www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Brummspannung glätten


Autor: Matthias O. (oesema)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe am Ausgang eines DA- Wandlers einen Spannungsverlauf von -5 bis +15 
Volt.

Leider habe ich satte 100mV Brummspannung auf meinem Signal.

Kann ich diese grundsätzlich erst mal mit einem Elko glätten? Also wegen 
dem Potential am Elko von positiv auf negativ zu Gnd.

Oder geht dieser dann kaput?

In einem Siebkreis sieht man ja auch häufig Elkos vorgeschaltet, gibt es 
sonst noch Varianten wie ich ne schöne glatte Gleichspannung bekomme?

Danke fürs Bemühen!

Matthias

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias O. schrieb:
> Kann ich diese grundsätzlich erst mal mit einem Elko glätten?

Nein.

> Also wegen
>
> dem Potential am Elko von positiv auf negativ zu Gnd.
>

Du hast das Problem richtig erkannt.

>
>
> Oder geht dieser dann kaput?

Gena udas tut er.



Es gibt aber bipolare Elkos. Nimm solch einen, dann funktioniert das 
auch zw. -5 und +15V

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias O. schrieb:
> habe am Ausgang eines DA- Wandlers einen Spannungsverlauf von -5 bis +15
> Volt.

Was für ein Signal willst du erzeugen?

> Leider habe ich satte 100mV Brummspannung auf meinem Signal.

Frequenz der Brummspannung? 50 Hz?

> Kann ich diese grundsätzlich erst mal mit einem Elko glätten? Also wegen
> dem Potential am Elko von positiv auf negativ zu Gnd.

Das ist abhängig von den Antworten auf die oberen Fragen :-)

> Oder geht dieser dann kaput?

dito

> In einem Siebkreis sieht man ja auch häufig Elkos vorgeschaltet, gibt es
> sonst noch Varianten wie ich ne schöne glatte Gleichspannung bekomme?

für weitere Tipps Schaltplan bitte.
:-)

Autor: GGaasstt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
100mV sind schon ziemlich heftig. Was ist das für eine DAC?

Autor: Till W. (tonarchiv)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schätze mal, der Brumm liegt schon auf der Versorgungsspannung...

Autor: Klaus Ra. (klara)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Matthias,
zeig am besten mal die Schaltung. Dann kann man Dir auch besser helfen.
Gruss Klaus.

Autor: Matthias O. (oesema)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Floh schrieb:
> Was für ein Signal willst du erzeugen?

Fahre eine individuell eingebbare 120sek lange Kurve als steuereingang 
für einen Wechselrichter.

Autor: Matthias O. (oesema)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
GGaasstt schrieb:
> Was ist das für eine DAC?

Ist ein AD 420

Autor: Matthias O. (oesema)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Till W. schrieb:
> Ich schätze mal, der Brumm liegt schon auf der Versorgungsspannung...

Ne, die ist gut glatt, kommt aus nem lm 7815.

Autor: Matthias O. (oesema)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias O. schrieb:
> Ich schätze mal, der Brumm liegt schon auf der Versorgungsspannung...

Ahh,

musste aus den 15V versorgungsspannung 18V machen, damit ich kein 
Problem mit meinen geforderten Grenzwerten kriege.

Das hab ich mit einem mc 34063 realisiert. Das ist garantiert ein 
Mitverursacher. Jedoch nicht der Hauptschuldige.

Sobald ich mit dem DAC anfange die Kurve zu fahren hat das mehr mit 
einem Geräusch als mit einer schönen Spannungskurve zu tun..

Hinter dem lm358 hab ich noch mal eine als Impedanzwandler geschaltet.

Weiterhin sind auf der Platine noch ein lm7805 und ein max2333 für die 
rs232 Schnittstelle.

Gruß Matthias

Autor: Matthias O. (oesema)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus Ra. schrieb:
> zeig am besten mal die Schaltung. Dann kann man Dir auch besser helfen.
> Gruss Klaus

Zeichnung ist da

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.