www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik gegen Steckerverpolung schützen


Autor: confus (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe eine Schaltung bei der sowohl eine Eingangs-Buchse (CLK, Data, 
Spannungsversorgung, Adressbus, etc) als auch eine spiegel-verkehrte 
Ausgangs-Buchse vorhanden ist.

Nun besteht das Problem, wenn man dass Kabel dass an den Eingang gehört 
an den Ausgang anschließt, schießt man das Controller-IC ab.
Weil dann am GND-Pin des Ausgangs die externe Versorgungs-Spannung 
anliegt und an einer Adress-Leitung die zum µC führt die externe 
GND-Leitung hängt (siehe PNG-File).

Momentan fallen mir nur zwei Möglichkeiten ein dies zu lösen:
1.) eine Diode -> Porblem Spannungsabfall
2.) eine Relais -> braucht viel Platz

Dachte schon über eine Lösung mit FET als Schalter nach,
aber ich bin mir nicht sicher wie ich dass verschalten muss

Autor: Stefan B. (steckersammler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, es immer etwas ääh... schlecht wenn verwechselte Stecker gleich ein 
Ableben des Geräts hervorrufen. ;)

Deshalb plane ich bei meinen Projekten die Steckervinder immer so, dass 
sie nicht verwechselt werden können.
Entweder komplett unterschiedliche Steckerformen, oder zumindest 
verschiedenpolige aus der gleichen Serie.

Zur Not hilft vielleicht folgender Trick:
Wenn es z.B. einfache Pfostenleisten sind, dann muss mindestens ein Pin 
frei sein. Aus dem ersten Stecker wird ein Pin entfernt, und an der 
Buchse wird das zugehörige Loch mit Zweikomponentenkleber verschlossen.
Beim zweiten Stecker sucht man sich dann eben einen andern Pin aus.
Und schon passt jeder Stecker nur noch in "seine" Buchse.
Das ist dann "Steckerkodierung für Arme" ;)

Was ist das für eine Schaltung? Selbst entwickelt und aufgebaut, oder 
fertig?
Und um was für Stecker geht es denn eigentlich genau?

MfG Stefan

Autor: confus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@stefan
ja selbst entwickelt und aus Spargünden die gleichen Stecker sowohl auf 
Eingangs- als auch auf Ausgangs-Seite verwendet

Autor: Stefan B. (steckersammler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan B. schrieb:
> Und um was für Stecker geht es denn eigentlich genau?

Rück doch mal ein paar mehr Infos raus, oder ist das alles hochgeheim? 
;)

Autor: Bernhard B. (schluchti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht reicht auch eine einfache Farbcodierung?
Sprich: Man markiert die erste Buchse und das zugehörige Kabel mit einer 
Farbe (z.B: rot) und die zweite Buchse und das zugehörige Kabel mit 
einer weiteren Farbe (z.B: blau).

Wenn man ein bisschen aufpasst, sollte die Verpolungsgefahr damit 
ausgeschlossen sein.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.