www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Schottky - Brückengleichrichter?


Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum gibt es eigentlich keine fertigen Brückengleichrichter mit 
Schottky-Dioden? So mit 4 Beinchen und Befestigung für Kühlkörper, wie 
es das für normale Si-Brücken in allen Formen, Farben und Größen gibt...

Maximal 2 Dioden in einem Gehäuse, und dann hängen immer beide Cs 
zusammen, so dass man mindestens 3 Bauteile für eine Brücke braucht. Ist 
doch doof. :(

Autor: Klaus De lisson (kolisson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frag mich nicht wo, aber es gibt auch welche , wo die A´s 
zusammenhängen.

K.

Autor: Nachtaktiver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem ist das Schottky Dioden eine nicht so hohe Sperrspannung im 
Vergleich zu "normalen" Dioden haben.


Spontan habe ich nur sowas gefunden:
http://ixdev.ixys.com/DataSheet/FBS10-06SC.pdf


Sven schrieb:
> Maximal 2 Dioden in einem Gehäuse, und dann hängen immer beide Cs
> zusammen, so dass man mindestens 3 Bauteile für eine Brücke braucht. Ist
> doch doof. :(

Was meinst du damit?

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven schrieb:
> Warum gibt es eigentlich keine fertigen Brückengleichrichter mit
> Schottky-Dioden?

Es wird einfach zu wenig Bedarf bestehen. Bei SNT werden aus 
Wirkungsgradgründen keine Brücken eingesetzt und bei höheren Strömen 
schrumpft der Flussspannungsvorteil recht schnell.

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Was meinst du damit?

Dass ich mit Doppeldioden einmal die gemeinsame Katode für die Brücke 
nutzen kann und damit 2 der 4 Brückendioden habe. Für die anderen 
Brückendioden muss ich 2 getrennte Schottkys nehmen. Also 3 Bauteile.

Ich brauch auch keine hohe Sperrspannung, 30V reichen. Dafür um die 8A. 
Das FBS 10-Ding sieht schon gut aus, kennt jemand noch ähnliche 
Produkte? Sollte halt im deutschen Raum in Kleinmengen und zu 
akzeptablen Preisen beschaffbar sein.

Autor: Nachtaktiver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sven:

Achso ich habe nicht verstanden das du damit Doppeldioden meintest. -.-
Jetzt ergibt das für mich auch einen Sinn.


Die einzigen passenden Schottky-Brückengleichrichter den ich gefunden 
hätte wäre einer aus der gleichen Serie:
http://media.digikey.com/pdf/Data%20Sheets/IXYS%20...

Autor: Daniel R. (daniel_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum muss es ein Schottky-Gleichrichter sein?
Schottky-Dioden haben ihre Vorteile in der Geschwindigkeit. Als 
Gleichrichter für 50Hz liegen sie weit hinter pn-Dioden, da sie z.B. 
einen um Grössenordnungen grösseren Sättigungssperrstrom aufweisen.

Autor: BMK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Puh, tatsächlich Nischenprodukt.

Habe mal was gefunden:
http://de.mouser.com/ProductDetail/Central-Semicon...

Allerdings nur 5A. Immerhin etwas.

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gibt es, hab sowas schon auf der sekundärseite von schaltreglern 
gesehen. sind aber sehr selten da sie doppelt so große verluste haben 
wie eine mittelpunktschaltung, im gegenzug spart man damit eine wicklung 
ein.

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibts schon. Man muß nur wissen wo ;-)

Suchen mit:
http://www.google.de/search?hl=de&safe=off&q=diote...

ergibt:
http://www.google.de/url?q=http://www.diotec.com/p...


Sind aber eher Exoten.

Autor: Anselm 68 (anselm68)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du nur wenig Strom brauchst, guck mal bei Farnell nach SD103Axxx.
Eine Version beinhaltet auch 4 Schottky-Dioden ;)

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das FBS 10-Ding sieht schon gut aus, kennt jemand noch ähnliche

Würde ich nicht behaupten, wenn Du nur 30V verarbeiten willst. Denn das 
ist eine SiC-Diode, die schon mal 1,5-2V Durchlaßspannung hat.

Autor: Nachtaktiver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens G. schrieb:
> Würde ich nicht behaupten, wenn Du nur 30V verarbeiten willst. Denn das
> ist eine SiC-Diode, die schon mal 1,5-2V Durchlaßspannung hat.

Das ist mir jetzt auch aufgefallen. - Warum ist dann aber im Datenblatt
von Schottky Diode die Rede?
Vorteil wäre wahrscheinlich bei dieser Gleichrichterbrücke die kleine
Sperrzeit.

Autor: Arno H. (arno_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für 1A gibts was von Diotec:
http://www.diotec.com/produkte/zeigen/?artnr=CS10

Arno

Autor: Andreas Ferber (aferber)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtaktiver schrieb:
>> Würde ich nicht behaupten, wenn Du nur 30V verarbeiten willst. Denn das
>> ist eine SiC-Diode, die schon mal 1,5-2V Durchlaßspannung hat.
> Das ist mir jetzt auch aufgefallen. - Warum ist dann aber im Datenblatt
> von Schottky Diode die Rede?

Weil es nunmal welche sind. Auch bei Schottky-Kontakten gilt, dass 
unterschiedliche Materialien unterschiedliche Eigenschaften ergeben. 
Germanium-Dioden haben ja auch eine andere Forwardspannung als 
Silizium-Dioden, obwohl beide einen PN-Übergang haben.

Im Fall der SiC-Schottky-Dioden ergeben sich eben gegenüber anderen 
Schottky-Dioden deutlich höhere Flussspannungen, dafür aber auch höhere 
Sperrspannungen und geringere Leckströme, bei Beibehaltung der hohen 
Schaltgeschwindigkeiten.

Andreas

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schoggi Dioden haben keinen P-N Uebergang, sondern einen 
Metall-Halbleiter Uebergang. Deswegen sind sie viel schneller.

Autor: eProfi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn's was kleineres sein darf:
L6210  8 Schottky-Dioden-Array im DIL-Gehäuse
Ist eigentlich für Schrittmotor-Clamping gedacht, geht aber auch als 
Gleichrichter. Evtl. jeweils parallel schalten.

Aktive Gleichrichtung mit FETs wäre das Mittel der Wahl.

Autor: HerBerT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Parallelschalten der Dioden?...

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eProfi schrieb:
> Aktive Gleichrichtung mit FETs wäre das Mittel der Wahl.

Um Platz zu sparen? Ich dachte darum gehts.

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naaiiin! Ich brauch einfach nur eine Graetzbrücke, 30V, 8A, 50Hz, mit 4 
Beinchen, Loch für Kühlkörper und kleinem Spannungsabfall. Naja, werd 
ich 4 Einzeldioden im To-220 auf eine Platine setzen. Blöderweise muss 
man die wieder isolieren, weil Katode am Gehäuse...

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann hab ich dich missverstanden. Ja, 4 dicke Schttoky Dioden wäre dann 
auch mein Tipp.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon K. schrieb:
> Naaiiin! Ich brauch einfach nur eine Graetzbrücke, 30V, 8A, 50Hz, mit 4
> Beinchen, Loch für Kühlkörper und kleinem Spannungsabfall.

Dann musst Du mindestens die 30A Typen nehmen, um ein bischen 
Spannungsvorteil zu erhalten. Dort ist allerdings der Sperrstrom schon 
wieder höher (1 mA bei 25°C, 75 mA bei 100°C).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.