www.mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP analoges Signal mit 1Mhz abtasten und verarbeiten


Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus!
Im Ramen meiner Bachelorarbeit soll zur Steuerung eines Lasersystems ein 
analoges Signal mit einer Frequenz von 1MHz abgetastet und verarbeitet 
werden. 8bit Auflösung würden vermutlich reichen, aber nach oben hin 
Luft zu haben würde auch nicht schaden. Ausgegeben werden sollen dann je 
nach Wert des analogen Signals Takte zur Steuerung weiterer Komponenten.

Ich stehe mit meiner Arbeit noch ganz am Anfang. Ganz generell, welche 
DSPs sind in der Lage, in diesen Geschwindigkeiten abzutasten und das 
Signal innerhalb von us zu verarbeiten?

Zur Zeit in der engeren Wahl befindet sich der TI 6416DSP in Kombination 
mit Daughter-Board, sowie dem A/D-Wandler ADS7881EVM. Liege ich damit 
richtig? Hat schonmal jemand von Euch damit gearbeitet und kann mir 
sagen, wie umfangreich der Aufwand ist? Oder gibt es vielleicht noch 
andere Alternativen?

Danke schonmal für die Antworten!

Gruß,
Christian

Autor: Andi ... (xaos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ein TMS320C6416 ist ne gute wahl meiner meinung nach, da hast du noch 
genug reserven, je nachdem wie aufwändig die signalaufbereitung wird.
solange du keine eigenen platinen layouten musst passt das vom umfang 
her für ne bachelorarbeit (je nach vorkenntnissen).

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antwort!
Ich habe auch noch eine Anfrage an TI gestellt, ob die Komponenten alle 
kompatibel sind, oder ob ich was übersehen habe. Da warte ich noch auch 
eine Antwort. Wenn die positiv ist, werden die Komponenten beschafft.

Was den Umfang der BA betrifft:
Die ganze Optikseite aufzubauen wird auch noch aufgebaut und die 
Vorkenntnisse zur Programmierung sind recht beschränkt...
Aber ich hab ja noch Zeit. Erst mal sehen, wie's anläuft.

Der Studiengang ist übrigens Photonik.


Viele Grüße,
Christian

Autor: BoeserFisch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

mit TI haben wir aufgrund der IMHO schrecklichen Tools keinen Spaß 
gehabt. Benutzen mit Erfolg Blackfins, allerdings auch nicht mit den ADI 
Tools (mindestens so grauslig wie die von TI), sondern GNU & ICEbear 
JTAG. Stellte sich als die günstigste Lösung (auch Entwicklungszeit 
eingerechnet) heraus. Gibt eine Referenzapplikation für Sampling 
('netscope' oder Network oscilloscope, basiert auf dem BF537 STAMP und 
'ner Add-on-Karte), allerdings dürfte die für deine Anwendung zu langsam 
sein, für schnelle Wandler würde ich den SPORT anstatt den SPI 
verwenden.
Welcher DSP in der Präferenz liegt, hängt halt auch oft vom Dozenten 
bzw. der Schule ab, auf etwas ganz Neues würde ich mich heute auch nicht 
mehr einlassen.

Gruß und viel Erfolg

Autor: Einwanderheber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr sollt aber doch was Neues machen! :-)

Schon mal die neue DSP Entwurfssoftware von TI getestet?

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus miteinander!

Mittlerweile wurden die Bauteile
TI 6416DSP in Kombination mit 5-6K Daughter-Board, sowie dem A/D-Wandler 
ADS7881EVM und dem D/A-Wandler DAC8811EVM beschafft.
Ich versuche zur Zeit, die Kombination zum Laufen zu bringen. Da sich 
aber anscheinend alle Examples von TI nur auf die eingebauten Wandler 
für die Audioports beschränken, fällt mir das Recht schwer, vor allem, 
da für die Programmierung im Ramen meiner BA nur wenig Zeit veranschlagt 
ist. Ich bräuchte Wochen, um selbst dahinter zu kommen....

Weiß jemand von euch ein Beispielprogramm oder hat ein Programm in der 
Schublade, von dem ich ein bisschen abschreiben und mir die Sache 
erleichtern kann? Es geht einfach darum, in Echtzeit einen analogen Wert 
mit dem A/D-Wandler auszulesen und diesen Wert direkt oder abgeändert 
über den D/A-Wandler in Echtzeit wieder auszugeben.

Vielen vielen Dank schonmal im Vorraus,

Christian

(0251(ät)gmx.net)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.