www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Integrator einen Offset verpassen


Autor: Christoph A. (shadowrunner93)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend Forum!

Ich habe einen Integrator mit einem TS912 realisiert, invertierend 
(http://www.elektronik-kompendium.de/sites/slt/0412061.htm) sowie 
nicht-invertierend 
(http://www.krucker.ch/Skripten-Uebungen/AnSys/ELA5-OpAmp.pdf -> Seite 
12).

Versorgungsspannung ist 5V, Single Supply.

Lege ich am (z.B.) nicht-invertierenden Integrator ein Eingangssignal 
an, geht der Pegel 'langsam' nach oben. Das Problem ist jz aber, dass 
der Pegel nicht nach unten gehen will, selbst wenn ich den Eingang auf 
Masse hänge. Ich schätze dies passiert durch den Offset des OP's oder 
der Widerstandstoleranzen.

Wie kann ich dieses Problem beheben? Ich dachte da an einem künstlichen 
Offset, habe aber keine Ahnung wo ich was an der Schaltung verändern 
soll.

Hoffe ihr versteht mein Anliegen!
Danke schonmal!
Mfg

Autor: I. L. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin, wo haste deine virtuelle Masse hingelegt?
Wenn die auf GND liegt haste deinen Fehler. Du solltest es man mit
UB/2 versuchen.

Wenns immer noch nicht klappt => Stromaufplan posten

Gruß Knut

Autor: Christoph A. (shadowrunner93)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, dankesehr für den Tipp!

Im Prinzip funktioniert die Schaltung, leider nicht 100% selbstständig.

Von High auf Low funktioniert die Schaltung ohne "Hilfe". =)
Nur von Low auf High braucht sie einen kleinen Schups bzw. ich berühre 
R1 oder R2.

Was mich stutzig macht:
Der nichtinvertierende Inegrator gehört ja auch vom invertierenden 
Eingang rückgekopppelt oder? Trotzdem funktioniert die Schaltung so 
einigermaßen, anders aber nicht.

Mfg

Autor: Bernhard R. (barnyhh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dein Schaltplan paßt nicht zu dem Schaltplan im Script.

Hinweis:
Wie ist der invertierende Eingang beschaltet?
Wie viele Rückkopplungspfade gibt es insgesamt?

Bernhard

Autor: Christoph A. (shadowrunner93)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernhard R. schrieb:
> Dein Schaltplan paßt nicht zu dem Schaltplan im Script.
>
> Hinweis:
> Wie ist der invertierende Eingang beschaltet?
> Wie viele Rückkopplungspfade gibt es insgesamt?
>
> Bernhard

Ich weiß dass die Schaltung nicht mit dem Script übereinstimmt, doch 
baue ich sie richtig auf -> siehe ganz oben bei meinem ersten Eintrag.
Ich habe sie nur deswegen so aufgebaut, weil Ingo gesagt hat ich soll 
den inv. Eingang auf Ub/2 legen, doch er hatte anscheinend die 
invertierende Schaltung gemeint.

Bei einem invertierenden Inegrator muss ich anscheinend nur die 
virtuelle Masse (nichtinv. Eingang) auf UB/2 legen. (was ja auch logisch 
ist)

Wie mache ich das bei dieser Schaltung aus dem Script?

Autor: I. L. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das was du da gebaut hast, is alles Andere als ein Integrator.
Der Aufbau des Integrators ändert sich nicht, die Rückkopplung findet 
immer am invertierenden Eingang statt. Du hast ein Mitkopplung gebaut.


Schaltplan überarbeiten!



Gruß Knut

Autor: I. L. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hoffe ich hab jetzt selber auf die Schnelle keinen Fehler reingebaut 
;-)


Gru Knut

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch beim Deboo-Integrierer kann man die Bezugsspannung durch einen
Spannungsteiler auf einen Wert >0V festlegen:

Im Beispiel ist R1a=R1b und damit die Bezugsspannung die halbe
Versorgungsspannung.

Autor: I. L. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur leider hat er keinen deboo gezeichnet sondern irgendwas anderes


Gruß Knut

Autor: Christoph A. (shadowrunner93)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yalu X. schrieb:
> Auch beim Deboo-Integrierer kann man die Bezugsspannung durch einen
> Spannungsteiler auf einen Wert >0V festlegen:
>
>
>
>
>
> Im Beispiel ist R1a=R1b und damit die Bezugsspannung die halbe
> Versorgungsspannung.

Vielen Dank!

Nach genaudem habe ich gesucht!
Werde die Schaltung mal in der Praxis probieren =)

Mfg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.