www.mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung Texdatei splitten


Autor: A. F. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag,

ich möchte eine 325 MByte Große Textdatei splitten. Ich habe nur Windows 
XP zur Verfügung.

Ein Programm namens TextWedge stürzt leider ab. Die Funktion "Split 
without Loading" kriege ich laut Doku erst freigeschaltet, wenn ich die 
Splitting Eigenschaften eingestellt habe. Was ich auch einstelle, ich 
kriege diese Split without Loading-Funktion einfach nicht 
freigeschaltet.

Könnte mir jemand helfen?

Ich habe kein Pearl oder Visual Basic. Am besten wäre ein Programm, das 
das kann.

Grüße

A. F.

Autor: U.R. Schmitt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Such doch mal im Heise Software Archiv 
(http://www.heise.de/software/download/o0g0s3l11k17?f=15) nach ein paar 
Freeware Editoren. Z.B. Notepad++. etwa 400MB sollte mit heutigen 
Rechnern nicht mehr das Problem sein.

Autor: volltroll.de (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Afaik gibts auch ein dd fuer Windows. Damit sollte das einfach gehen.

Autor: A. F. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Anwtorten. Habe eben Notepad++ installiert. Finde in der 
Hilfe aber nicht, wie ich die Datei splitten kann.

Was ist denn genau dd? Ein anderes Programm?

Vielleicht könnte ihr mir helfen.

Grüße

Autor: Guest (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Datei öffnen --> gewünschten Teil markieren --> in neue Datei 
abspeichern --> fertig

Autor: A. F. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guest schrieb:
> Datei öffnen --> gewünschten Teil markieren --> in neue Datei
>
> abspeichern --> fertig

Frage lesen, drüber nachdenken ob es geht, und eine vernünftige Antwort 
posten wie die andernm hier. Wäre es so einfach, wäre ich wohl selbst 
darauf gekommen!

Autor: Guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frage gelesen, die anderen Antworten gelesen, mich gefragt wieso 
Fragesteller es nicht schafft Notepad+ zu bedienen, geantwortet, patzige 
Antwort vom Fragesteller mit Verwunderung zur Kenntnis genommen.

PS: Es ist so einfach. Fall die Zwischenablage es nicht schafft, kann 
man auch die jeweiligen Teile löschen. Das dann unter neuem Namen 
abspeichern, dann mit der Originaldatei nochmal so verfahren und den 
anderen Teil löschen.
Und beim nächsten Mal ein bisschen selber drüber nachdenken. Manchmal 
hat man echt das Gefühl ohne "an die Hand nehmen" geht es bei einigen 
Leuten hier nicht.

Autor: XXX (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

> Ich habe kein Pearl oder Visual Basic.

Ein bißchen außerhalb des Themas.
Gibt es Pearl (nicht Perl) eigentlich noch. Während meiner Studienzeit 
war
Pearl ein Echtzeitbetriebssystem auf einem Prozeßrechner. Der mußte
noch mit Lochkarten gefüttert werden.

Gruß
Joachim

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guest schrieb:
> Datei öffnen --> gewünschten Teil markieren --> in neue Datei
> abspeichern --> fertig

Bei 300 MB ist das nicht mehr wirklich zielführend, auch wenn es dem 
Prinzip nach funktioniert.

@ A. F.
> ich möchte eine 325 MByte Große Textdatei splitten.

Nach welchen Kriterien willst du denn splitten?

Autor: Guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.intelli-bit.de/filesplit/
auch für dein Windows XP...

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
XXX schrieb:
> Gibt es Pearl (nicht Perl) eigentlich noch.

Das letzte Mal gesehen mit RTOS-UH auf Atari ST und ct68000.
Ein paar Jahre her.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guest schrieb:
> Datei öffnen --> gewünschten Teil markieren --> in neue Datei
> abspeichern --> fertig

Mindestens genauso gut:
Am Rechenzentrum in Lochkarten stanzen lassen, den Stapel
in der Mitte teilen und wieder getrennt einlesen.

Autor: Hc Zimmerer (mizch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MSYS bringt ein split-Kommando mit.  Es geht halt nichts über eine gut 
gefüllte Toolchain.

Das ist aber nichts für Kommandozeilen-Phobiker und Leute, die die 
Nützlichkeit eines Programms nach der Buntheit von Fenstern beurteilen 
möchten.

Autor: Sven H. (dsb_sven)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: sudo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus Wachtler schrieb:
> XXX schrieb:
>> Gibt es Pearl (nicht Perl) eigentlich noch.
>
> Das letzte Mal gesehen mit RTOS-UH auf Atari ST und ct68000.
> Ein paar Jahre her.

Da hatte ich das auch das letzte mal gesehen, irgendwo liegen auch noch 
die Ordner mit dem Manual rum ;)

Hab damals nicht viel damit gemacht, fand es aber unheimlich 
faszinierend, dass über die serielle Konsole ein zweiter User 
gleichzeitig arbeiten konnte.

Autor: ... ... ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus Wachtler schrieb:
> XXX schrieb:
>> Gibt es Pearl (nicht Perl) eigentlich noch.
> Das letzte Mal gesehen mit RTOS-UH auf Atari ST und ct68000.
> Ein paar Jahre her.
Na komm, von der FHH kannst du doch fast bei den Stadtwerken durchs 
Fenster spucken... ;-)
http://de.wikipedia.org/wiki/PEARL
http://de.wikipedia.org/wiki/RTOS-UH


Karl heinz Buchegger schrieb:
> @ A. F.
>> ich möchte eine 325 MByte Große Textdatei splitten.
> Nach welchen Kriterien willst du denn splitten?
Auf diese Frage solltest du antworten, sonst wird das hier nichts bzw. 
die Antwort wäre 42.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... ... ... schrieb:
> Na komm, von der FHH kannst du doch fast bei den Stadtwerken durchs
> Fenster spucken... ;-)

Hinspucken kann ich sehr wohl, aber RTOS und Pearl sieht man von da 
nicht :-)

Mit wem habe ich denn die Ehre? ... ... ... kommt mir jetzt nicht sooo 
bekannt vor.

Autor: nichtgast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich habe nur Windows XP zur Verfügung.

auch mit w-xp kann man sich Linux in einer virtuellen Maschine 
installieren...

Soll also wohl eher heissen: Habe keine Lust ...

doch Gast

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nichtgast schrieb:
>>Ich habe nur Windows XP zur Verfügung.
>
> auch mit w-xp kann man sich Linux in einer virtuellen Maschine
> installieren...
>
> Soll also wohl eher heissen: Habe keine Lust ...

Ach komm.
Praktisch alle Tools gibts auch für Windows.
Das ist noch lange kein Grund für Linux

Autor: nichtgast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sicher, aber es gibt, so glaube ich, mehr Linuxleute, die ueberhaupt 
noch wissen, wie man sowas evtl. macht.

doch Gast

Autor: gk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Probiers mal mit Total Commander.

gk

Autor: ... ... ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus Wachtler schrieb:
> Mit wem habe ich denn die Ehre? ... ... ... kommt mir jetzt nicht sooo
> bekannt vor.
Ich habe an der FHH (FB E) studiert, wir kennen uns auch nicht.
Ich wusste aber noch, dass da Profs rumrennen die gerne von Pearl 
gesprochen haben und dann habe ich bei wikipedia gelesen, dass es von 
der Uni Hannover kommt und bei den Stadtwerken Hannover benutzt wird 
(oder wurde), jetzt werden halt ein paar Dinge klarer. ;-)

Autor: Volker Zabe (vza)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.
habe auch an der FH Hannover studiert.

RTOS-UH / PEARL wird/wurde von folgenden Firmen verwendet:

esd http://www.esd-electronics.com/
iep http://www.iep.de/Hauptebene/index.htm
Gefec (aufgekauft und aufgelöst)

soweit mein Wissensstand.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.