www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Spule WX-173, 6 mH


Autor: Claudio H. (bastelfinger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe eine alte Schaltung, die ich nachbauen möchte. Dort ist eine 
Spule "WX-173" mit einer Induktivität von 6 mH aufgeführt. Funktion der 
Spule ist Strombegrenzung im Netzteil.

Leider kenne ich mich mit Spulen nicht aus, google hat mir erstmal 
nichts gebracht.
Welche Spule könnte ich statt dieser verwenden?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Claudio H. (bastelfinger)

>Spule "WX-173" mit einer Induktivität von 6 mH aufgeführt. Funktion der
>Spule ist Strombegrenzung im Netzteil.

Wirklich? Das funktioniert bestenfalls bei Wechselstrom.

>Welche Spule könnte ich statt dieser verwenden?

Meine Glaskugel sagt mir, das du uns einen Schaltplan zeigen solltest. 
Siehe Netiquette.

MFG
Falk

Autor: Klaus Ra. (klara)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Claudio,
Induktivitäten nutzt man zur Siebung oder in Filtern. Letzteres durch 
eine Stromkompensierte Drossel. Eine Strombegrenzung kann man zwar auch 
erreichen, wird aber allgemein wohl selten so durchgeführt. Mit 6 mH 
könnte man den hohen Ladestrom bei 4700uF auf 10A begrenzen, nur um eine 
Hausnummer zu nennen. Dafür muss aber der Kern schon etwas grösser sein.
Gut, am besten zeigst Du uns mal das Schaltbild. Um zu beurteilen was Du 
benötigst müsste man wissen welche Frequenzen und Stromstärken hier 
auftreten.
Gruss Klaus.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Klaus Ra. (klara)

>erreichen, wird aber allgemein wohl selten so durchgeführt. Mit 6 mH
>könnte man den hohen Ladestrom bei 4700uF auf 10A begrenzen,

Glaub ich eher nicht. Eine Spule begrenzt keinen Strom, nur die 
StromANSTIEGSgeschwindigkeit. Siehe Artikel Spule.

Autor: Claudio H. (bastelfinger)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo und danke erstmal, ein Schaltbild habe ich jetzt mal mit Paint 
gezeichnet, habe leider keinen Scanner. Funktion: Der Last-Widerstand 
wird nachher eine Wasserstrecke von ~10 m, über den mit dem Schalter 
(der durch einen Mikrocontroller gesteuert wird) in kurzen Impulen eine 
Spannung abfällt.
Geräte nach diesem Prinzip werden gerade in Amerika eingesetzt, um die 
Zuwanderung von fremden Fischarten in die großen Seen zu stoppen. Das 
elektrische Feld verscheucht die Fische, sodaß sie in den Flüssen 
bleiben.

Die Funktion der Spule wird mit "di/dt protection for the Triac" der 
Phasenanschnittsteuerung beschrieben (das Gerät wird mit 110 V 
Wechselspannung bei 60 Hz betrieben).

Das Teil in der Mitte ist ein Brückengleichrichter.

Ich habe mich halt gefragt, ob man mit der Bezeichnung "WX-173" die 
Spulendaten in einem Tabellenwerk o.ä. nachschauen kann.

Vielen Dank für eure Zeit und viele Grüße!

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Claudio H. (bastelfinger)

>Geräte nach diesem Prinzip werden gerade in Amerika eingesetzt, um die
>Zuwanderung von fremden Fischarten in die großen Seen zu stoppen. Das
>elektrische Feld verscheucht die Fische, sodaß sie in den Flüssen
>bleiben.

WOW, Anti-Elektrofischen ;-)
Über den Sinn solcher Sachen will ich mal nicht nachdenken.

>Die Funktion der Spule wird mit "di/dt protection for the Triac" der
>Phasenanschnittsteuerung beschrieben

Das ist auch so ;-)
Wenn gleich 6mH (Milli Henry) etwas viel erscheinen. Kann aber mit den 
dicken Elkos zusammenhängen.

>Ich habe mich halt gefragt, ob man mit der Bezeichnung "WX-173" die
>Spulendaten in einem Tabellenwerk o.ä. nachschauen kann.

Theoretisch ja.
Praktisch muss man nur den maximalen Strom an der Last kennen, den muss 
die Spule auch aushalten, plus Reserve.

MFG
Falk

Autor: ArnoR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist eine Schaltung und vermutlich auch sämtliche Teile aus einem 
üblichen Phasenanschittdimmer. Dort drin ist auch die gesuchte Drossel. 
Das bekommt man in jeden Baumarkt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.