www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schaltungen, Elektronik etc Lernen


Autor: SailorCM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Halli Hallo,

ich würde gern etwas mehr über Elektronik und Elektrotechnik lernen.
Ich bin Softwareentwickler und beherrsche C/C++, Basic, Pascal und Java 
in zig Variationen - aber wenn es dann darum geht etwas externes 
anzusteuern dann sträuben sich bei mir die Haare weil ich absolut keinen 
Plan habe...

Mein letztes Projekt war eine Lichtschranke mit Anschluss an den PC 
(Software soll Durchgänge erfassen) - da ich wie gesagt keinen Plan habe 
bin ich dazu über gegangen das Relais von der Schranke PIN 3 und 14 
eines USB->Gameport-Adapters kurz zu schließen und somit "Button 4" 
gedrückt zu bekommen.
Habe ich die Daten einmal "wie ich sie brauche" am PC, gibt es für mich 
ja kein Problem mehr...

Meine Frage ist nun... wie schwer ist es zu erlernen? Ich rede von 
Schaltungen um eben Zustände an den PC zu bekommen oder gar Zustände zu 
verändern (für den Anfang) - und gibt es eine "bessere" Variante als 
einen USB-Gameport-Adapter so zu missbrauchen?

Ich weiß Grundsätzlich was Transistoren, Widerstände, Kondensatoren und 
Dioden sind und was sie tun... aber nicht wie ich aus Kombination dieser 
etwas brauchbares machen kann

Gruß
Benny

Autor: Joachim K. (minifloat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
SailorCM schrieb:
> Meine Frage ist nun... wie schwer ist es zu erlernen? Ich rede von
> Schaltungen um eben Zustände an den PC zu bekommen oder gar Zustände zu
> verändern (für den Anfang) - und gibt es eine "bessere" Variante als
> einen USB-Gameport-Adapter so zu missbrauchen?

Wenn der Gameport-Adapter billig war und das Teil mit deiner Software 
zuverlässig funktioniert, ist das doch prima.

Für dein Lichtschranken-Erfassungsproblem war der Gameport sicherlich 
nicht die schlechteste Lösung, zumal ja auch nur ein Eingang vorhanden 
sein musste.

Wenn es um mehr Ein- und Ausgänge gehen soll, dann fährt man im (meist 
heimischen) Selbstbau besser mit einem USB/Seriell-Wandler und schließt 
diesen an den UART eines Microcontrollers an. Natürlich braucht der 
Microcontroller auch Software. Da du C schon beherrschst, sollte das 
AVR-GCC-Tutorial einleuchtend sein. Übungsaufgaben oder Ideen zu Übungen 
kann man dem AVR-Tutorial(Assembler) entnehmen.
Der Mikrocontroller kommuniziert über die Serielle mit deinem PC.
Nett bei vielen µC ist, dass z.B. Analog-Digital Wandler drin sind, mit 
denen meist direkt analogsignale eingelesen werden können.

Meistens sind Microcontrollerapplikationen Stand-Alone ausgelegt.
Deine Lichtschrankendaten könnte ein µC z.B. auf einer SD-Karte ablegen.
So muss kein PC mitlaufen und das ganze spart ungeheuer Strom :)


Wenn es um Elektrik und Elektronik im allgemeinen geht, dann bietet dir 
das Elektronik-Kompendium http://www.elektronik-kompendium.de/ sehr 
viel. Ansonsten kannst du natürlich auch gern hier im Forum Fragen 
stellen.

mfg mf

Autor: SailorCM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi mf,

vielen Dank für deine Antwort.

mit meinen "momentan" vorhandenen Kenntnissen würde ich bei mehreren 
Eingängen so vorgehen, das ich mir einen Gamecontroller (USB oder 
Gameport - egal in dem Fall) auseinander nehmen würde und die Relais 
direkt mit den kontakten der Knöpfe verbinden würde - das wären bei 
einem "5 Euro" Joypad schon so ca. 16 Eingänge.

Wirkt aber nicht sehr professionell ;-)

Gruß,
Benny

Autor: SailorCM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achja... ich habe da noch ein Problem:

ich habe mit den Bausatz B026 von KEMO gekauft (IR-Lichtschranke) und 
Zusammengelötet - da das Relais allerdings sofort schaltet und laut 
Anleitung dies nur bei Sichtverbindung mit dem Sender schalten soll, 
gehe ich davon aus das ich irgendwo einen Fehler gemacht habe... ich 
kann aber keinen erkennen!

Würde es helfen wenn ich Fotos von der fertigen Schaltung mache und 
hochlade um zu sehen was da schief gegangen sein kann?

Gruß,

Autor: Jörn Paschedag (jonnyp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
SailorCM schrieb:
> Mein letztes Projekt war eine Lichtschranke mit Anschluss an den PC
> (Software soll Durchgänge erfassen) - da ich wie gesagt keinen Plan habe
> bin ich dazu über gegangen das Relais von der Schranke PIN 3 und 14
> eines USB->Gameport-Adapters kurz zu schließen und somit "Button 4"
> gedrückt zu bekommen.

Du hast keinen Plan, aber wir sollen wissen wovon da die Rede ist.

SailorCM schrieb:
> Meine Frage ist nun... wie schwer ist es zu erlernen?

Gar nicht, du hast nur Angst davor deine PC Tastatur loszulassen.

SailorCM schrieb:
> Ich weiß Grundsätzlich was Transistoren, Widerstände, Kondensatoren und
> Dioden sind und was sie tun... aber nicht wie ich aus Kombination dieser
> etwas brauchbares machen kann

Wo ist dann das Problem. Es wird, wie in einem Programm, immer ein Teil 
an das Andere gehängt. Wenn du wirklich etwas über hardware lernen 
willst, dann fang mit konventionellen Bauteilen an. Am Besten vielleicht 
auf einem Steckbrett.
Du kannst natürlich auch gleich zu Mikrokontrollern übergehen, wirst 
aber dann auf das gleiche Problem stoßen: Wie geht es weiter mit der 
Peripherie.

SailorCM schrieb:
> Achja... ich habe da noch ein Problem:
>
> ich habe mit den Bausatz B026 von KEMO gekauft (IR-Lichtschranke) und
> Zusammengelötet - da das Relais allerdings sofort schaltet und laut
> Anleitung dies nur bei Sichtverbindung mit dem Sender schalten soll,
> gehe ich davon aus das ich irgendwo einen Fehler gemacht habe... ich
> kann aber keinen erkennen!

Empfängerdiode falsch rum oder die "sieht" Fremdlicht.

SailorCM schrieb:
> Würde es helfen wenn ich Fotos von der fertigen Schaltung mache und
> hochlade um zu sehen was da schief gegangen sein kann?

Wohl kaum, besser wäre der Schaltplan, dann hat man eine Grundlage zur 
discussion.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.