www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik serielle Schnittchenstelle und USB-Anschluss


Autor: Gammelfleisch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi; wenn ich noch einen etwas älteren Computer habe, der noch eine 
serielle und eine parallele Schnittstelle (also COM- und LPT-Anschlüsse) 
hat, dann brauch ich doch einen ISP-Adapter zum Programmieren von den 
Atmegas aus dem Tutorial nicht, oder? Das hab ich nciht so genau 
verstanden aus dem Tutorial, dann kann ich doch einfach dierekt das 
Kabel, was ich normalerweise an dem Programmer zu der Schaltung machen 
würde, dierekt an einer seriellen Schnittstelle anschließen, oder?

Autor: Grrrr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein.

Autor: Gammelfleisch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
warum geht das nicht?

Autor: Simon S. (-schumi-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Dann darfst du dir das selbe basteln wie ich gestern Abend gebastelt 
hab:
http://www.wolfram.name/tmp/AccuLog/interfaces/Ser...
Und inzwischen funktioniert es auch ohne Probleme

Bei avrdude:
Programmer: stk200 oder pony-stk200
(bei zweiterem kann man noch eine Status-LED dranlöten, siehe 
avrdude.conf, da sind die ganzen Pinbelegungen drinnen)

MfG
-schumi

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein LPT-Programmer kann aus 2 Widerständen bestehen, also nahezu direkt: 
http://www.s-huehn.de/elektronik/avr-prog/avr-parallel.gif

Autor: Simon S. (-schumi-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ey, du hast mir mein Bildchen geklaut^^
Da währ noch eins mit 4 Widerständen:
http://gopchandani.files.wordpress.com/2007/02/avr...

Für die Serielle Schnittstelle is hier noch ein Schaltplan:
http://www.pollin.de/shop/downloads/D810046B.PDF
Da kannste dir auch noch JTag und Uart abgucken

Autor: Gammelfleisch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann ich mit dem selbstgebauten parallelprogrammer auch dass programm 
win-avr benutzen?

Autor: Simon S. (-schumi-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Win-AVR benutzt doch avrdude, also brauchst du nur "skt200" oder 
"pony-stk200" als Programmer einstellen
(wie du das genau machst weis ich nicht, weil ich unter Linux arbeite 
und ein Lin-AVR gibts ja (vielleicht noch) nicht)

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon S. schrieb:
> Lin-AVR gibts ja (vielleicht noch) nicht

Braucht man ja auch nicht. Bei fast jeder Distro ist die AVR-Toolchain + 
Avrdude in den Repos enthalten.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Luk4s K. schrieb:
> Bei fast jeder Distro ist die AVR-Toolchain + Avrdude in den Repos enthalten.

Das ist zwar prinzipiell richtig. Aber bei fast jeder Distro ist die im 
Repo enthaltene AVR-Toolchain einfach nur kaputt und völlig unbrauchbar.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.