich jetzt mal außen vor.

Denn dafür gibt es auch so schöne Weisheiten - ständiger Personalbedarf 
zeugt von sehr viel "Führungskompetenz" des Chefs.

Das konnte man ja aber nun nicht wissen - bitte entschuldigt, daß ich 
das ganz unterschlagen habe.
Man will ja auch keine vorgefertigte Meinung erzeugen.

Autor: Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag

Beschreibung des Unternehmens :

IT-Dienstleistungen in den Bereichen IT-Service und Schulungen.

Autor: marcdereifrigestudent (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe Von kempen schrieb:
> Mindestens zwei Jahre Berufserfahrung mit MS-Project? Wow!!

uiii, urgeil!

Hab nen Doppel-Doktor in Maschinenbau und Elektrotechnik. Ob mich der 
nimmt wenn ich mich bewerbe? ;-)

Autor: Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marc, wie ist dein Verhältnis zur IT und zu den "Wünschen" hier

> Sie können Teilnehmer an ihrem Kenntnisstand abholen

> Man hört Ihnen gerne zu und folgt Ihren Gedanken, Sie verstehen zu
unterhalten.

> Sie können komplexe Sachverhalte in sauberem Hochdeutsch anschaulich
erklären

> Sie wissen, dass Sie für die Teilnehmer da sind - nicht umgekehrt. ?

Man kann sich eigentl. nicht vorstellen daß dies jemand mit nur 2 Jahren 
BE auf die Reihe bekommt.
Wie dann diese 2 Jahre BE zu werten sind ist wohl jedem klar.

Könnte man als Nonplusultra für einen IT-Berater werten, also vom Fachl. 
wurde ja schon so zieml. alles gesagt -
* MS-Office, alle Programme und Versionen
* MS-Project alle Versionen
* Microsoft Betriebssysteme
* evtl. Photoshop
Also praktisch alle Bereiche und dazu noch Photoshop, für die ganz 
gewieften IT-Trickser.
Da brauchte man sich wohl nicht so viel Mühe für die wichtigen Bereiche 
geben, die Zuhörer wissen wohl eh nicht worum es geht, bei der ganzen 
Palette ganz sicher anzunehmen.
Dafür sind die persönl. Ansprüche umsohöher,
> komplexe Sachverhalte in sauberem Hochdeutsch anschaulich
erklären

Na ja lohnenswerte Ansprüche halt, nur dumm wenn man in der Woche schon 
3 mal das Gesuch erneuern muß.
Die restliche Trickserei bei der AfA mit dem Stellenausschreibungssytem 
wurde ja schon angesprochen.
Das wird wohl auch seine Gründe haben, weshalb das dort jetzt auch 
eingeführt wurde.
Der Arbeitsmarkt verschärft sich immer weiter, fragt sich nur warum man 
dann solche Tricksereien anwenden muß?
Bei der Masse an qualifizierten Menschen die eine ordentl. Arbeit 
suchen, eigentl. unvorstellbar.

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hab nen Doppel-Doktor in Maschinenbau und Elektrotechnik. Ob mich der
>nimmt wenn ich mich bewerbe? ;-)
Kannste doch weglassen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.