www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Buchempfehlung HF-Technik für Anfänger


Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich würde mich gerne mal ein wenig über HF-Technik informieren, 
möglichst mit ein wenig Elektronik dabei.

D.h. lerne, wie entstehen Funkwellen, die breiten sie sich aus, was hat 
es mit Antennen auf sich, wie funktionieren verschiedene Antennen, 
Abstrahlcharakteristik?, Sendeleistung, Empfänger, Modulationsverfahren, 
freigegebene Frequenzen, was man bei verschiedenen Frequenzbereichen 
beachten muss...

so einen Rundum-Überblick damit ich mal die Grundkenntnisse drauf habe.

Wenn möglich sollte nicht allzuviel höhere Mathematik verwendet werden, 
darüber kann ich mich dann anwendungsbezogen noch genauer informieren. 
D.h. keine hochkomplizierten Herleitungen oder lange Formeln mit den 
unmöglichsten Formelzeichen. (Ganz ohne Formeln soll es ja nicht sein). 
Eben aufs wesentliche Beschränkt so dass der praktische Nutzen im 
Vordergrund steht.

Vielleicht sogar mit ein paar wenigen elektronischen 
Experimentierschaltungsvorschlägen.

Kennt da jemand was gutes?

lg PoWl

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht wäre der Amateurfunklehrgang von DJ4UF was für Dich:
http://www.dj4uf.de/lehrg/index.html

Weiter unten auf der Seite gibt es den Lehrgang auch online.

Grüße, Daniel

Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK danke, das werd ich mir mal reinziehen und eventuell auch als Buch 
besorgen.

Weitere Vorschläge sind aber immer willkommen!

In der Bücherei an der DHBW hab ich ein paar Bücher gefunden aber die 
waren alle sehr theoretisch, nicht wirklich gut für den flachen Einstieg 
im Hobbybereich.

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du koenntest dir das ARRL-Handbuch kaufen. Da wird erst mehr gebastelt 
als gerechnet und schon garnicht hergeleitet. :)

BTW: Ich habe die 2008er Ausgabe. Ist es dann sinnvoll die 2010er 
Ausgabe zu kaufen, steht also was komplett anderes drin. Oder sind immer 
90% gleich und das wird nur modernisiert?

Olaf

Autor: Gästle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine wunderbare Einführung für "Fußgänger" mit allem was dazu gehört ist 
"Rundfunktechnik selbst erlebt" ISBN 3-332-00230-9 oder "Rundfunk und 
Fernsehen selbst erlebt" von Lothar König. Die alten Ausgaben um 1970 
sind zum Teil noch mit Röhren.
Genauso sind die meisten Bücher aus den Reihen "Das kannst auch Du" oder 
"selbst Erlebt" zu empfehlen.

Autor: Finsbury (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wirklich interessante Zusammensetzung deiner Ziele. Wenn du vorhast, 
alles möglichst ohne die notwenigen mathematischen Zusammenhänge 
untersetzt zu >lernen< (dein Wort), dann kannst du's eigentlich auch 
gleich sein lassen.

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ein ganz plattes Niveau kenn ich auch keine. Dafür wäre die nächste 
öffentliche Bibliothek zuständig. Wenn du da alles gelesen hast, gehste 
eben in die nächste Uni-Biblio. Danach liest man Funkamateur. Viel 
klassische Elektronikzeitschriften gibt es nicht mehr. Sind alle 
gestorben seit es das Internet gibt. Komischerweise halten sich aber 
Computerzeitschriften.

Die Klassiker:
The Art of Electronics
EMRFD
usw.

Im Allgemeinen gibt das Web ja eh mehr als man je lesen könnte.

Gibts hier keinen Artikel zu Büchern?

Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Finsbury schrieb:
> Wirklich interessante Zusammensetzung deiner Ziele. Wenn du vorhast,
> alles möglichst ohne die notwenigen mathematischen Zusammenhänge
> untersetzt zu >lernen< (dein Wort), dann kannst du's eigentlich auch
> gleich sein lassen.

Da hast du wohl was falsch verstanden. Ich möcht einen praxisbezogenen 
Einstieg der sich nicht in Mathematischen Beweisen verrennt und einen 
nach der ersten Seite gleich mit komplexen Formeln zuballert. Mit denen 
kann ich mich hinterher immernoch auseinandersetzen.

Die genannten Bücher werde ich mir mal anschauen. danke.

Autor: Jochen Fe. (jamesy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was eigentlich immer recht gut ist, das Standardwerk Meinke/Gundlach: 
Taschenbuch der Hochfrequenztechnik. Taschenbuch war es mal - kostet 
auch ganz schön, kann man aber auch antiquarisch günstig bekommen. Auch 
Formeln, aber auch ein guter Einsteigerteil.

Autor: name eintragen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Meinke/Gundlach ist wohl für Studenten fast unverzichtbar, aber für 
einen Hobbybastler, der praxisrelevante Grundlagen mit nur soviel 
Mathematik wie für den Anfang notwendig lernen will, eindeutig zu 
kompliziert. Da wäre besagte Amateurfunkliteratur von Moltrecht und 
anderen schon angemessener. Einfach bei einer Onlinebuchhandlung 
"Amateurfunk" in die Suchmaschine eintippen.

Autor: Jochen Fe. (jamesy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da bin ich etwas anderer Meinung. Zugegeben, der zweite Teil ist 
"heftig" mit Theorie, aber der erste und der Dritte, also Grundlagen und 
Systeme ist doch sehr übersichtlich.
Der Moltrecht - und ich habe damit schon Kurse gegeben - ist doch eher 
auf wiki-Niveau, das gibt es auch einfach so im Internet.
Ich denke, auch wenn man nciht das ganze Buch gleich am Anfang versteht, 
so ist es doch wertvoller, ein etwas anspruchsvolleres Buch zu haben, 
als eines, was doch viele Sachen gar nicht berührt.
Klar, das ist nur meine persönliche Meinung.

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was Paul genau will, weiß sicherlich nur er. Ich vermute aber, das es 
praxisbezug haben soll. Damit meine ich, das z.B. ein Gilbert-Mischer 
eben nicht nur aus 6 Transistoren besteht, sondern eine 
Bauelementnummer, Preis und Bezugsquelle besitzt. Das vermisse ich 
nämlich auch bei SEHR VIELEN ansonsten guten Büchern.

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.darcverlag.de/HF-Bauelemente-und-Schaltungen

Ich habs in Englisch. Ist recht brauchbar.

Autor: joBee (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ARRL Handbuch ... Bei Amazon finde ich Preise um 100 und 200€ für 
2010. In der FUNK Zeitschrift stand was von 50€ drin.

Gibts da Unterschiede ?

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
200 Euro?? Wieviel Seiten hat das denn?

Autor: joBee (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.amazon.de/gp/offer-listing/0872591468/r...

oder ist das ein SDR inclusive ? :)

Autor: wissender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenns englisch sein darf :
z.B. Experimental Methods in RF Design von Wes Hayward u.a..
ISBN 0-87259-879-9 zu 49 Dollar, gibts z.B. beim DARC Verlag.

Dort werden von Messgeräten über Endstufen bis hin zu QRP Transceivern 
Schaltungen besprochen / vorgestellt. Meist gleich mit Bildern des 
Aufbaus dabei - von Breadboard bis schön. Dazu tipps zum Aufbau / 
Basteln. Ein Kapitel DSP Technik ist auch bei, auf beiligender CD sollen 
da auch Sourcen u.a. dabei sein. Ist naturgemäß auf Amateurfunk 
ausgelegt.
Ich habe bislang nur mal in einigen Kapiteln quergelesen. Ist aber eine 
schöne Ergänzung zu den theorielastigen Standardwerken.
Im Gegensatz zum z.B. "Tietze Schenk" kann man hier drin auch mal ein 
Kapitel so wegschmöckern. Fängt mit allgemeinen Grundlagen z.B. zur dB 
Pegelrechnung an und endet glaube i9ch bei einem ZF DSP TRX.

mfg

Maik

Autor: HabNix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
das ARRL-Handbook gibt es seit diesem Monat in der Ausführung 2011. Je 
nach Einband kostet es 43€ oder 51€. Es ist jeweils eine CD dabei. 
Vertrieb z.B. durch den "FUNKAMATEUR".

Schönes Wochenende

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun ja, wenn man doch etwas gelesen hat brummt einen der Kopf. Und man 
hat ja eine Vorstellung welches HF-Gebiet man beackern will. Es muß dann 
auch praktisch werden, und daran kann man sich weiterentwickeln.
Und wer noch kein konkretes Ziel hat, der fängt mit einem Detektor an. 
Der Lerneffekt ist doch sehr groß.

Autor: Sepp Obermair (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Tipp:

Gewöhn dich an Mathematik, wenndu das geschafft hast lese von 
Constantine Ballanis: Advanced Engineering Electromagnetics, hiermit 
hats du eine gute Grundlage für HF Technik.

Modulationsverfahren etc würde ich ehr zur Nachrichtentechnik zählen. 
Aber auch da gibts gute Bücher.

Autor: Finsbury (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Da hast du wohl was falsch verstanden.

gut möglich


>Ich möcht einen praxisbezogenen  Einstieg der sich nicht in >Mathematischen 
Beweisen verrennt

Das meine ich auch gar nicht, allerdings fängt es genau dort an. Es gibt 
genügend, (vorsichtig gesagt) populärwissenschaftliche Literatur, welche 
dir helfen kann dir einen geringen Überblick darüber zu verschaffen was 
es alles gibt. Bei dir heißts aber "wie funktionieren verschiedene 
Antennen" und "Modulationsverfahren" und da ist mit hemdsärmlichen 
Formulierungen schnell Schluss.

> nach der ersten Seite gleich mit komplexen Formeln zuballert. Mit denen
> kann ich mich hinterher immernoch auseinandersetzen.

Zum Glück ist es nicht ganz so drastisch wie du befürchtest. Es gab 
viele Leute lange vor dir, welche das schon recht handlich verpackt 
haben. Die Mathematik ist nichts weiter wie eine etablierte Sprache um 
einfache oder komplexe Zusammenhänge ohne viele Worte lesbar zu machen. 
Ich möchte wirklich(!) nicht auf Mathematik herumreiten aber gewöhn dich 
besser daran wenn dein Vorhaben ernst gemeint ist.

Literaturempfehlungen sind so eine Sache. Mache ich eigentlich nicht 
gern. Schau bei der nächsten Uni-Bibliothek vorbei und schau besser 
selbst nach womit du gut klar kommst. Dicke Wälzer, welche angefangen 
mit diskreter Schaltungstechnik über Leitungen bis HF-Elektronik und 
Antennen alles abdecken wollen sind übrigends nicht immer grundsätzlich 
ratsam.

Michael_ schrieb:
> Und man
> hat ja eine Vorstellung welches HF-Gebiet man beackern will.

Und das war noch ein sehr wertvoller Hinweis für dich.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.