www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Problem mit UC3A3 und Dragon


Autor: Martin P. (pb23692)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe mir für die Programmierung und Debug eines UC3A3 mittles JTAG 
einen AVR-Dragon (neueste Hardware-version) zugelegt, und habe mit 
diesen Prozessortyp bzw. Programmer keine praktische Erfahrung.

Der Dragon wird von AVR32Studio V2.6 auch richtig erkannt und kann die 
MCU-Info vom UC3A3 auch richtig auslesen.

Ich habe aber folgendes Problem beim programmieren bzw. Debug des UC3A3: 
Beim Raufspielen des Programms bricht der Vorgang meistens nach 
unterschiedlich langen Zeiten mit einer solchen Meldung ab:

>Connected to AVR Dragon  version {0x060b, 0x060b}.
>Programming 61128 bytes in 3 segments.
>Failed programming target
>Internal flash programming failed
>Write memory failed.
>Failed writing 256 bytes to address 0x80000800.
>Failed to execute command with ID 0x2D.

Wobei die Adresse meist unterschiedlich ist. Manchmal schafft er es 
sogar das Programm vollständig raufzuspielen.
Habe mal alles auch auf einem anderen PC (WinXP SP3) installiert, wo 
dieses Problem etwas weniger oft auftretet aber immerhin ein Debug ohne 
Ärger nicht zulässt.
Auch der Einbau von Pull-up Wiederstände auf den JTAG-Leitungen hat 
keine Besserung gebracht.

Kann es da irgendwo ein Timing-Problem geben?

Autor: Stefan O. (avrstefan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe ein ähnliches Problem mit einem JTAGICE MKII das macht alle paar 
debug versuche das gleiche so alle 4-7 Versuche kommt es einmal vor. 
Stecke dann immer aus und wieder an und es geht meistens. Würde mich 
schon auch mal interessieren woran das Problem liegt.

Autor: slw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie ist die Reset, Buspins Beschaltung?

Autor: Stefan O. (avrstefan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe das ALVDI Header Board mit AVR32UC3B0256 drauf da ist der Reset mit 
10k auf +3.3V gezogen und noch mit einem Kondensator 100n.

Autor: Martin P. (pb23692)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

auch ich habe den Reset mit 10k auf +3.3V gezogen und noch mit einem 
Kondensator 100n.

Um sicher zu gehen, sind alle anderen Pins des UC3A3 sind z.Z. noch 
unbelegt. Es wird nur der Quarz an OSC0, die USB und der JTAG verwendet.

Autor: slw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das erste, was ich probieren würde, ist 100nF auf 100p zu reduzieren. An 
den Programmierpins soll auch so gut wie keine C Last anschließen.

Autor: Stefan O. (avrstefan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Werde das nachher gleich mal ausprobieren
Danke

Autor: Martin P. (pb23692)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Reset-Leitung mit dem Pull-up zu 10k und den Kondensator zu 100nF 
ist aber auch auf der Evaluation Board EVK1104 so beschaltet.

Daran duerfte es also nicht liegen.

Gibt es eine Moeglichkeit den Dragon auf der JTAG versuchsweise etwas 
"langsamer" zu takten?

Autor: Stefan O. (avrstefan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also das auswechseln des Kondensators hatte keine nenenswerte Änderung 
gebracht. Kriege die Nachricht immer noch manchmal angezeigt.

Autor: Stefan O. (avrstefan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab mir mal das Flachbandkabel angesehen und hab darauf zwei Knicke 
endeckt die jedoch schon von anfang an dran waren. Habe dieses dann 
ausgetauscht und welch wunder es geht wieder alles.

Weiss jemand wo man die Flachbandkabel für den JTAGICE MKII kaufen kann?

Autor: Martin P. (pb23692)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Stefan,

da hast du tatsaechlich Recht!!

Ich habe naehmlich mein Flachbandkabel (ca. 10 cm Laenge) an zwei 
Stellen zu 90° geknickt, um es schoener ueber die Platinen zu legen.

Nachdem ich die beiden Knicke rausgemacht habe, ist das Problem fast 
gaenzlich verschwunden. Ich werde morgen ein noch kuerzeres 
Flachbandkabel ausprobieren.

Es sieht so aus, als ob die JTAG-Schnittstelle des DRAGON sehr 
empfindlich auf Streukapazitäten des Flachbandkabels ist.

Autor: Martin P. (pb23692)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

das mit dem Flachbandkabel war leider ein Fehlalarm.
Das Problem ist am naechsten Tag wieder aufgetreten :(

Seltsam ist dabei, dass z.B. der "Chip erase" , "Read" und "Read MCU 
info" immer funktionieren. Nur beim Schreiben des Flash-Speichers tretet 
dieses Problem auf.

Frage: Ist es ueberhaupt normal, dass nach jedem Aufruf von avr32program 
der Dragon von der Geraeteliste im Devicemanager von Windows kurz 
verschwindet und dann wieder auftaucht? (Der typisches Windows Klang 
Ding-Dong und dann Dong-Ding ist dabei zu hoeren).

Autor: Stefan O. (avrstefan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das scheint normal zu sein. Habe das ganze unter einer Virtuellen 
Maschine laufen und muss dort eine Option setzten, dass das 
entsprechende USB Gerät automatisch angebunden wird und durchgeschleift. 
Wenn ich diese nicht setze ist nach dem Debuggen der Debugger weg und 
ich müsste ihn manuell wieder anmelden.

Hab mir jetzt auch mal ein Dragon besorgt als Ersatz und werde das mal 
ausprobieren.

Übrigens so alle paar mal kommt es trotz Kabelwechsel immer noch zum 
Problem, das ich den Flash nicht programmieren kann, jedoch nur sehr 
selten.

Autor: cst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Virtuelle Maschine? Mmh.

Ich habe bisher die Erfahrung gemacht dass das durchreichen von 
USB-Geräten (VBox, VMWare) alles andere als zuverlässig funktioniert, 
sowohl bei JTAG als auch einem PeakCan-Adapter (USB auf CAN-Bus) sind 
immer wieder mal verrecker drin (bei JTAG das was du beschrieben hast), 
ganz zu schweigen von den Problemen die man hat wenn man die Dinger mit 
einem Kollegen tauscht, da kann man froh sein wenns beim zweiten 
Einstecken überhaupt noch funkioniert.

Der Support ist ziemlich unausgegoren in dem Bereich meiner Meinung 
nach...

Autor: Martin P. (pb23692)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verwende hingegen keine virtuelle Maschine.
Weiters habe ich auch alles auf einen zweiten PC installiert und 
ausprobiert: Auch dort habe ich das gleiche Problem.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.