www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Motorstromstärke messen


Autor: Megaionstorm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie misst man eigentlich wieviel Strom (Ampere) ein Motor zieht ?

Ich habe das Messgerät an den Motorkontakt und den Batteriekontakt 
angeschlossen, aber keine Anzeige erhalten.

Was habe ich falsch gemacht ?

Autor: Michael Roek (mexman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Megaionstorm schrieb:
> Wie misst man eigentlich wieviel Strom (Ampere) ein Motor zieht ?
>
> Ich habe das Messgerät an den Motorkontakt und den Batteriekontakt
> angeschlossen, aber keine Anzeige erhalten.
>
> Was habe ich falsch gemacht ?

Wenn der Motor sich nicht bewegt: Nichts!
Wenn der Motor sich bewegt, ist das Messgereaet kaputt.

Du schreibst leider nichts genaueres, aber ich vermute, Du sprichst von 
einem Gleichtrommotor (wg. "Batterie")?

Wichtig ist, dass Du en STROMMESSGERAET in den STROMFLUSS schaltest, so, 
dass der Batteriestrom DURCH das Messgeraet zum Motor fliest.


Gruss

Michael

Autor: Megaionstorm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe einen Gleichstromotor an eine 9V Blockbatterie angeschlossen.

Danach habe ich das Messgerät an den Pluspol der Batterie und an den 
darauf folgenden Motorkontakt gehalten. Ohne die Kabelverbindung 
zwischen Batterie und Motor aufzuheben. Bekamm allerdings keine Anzeige.

Die Strommessung parallel zum Motor funktionierte hingegen ! Messgerät 
an beiden Motorpolen.

Autor: Messdiener (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast eine STROMmessung parallel zum Verbraucher (also auch parallel 
zur Batterie) gemacht?
Dann sei froh, dass eine kleine 9V Batterie üblicherweise keine großen 
Ströme liefert, sonst hättest du jetzt dein Messgerät "entsichert" ... 
vielleicht solltest du dich erstmal über grundlegende Messverfahren 
erkundigen, bevor schlimmeres passiert!

Autor: Megaionstorm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich meinte ich habe die Stromstärke (Ampere) zwischen Pluspol der 
Batterie und dem darauf folgenden Motorkontakt gemessen. Vielleicht 
hätte ich dazu den Kontakt hinter dem Motor nehmen sollen. Ich habe also 
an einer Stelle gemessen bevor der Strom den Motor durchflossen hat !

Parallel zum Motor habe ich die Stromspannung (V) gemessen, nicht Ampere 
(A) !

Zitat Wikipedia:
Zur Strommessung muss der zu messende Strom durch das Messgerät fließen. 
Es wird daher zum Verbraucher in Reihe geschaltet. Dazu muss es ständig 
eingebaut sein. Zum Ein- oder Ausbau des Strommessgerätes muss der 
Stromkreis abgeschaltet und aufgetrennt werden:

Zitat Wikipedia:
Wenn man die Spannung messen will, die über einem Bauteil oder 
Messobjekt abfällt, wird der Spannungsmesser dazu parallel geschaltet.

Also habe ich die Spannungsmessung, mit der Parallelschaltung des 
Messgerätes zum Bauteil, offensichtlich richtig gemacht !

Autor: Michael Roek (mexman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Megaionstorm schrieb:
> Ich habe einen Gleichstromotor an eine 9V Blockbatterie angeschlossen.
>
> Danach habe ich das Messgerät an den Pluspol der Batterie und an den
> darauf folgenden Motorkontakt gehalten. Ohne die Kabelverbindung
> zwischen Batterie und Motor aufzuheben. Bekamm allerdings keine Anzeige.
>

Die Kabelverbindung musst Du unterbrechen und stattdessen das 
Strommessgeraet einschleifen.

Wenn Du doch Wikipedia lesen kannst, wirst Du das auch noch hinbekommen!

Gruss

Michael

Autor: Megaionstorm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie bewerkstelligt man die Stromstärkenmessung den bei einer Schaltung 
wo man die Schaltung nicht auftrennen kann ?

Autor: Mine Fields (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Megaionstorm schrieb:
> Vielleicht
> hätte ich dazu den Kontakt hinter dem Motor nehmen sollen. Ich habe also
> an einer Stelle gemessen bevor der Strom den Motor durchflossen hat !

Ich hoffe nicht, dass das ernst gemeint war. Ich erkläre es trotzdem 
kurz: Dem Strom ist das egal, ob er schon durch den Motor geflossen ist 
oder nicht.

Megaionstorm schrieb:
> Wie bewerkstelligt man die Stromstärkenmessung den bei einer Schaltung
> wo man die Schaltung nicht auftrennen kann ?

Mit einer Strommesszange beispielsweise.

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die Strommessung parallel zum Motor funktionierte hingegen !
> Messgerät an beiden Motorpolen.

immer wieder lustig...
damals als multimeter mit 20A-messbereich erschwinglich wurden hat ein 
kumpel probiert damit "die ampere seiner steckdose zu messen". BRATZZZ 
nanu wieso ist's denn hier so dunkel...? :D

Autor: Megaionstorm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht waren die Fragen der Profis von Heute, als Sie früher selber 
nicht die geringste Ahnung von der Materie hatten, genau so lustig !

Autor: Megaionstorm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zitat: "Wichtig ist, dass Du en STROMMESSGERAET in den STROMFLUSS 
schaltest, so, dass der Batteriestrom DURCH das Messgeraet zum Motor 
fliest.".

Funktioniert dies auch wenn ich das Strommessgerät parallel zum 
Leiterbahnabschnitt schalte der Batterie und Motor miteinander verbindet 
?

Dadurch währe das Strommessgerät mit dem Motor in Reihe geschaltet, 
allerdings parallel zum Leiterbahnabschnitt der Batterie und Motor 
miteinander verbindet !

Autor: Megaionstorm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Praxis-Tipp Elektronik Kompendium:
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/grd/1505051.htm


Indirekte Strommessung

Ist der Stromkreis nur schwer zugänglich oder darf nicht aufgetrennt 
werden, so ist die Spannung an einem bekannten Widerstand im Stromkreis 
zu messen. Danach kann mit Hilfe des Ohmschen Gesetzes der Strom 
berechnet werden.

Autor: mexman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Megaionstorm schrieb:
> unktioniert dies auch wenn ich das Strommessgerät parallel zum
> Leiterbahnabschnitt schalte der Batterie und Motor miteinander verbindet

Natuerlich nicht, denn dann fliesst der Strom nicht durch Dein 
Messgeraet sondern durch den Leitebahnabschnitt.
Dieser Leiterbahnabschnitt schliesst die beiden Pole Deines Messgeraetes 
kurz und das behauptet Strom = Null.

Aber langsame fuehle ich mich doch vera&^%#$t:

Du selber schreibst:

>
Zitat Wikipedia:
Zur Strommessung muss der zu messende Strom durch das Messgerät fließen.
Es wird daher zum Verbraucher in Reihe geschaltet. Dazu muss es ständig
eingebaut sein. Zum Ein- oder Ausbau des Strommessgerätes muss der
Stromkreis abgeschaltet und aufgetrennt werden:
<

Hast Du das nicht gelesen oder nicht verstanden?

Deutschunterricht gibt's von mir hier nicht!



Gruss

Michael

Autor: Megaionstorm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Natürlich habe ich den Text komplett verstanden.

Aber es hätte ja sein können, zumindest rein theoretisch, das es doch 
eine Alternative gibt !?!

Autor: Mine Fields (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du mal alle Antworten lesen würdest, hättest du auch schon eine 
Alternative dort gefunden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.