www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik SD-Karte emulieren für Bilderrahmen


Autor: Günther Frings (taraquedo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin auf der Suche nach Ideen, um folgendes möglichst schnell und 
einfach zu realisieren: Ich möchte ein Display, auf das regelmäßig eine 
Bilddatei aus dem Internet aktualisiert und angezeigt wird (z.B. webcam, 
Wetterbericht, Nachrichten, etc.). Es soll nicht viel kosten und einfach 
zu bauen sein (bzw. als kommerzielles Produkt kenne ich dergleichen 
nicht). Es wäre nicht schlimm, wenn zur Aktualisierung ein Computer 
eingeschaltet sein müsste.

Also alles selbst bauen? Sitzt man wohl lange dran und wird von der 
Hardware wohl auch ein wenig teuer. Wie wäre es denn mit einem digitalen 
Bilderrahmen und eine manipulierte "SD-Karte" einsetzen, die die 
Verbindung zu einem PC o.ä. herstellt. Wäre es möglich eine SD-Karte zu 
emulieren? Wie schwer wäre das?

Hat jemand vielleicht eine andere Idee, um so etwas zu verwirklichen 
oder kennt Projekte in diese Richtung?

Grüße!

Autor: psiefke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt SD Speicherkarten mit eingebautem WiFi

http://www.zdnet.de/news/wirtschaft_investition_ha...

vielleicht kann man so etwas zweckentfremden.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt digitale Bilderrahmen mit WLAN...

Autor: dave (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die speicherkarten mit wifi sind dafür aber nicht geignet. sie werden 
wie sd-karten über sdio angesteuert, es wird aber kein file-system 
emuliert.

der bilderrahmen bräuchte also einen treiber für die wifi-karte.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dave schrieb:
> die speicherkarten mit wifi sind dafür aber nicht geignet. sie werden
> wie sd-karten über sdio angesteuert, es wird aber kein file-system
> emuliert.

Das ist sowohl korrekt - und auch nicht korrekt.

Die eyefi-Karten sind keine SDIO-WLAN-Karten, sondern 
SD-Speicherkarten mit WLAN-Interface, die direkt anstelle normaler 
SD-Karten verwendet werden können, so daß beispielsweise auf die von 
Digitalkameras angefertigten Bilder per WLAN zugegriffen werden kann.

http://de.eye.fi/

Was hier zu klären ist, ist ob diese Karten auch andersherum 
funktionieren, daß also per WLAN Dateien auf die Karte übertragen werden 
können.

Für einen digitalen Bilderrahmen gibt es noch eine Alternative, sofern 
er USB-Massenspeicher auslesen kann:
 die Kombination einer Fritzbox 7270 und eines USB-WLAN-Sticks von AVM 
und dieser (noch-) Beta-firmware

http://www.avm.de/de/Service/Service-Portale/Labor...

Autor: Simon Budig (nomis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mal vor einiger Zeit auf einem EVK1104 einen "virtuellen USB 
Stick" implementiert, der aus (wiederum auf einer SD-Karte 
gespeicherten) MP3-Fragmenten zufällige längere Stücke zusammensetzt 
(konkret war das Mozarts musikalisches Würfelspiel). Hat am USB-Port 
meines Autoradios gut funktioniert  :-)

Letztlich muss man bei solchen Sachen immer hoffen, dass das lesende 
Gerät genügend dumm ist, und nicht z.B. Caching in die Quere kommt. Dazu 
muss man sich etwas ausdenken, wie man den Zugriff auf die Dateien 
organisiert: Das Gerät greift nur auf Blöcke zu, wenn man da etwas sich 
dynamisch veränderndes im Hintergrund hat, muss man sehen, wie man die 
Block-Nummern einer bestimmten Datei zuordnet. Leider ist gerade das 
Inhaltsverzeichnis eines Mediums der erste Kandidat für das Caching, und 
ein Medium kann den Host nicht ohne weiteres zwingen, das Verzeichnis 
neu einzulesen. Mit USB könnte man u.U. einen Disconnect forcieren, bei 
SD-Karten wird das schwierig.

Viele Grüße,
        Simon

Autor: Ingo K. (drohne235)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht ist dieses Kit ja auch ein Denkansatz:

http://www.ladyada.net/make/ybox2/

Autor: snowfly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn ein laufender PC kein Problem  ist
und es möglichst schnell gehen soll wie wäre es mit
einem USB Monitor?

Autor: melt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muss es ein bestimmter Bilderrahmen sein? Sonst könnte man prüfen ob 
fertige Bilderrahmen mit WLAN die nötige Refreshrate hinbekommen, und 
diese dann von außen passend mit Bildern füttern.

Autor: snowfly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nächsete Idee...

die pins der SD karte mit treibern oder relaise zwischen
Bilderrahmen und PC hin und herschalten.

Immer wenn der PC neue Daten hat schaltet er die SD auf sich um
schreibt die neue(einzige) Datei und schaltet die SD wieder
auf den Bilderrahmen.
jetzt muss der Bilderrahmen nur noch immer wenn eine SD eingelegt wird
dessen Inhalt anzeigen.

Autor: Gummiklaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo....

ich will das Thema mal aufgreifen.
Hat der Ersteller eine Lösung mit SD gefunden?

Hintergrund ist, ich habe ein Gerät was schwer zugänglich ist.
Es werden auf einer SD-Karte jede Minute Werte abgespeichert.
Um diese Daten auszuwerten muss ich an dieses Gerät ran, SD-Karte
herausnehmen, kopieren und wieder einsetzene.

Die Idee wäre nun wenn man eine SD-Karte die auf ein Netzlaufwerk
die Daten per Wlan oder LAN ablegt. (W)LAN ist dort vorhanden.

Die eyfi Karte überträgt ja nur Bilder aber leider keine anderen
Dateien.

Wäre super wenn da jemand eine Idee hätte oder ob es hier schon
ein Bastelprojekt dazu gibt. Hab leider noch nichts dazu gefunden.

Gummiklaus

Autor: vip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du Glück hast, ist der Gerätehersteller geizig und greift auf die 
Karte per SPI zu (was nun mal das billigste ist). Dann könntest du mit 
einem  schnell genugen µC einen SPI-Slave zur Verfügung stellen.
Wenn hingegen das SD-Protokoll verwendet wird, wird es teuer, denn 
dieses kannst du nur gegen Geld einsehen. Kannst du nicht einfach die 
Datenleitungen der Karte verlängern und die Karte leichter zugänglich 
platzieren (auch möglich ohne Karte oder Gerät zu manipulieren)?

Autor: Gummiklaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja das so etwas mit den Verlängern. Leider muss die Karte dazu über ein 
Menü deaktiviert bzw. wieder aktiviert werden. (kleines Display im 
Gerät)

SPI-Slave härt sich gut an. Ich gehe mal davon aus, dass hier nicht das 
SD-Protokoll verwendet wird. Nicht für so ein paar Log Daten....

Also letztendlich müsste ich hinter dem SPI-Slave dann doch wieder 
irgentwo
eine Speicherkarte Emulieren?

Gummiklaus

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die eyfi Karte überträgt ja nur Bilder aber leider keine anderen
>Dateien.

Dann nenn deine Dateien doch log110803.*jpg*;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.