www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder PTT-Signal (welche Signalform)


Autor: Michael Lenz (hochbett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Liebe Funkamateure,

mein Sendeverstärker "HLA-150, 1.8 - 30 MHz" hat einen Eingang für ein 
PTT-Signal, mit dem ich auf "Senden" umschalten kann.
http://www.rmitaly.com/download/manuals/HLA150-man...

Die automatische Umschaltung funktioniert für meine Anwendung nicht, da 
ich kurze Ultraschallimpulse senden will.

Wie sieht ein PTT-Signal typischerweise aus?
- Spannungsquelle 5V
- Verbindung gegen Masse
- Audiosignal

Gruß,
  Michael

Autor: Name ist Wurscht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt ganz auf dein Gerät an. Bei manchen muss man den Pin auf GND 
ziehen, bei anderen z.B. auf +5V. Wenn du zu deinem konkreten Modell 
keine Daten findest, probiere es doch einfach aus. Z.B. mit einem 
Widerstand im Kiloohm-Bereich, damit nix kaputt gehen kann.

Autor: Michael Lenz (hochbett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

> Kommt ganz auf dein Gerät an. Bei manchen muss man den Pin auf GND
> ziehen, bei anderen z.B. auf +5V. Wenn du zu deinem konkreten Modell
> keine Daten findest, probiere es doch einfach aus. Z.B. mit einem
> Widerstand im Kiloohm-Bereich, damit nix kaputt gehen kann.

danke, dann weiß ich jetzt, daß es ein digitales Signal ist, das 
irgendeinen Transistor durchsteuert. Mir sind die Begriffe aus dem 
Amateurfunk nicht so geläufig, daher muß ich auch diese "einfachen" 
Begriffe nachfragen.

Gruß,
  Michael

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Afu-Endstufe ( PA ) wird im Normalfall gegen Masse eingeschaltet. 
Als Steckernorm am Transceiver hat sich Chinch durchgesetzt. Der 
Schaltstrom beträgt meist nur wenige mA.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Lenz schrieb:
> Mir sind die Begriffe aus dem
> Amateurfunk nicht so geläufig, daher muß ich auch diese "einfachen"
> Begriffe nachfragen.

PTT = "push to talk", das meint eigentlich die "Sprechtaste".

Autor: Michael Lenz (hochbett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jörg,

>> Mir sind die Begriffe aus dem
>> Amateurfunk nicht so geläufig, daher muß ich auch diese "einfachen"
>> Begriffe nachfragen.
>
> PTT = "push to talk", das meint eigentlich die "Sprechtaste".

Aha, also brauche ich ein Cinch-Stecker mit einem k-Ohm-Widerstand. Wenn 
ich den einstecke, drücke ich die Sprechtaste sozusagen dauerhaft. Das 
ist ja mal ein kleineres Problem. :-)


Gruß,
  Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.