www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Erwarte Müll aber empfange Nix


Autor: Stephan R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin!

Ich bin wie viele vor mit Leid tragender der Parallelport- Fehlermeldung 
"AVR-device not responding" und habe schon viele Fehlerquellen lt. 
Tutorials abgeklappert. (Atmega8535, ThinkpadT30, XP, Programmer- 
Eigenbau mit HC244)

Tückisch: vor dem (vor-vor-vor-vor-) letzten Ausschalten gings 
noch(erst- und letztmalig), bei nächsten mal nicht mehr.
Daher vermute ich Einstellungsfehler an der Schnittstelle selbst.

Um nicht ständig jeden Versuch 5mal durchführen zu müssen folgende Grund 
legende Fragen:

BIOS:
-ists egal, ob ECP, EEP oder Bidirektionale Einstellung?
-welchen Interrupt sollte ich einstellen? (Auswahl: 5 oder 7)
MFILE:
-ist es egal, ob ich als Programmer Stk200 oder PonyProg Stk200 
einstelle?
RECHNER:
-müsste bei abgezogenem Programmer nicht eine andere Fehlermeldung 
erscheinen? (Dass er wenigstens Müll -kosmischen 
Weltraumstrahlungsmüll-empfängt und für einen Response hält?)

Bin sehr dankbar für Hilfe, damit ich endlich weiter programmeiren kann 
und nicht Tage mit der Fehlersuche verbringen muss.

Autor: Stephan R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
streiche "mit Leid"
setze "mir Leid"

Autor: Thomas K. (thkusch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Nur mal aus Neugierde: wieso musst Du noch mit dem LPT-Gerümpel 
arbeiten???

Gruss
Thomas

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich tippe mal auf eine miese Versorgungsspannung oder Wackelkontakte.

Autor: Stephan R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil mein USB-Programmer von myAvr abgeraucht ist.

Schäme mich auch ein wenig...

Autor: Stephan R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner schrieb:
> Ich tippe mal auf eine miese Versorgungsspannung oder Wackelkontakte.


Der aus-9-36V-mach-5V-Spannungswandler sitzt direkt neben dem ATmega.

Autor: Stephan R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe durch einen LED-Test nachgewiesen, dass sich auf dem MOSI des 
Laptop nicht das geringste passiert, das nährt meine LPT- Vermutungen!
Hat nicht jemand Ahnung über deren Einstellung?

Autor: Stephan R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na supi.
Interrupts nie verwenden, wer hätts geahnt, es läuft!

Autor: X- Rocka (x-rocka)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stephan R. schrieb:
> Na supi.
> Interrupts nie verwenden, wer hätts geahnt, es läuft!

Du empfängst jetzt also Müll? :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.