www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder SNA2550 Einblick in die Hardware


Autor: A. B. (branadic)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heute hat mich die Neugierde gepackt und ich musste mal in den SNA
reinschauen, den ich hier in meinem Labor zu stehen habe. Nicht das er
nicht funktionieren würde, es war rein mal aus Interesse.

Anbei eine kleine Zusammenfassung dessen, was ich so gesehen habe.

http://www.mikrocontroller.net/attachment/85755/SN...

branadic

Autor: Besucher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klasse, vielen Dank für den schönen Überblick!

Der gebrochene Trafo ist hitverdächtig.
Auch wenn z.B. der Lackabsprung an L28 keinen Einfluß auf die
Funktionstüchtigkeit hat, scheint der Hersteller
es mit der Sorgfalt nicht ganz genau zu nehmen.

Autor: branadic (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt wollt ich doch gerade nach L28 im pdf schauen und musste 
feststellen, dass der Link nicht mehr funktioniert... Anbei also noch 
einmal upgeloadet.

branadic

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
branadic schrieb:
> Jetzt wollt ich doch gerade nach L28 im pdf schauen und musste
> feststellen, dass der Link nicht mehr funktioniert...

Hängt wohl damit zusammen, dass ich das Ursprungsposting (im anderen
Thread) mittlerweile gelöscht hatte, damit wird auch dessen Anhang
dann gesperrt.

Ich habe dir URL in deinem Einleitungsposting auf die geändert, die
jetzt hier zum Thread passt.

Autor: branadic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht kann mich ja mal einer von den Leute die im höheren MHz bis 
GHz-Bereich arbeiten aufklären.
Die schönen grünen Kabelreste: Sind das Stubs oder handelt es sich hier 
tatsächlich um Kabelreste?

branadic

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
branadic schrieb:

> Die schönen grünen Kabelreste: Sind das Stubs oder handelt es sich hier
> tatsächlich um Kabelreste?

Erstmal scheinen es ja Isolierschläuche zu sein, die über irgendwas
drüber gezogen sind.  Aber warum da an der einen Stelle noch eine
Spitze seitlich rausguckt, kann man ohne nähere Analyse der Schaltung
kaum sagen.

Autor: branadic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, es sind keine Schrumpfschläuche sondern abgezwickte Kabel mit 
PVC-Ummantelung. Daher ja auch meine Frage ob sie die Funktion von Stubs 
übernehmen sollen,denn wenn es sich um Messpunkte handeln würde, dann 
hätte man die ja auch deutlich kürzer abzwicken können, wenn man die 
Lötstelle nach der Messung nicht noch einmal hätte aufschmelzen wollen. 
Denn sicherlich wird das bleifreies Lot sein, das hier verwendet wurde.

branadic

Autor: Kupfer Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn das Stubs zur Erzielung irgendwelcher Anpassungen/Filterwirkungen 
sein sollten, dann müssten sie aus einem Coaxmaterial sein.

So sind das im Zweifelsfall nur irgenwelche HF Schleudern.
(An welchen Leitungen hängen die den?)

Aber wer weiss, in den UHF Tunern der 80er Jahre hat man mit solchen 
Drahtstummeln abgleich Cs der billigsten Art konstruiert ... aber danach 
sieht mir das Gerät nun wirklich nicht aus.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
branadic schrieb:
> Denn sicherlich wird das bleifreies Lot sein, das hier verwendet wurde.

Das sowieso, sofern das Gerät aus der "Neuzeit" stammt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.