www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Was liegt bei 6 2/3 Mhz


Autor: A. R. (redegle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

das Folgende mag zwar etwas der Technik abtrünnig klingen aber 
beschäftigt mich im Moment. Also bitte weiterlesen.

Wenn ich ein 5m langes billiges Audiokabel (ungeschirmt ?) an einen 
Verstärker anschließe und das Kabel sonst nicht anschließe dann fange 
ich mir auf Grund der hohen Impedanz viel Dreck ein.

Dieser Dreck war bis jetzt meist sehr hochfrequent. Schien jedoch nicht 
so als sei es Rauschen also die Frequenz ist nicht ständig schwankend. 
Also es fehlt das typische "Rauschmuster"

Habe am Wochenende ein analoges Oszilloskop bekommen.
Im Gegensatz zu meinem Digitalen hat dies gar kein bzw. kein sichtbares 
Rauschen und die niedrigste Auflösung ist 1mV/div.

Habe nun etwas herrumgespielt und eine Spule in der Größenordnung von 
33µH angeschlossen. GND an den einen Anschluss. Oszilloskopeingang an 
den anderen Anschluss.

Nun lässt so lange ich nicht berühe ein konstantes Sinussignal mit einer 
Periodendauer von 0,15µs (6.666.666Mhz)messen.

Wenn ich die Spule in die Nähe eines Elektrogerätes halte überlagern 
sich selbstverständlich diese 6,7Mhz mit einer andren Frequenz (hohe 
Amplitude).
Wenn ich jedoch die Spule in den freien Raum halte bin ich wieder bei 
diesen 6,7Mhz.

Ist dies reiner Zufall oder kann es sein, dass irgendwo in der Nähe ein 
Sender ist, welcher mit 6,7Mhz sendet?

Wikipedia sagt dass der Frequenzbereich zwischen 3 und 30Mhz das 
Kurzwellenband ist.

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. R. schrieb:
> 6.666.666Mhz

Das ist eindeutig der Teufel <o>  <o>
                                A
                              \___/
:-)
Vielleicht elektronische Dimmer bei dir?

Autor: GGaasstt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde fast vermuten, dass das die Resonanzfrequenz von deiner 
komischen Anordnung ist. 33µH / 17,2pF ergeben etwa die Frequenz.

Autor: B e r n d W. (smiley46)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da liegt 5,9 - 6,25 MHz das 49m Europaband. Du suchst Dir den stärksten 
Sender davon aus.

Bernd

Autor: A. R. (redegle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist realistischer?

Dass ich wirklich irgendeine Einstrahlung von außen messe, welche im 
Bereich um die 6,7Mhz liegt oder das dort die Resonanzfrequenz der Spule 
liegt und sich deswegen ein Sinus mit 6,7Mhz messen lässt

Könnte das selbe heute Abend mit anderen Spule ausprobieren.

Autor: B e r n d W. (smiley46)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beides gleichzeitig. Du hast eine Antenne und selektierst mit dem 
Schwingkreis die 6,7 MHz.

Möglich wäre aber auch, daß Dein Verstärker schwingt.

Die Spannung muß von irgendwo herkommen, ansonsten hättest Du das PM 
entdeckt. Ist es am Tag weg und kommt abends wieder?

Bernd

Autor: A. R. (redegle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Spannung muß von irgendwo herkommen, ansonsten hättest Du das PM
>entdeckt. Ist es am Tag weg und kommt abends wieder?

Kann im moment nur abends messen.

>Möglich wäre aber auch, daß Dein Verstärker schwingt.

Der Verstärker vom Oszilloskop?

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deine Anordnung hat eine Resonanz bei 6,7MHz, und fängt irgendwelchen 
elektromagnetischen Müll ein, die diesen Schwingkreis anregt, was Du 
dann am Oszi siehst.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.