www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Frage zu Bedeutung eines Serverwartungsanschlusses


Autor: The Beginner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei e-Bay habe ich bei einem gebrauchten Server folgende Anschlüsse 
gefunden:


2 x Netzwerk - RJ-45
3 x Hi-Speed USB 2.0
1 x Maus - generisch - Mini-DIN (PS/2-Typ), 6-polig
1 x Tastatur - generisch - Mini-DIN (PS/2-Typ), 6-polig
1 x seriell - RS-232 - D-Sub (DB-9), 9-polig
1 x Display / Video - VGA - HD D-Sub (HD-15), 15-polig
2 x Verwaltung - RJ-45

Dabei habe ich eine Frage - der Server hat zwei Netzwerkanschlüsse.

Warum zwei? Hat er zwei, damit ich dann doppelt so schnell in mein 
Netzwerk drauf zugreifen kann, wenn z.B. die Verbindung über ein Switch 
erfolgt, dann gibt es ja immer ganz kurze Verbindungen zw. dem Server 
und dem angefragten Computer? Oder sind die beiden Anschlüsse da, um 
zwei Netzwerke miteinander zu kombinieren, also wenn ich z.B. zwei 
Switche habe und an dem einen hängen die Computer 1-4 und an dem zweiten 
Switch die Computer 5-8? Aber ich kann doch eigentlich auch dann zwei 
Switzche noch iteinander vernküpfen.

Gut dass ist das eine. Aber das andere sind die beiden Anschlüsse 2 x 
Verwaltung RJ45. Was sind denn Verwaltungsanschlüsse an einem Computer? 
Schließeich da auch RJ45-Stecker dran und verbinde die wiederum mti 
einem Netzwerk? Oder sind dann in Verwaltung Steuerleitungen drinnen 
vorhanden, die ein Signal setzen, wenn z.B. eine Festplatte kaputt geht 
oder so? Sorry, wenn ich googele, dann finde ich einfach überhaupt 
nichts, was zu Verwaltungsanschlüssen, auch nicht bei dem Servermodell, 
aber ich denke doch, dass so ein "Verwaltungsanschluss" standardmässig 
bei Servern dann vorhanden ist manchmal, oder?

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
The Beginner schrieb:
> Dabei habe ich eine Frage - der Server hat zwei Netzwerkanschlüsse.
>
> Warum zwei? Hat er zwei, damit ich dann doppelt so schnell in mein
> Netzwerk drauf zugreifen kann, wenn z.B. die Verbindung über ein Switch
> erfolgt, dann gibt es ja immer ganz kurze Verbindungen zw. dem Server
> und dem angefragten Computer? Oder sind die beiden Anschlüsse da, um
> zwei Netzwerke miteinander zu kombinieren, also wenn ich z.B. zwei
> Switche habe und an dem einen hängen die Computer 1-4 und an dem zweiten
> Switch die Computer 5-8? Aber ich kann doch eigentlich auch dann zwei
> Switzche noch iteinander vernküpfen.

Erstens kann er dann doppelt so schnell in ein Netzwerk oder eben in 2 
verschiedene Netzwerke senden.

> Gut dass ist das eine. Aber das andere sind die beiden Anschlüsse 2 x
> Verwaltung RJ45. Was sind denn Verwaltungsanschlüsse an einem Computer?
> Schließeich da auch RJ45-Stecker dran und verbinde die wiederum mti
> einem Netzwerk?

Das kann jetzt vieles sein. Das es 2 sind wundert mich etwas. 1 extra 
Netzwerkanschluss für Verwaltungszwecke ist nicht ungewöhnlich 
(Stichwort Out-of-Band-Manangement), aber manchmal ist auch eine RS232 
über RJ45 rausgeführt.

Hilfe wird dir wohl nur die Bedienungsanleitung bieten können.

Autor: Georg W. (gewe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei HP Server wird ein Netzwerkanschluß für das Integrated Lights Out 
Manangement (ILO) verwendet.

Hier bekommt der Netzwerkanschluß für die Verwaltung eine eigne IP. Die 
Verwaltungshardware ist auch bei "ausgeschaltetem" Server an. Du kannst 
dann z.B. über einen Virtual Power Button den Server von der Ferne ein- 
und ausschalten. Ausserdem hast Du eine Remote Console bereits beim 
Hochfahren des Servers, D.h. Du siehst die Bootmeldungen und kannst 
schon vor dem Start des Betriebssystem eingreifen.

Sinn der ganzen Geschichte ist, dass zu keine 200km zu einem Entfernten 
Server fahren musst, um eventuell beim Booten F1 zu drücken oder den 
Server zu Reseten.

cu
Georg

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Server mit 2 normalen Netzwerkanschlüssen sind mittlerweile nicht 
ungewöhnlich - genauer gesagt sind mir in letzter Zeit kaum noch Server 
untergekommen, die nur einen haben.

Eines von diversen Motiven für 2 Anschlüsse ist redundante Anbindung ans 
Netzwerk. An 2 Switches angebunden und mit passender Software versorgt 
kann dann ein Switch ausfallen, ohne dass der Server weg ist.

Zwei RJ45-Verwaltungsanschlüsse sind mit bei IBM Servern der Pentium-3/4 
Generation begegnet (3xx,4xx), für outband System-Management. Dabei 
handelt es sich um einen RS485-Strang (deshalb 2), an dem ca. 10 solcher 
Server und ein Remote Supervisor Adapter als Master sitzen dürfen. 
Konsole ging so natürlich nicht, aber Zustand/Alarm/Reset/Einschalten 
usw.

PS: Kurz bei ebay reingesehen: Treffer. Ich nehme an, du meinst die 
x345. IBM Manuals sind durchweg im Web erhältlich, Wartungshandbücher 
inklusive.

Autor: olibert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
The Beginner schrieb:
> Warum zwei? Hat er zwei

Gängige Server haben inzwischen 4 Netzwerkanschluesse und das ist bei 
komplexen Netzwerken auch gut so.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.