www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik OP-Gehaeuse mit gebogenen Kontakten


Autor: Oehrstaedtbase (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In diesem Link wird bei den Operationsverstärkern

http://www.mikrocontroller.net/articles/Operations...

ein Modell namens LM1458D verwendet.

Ich habe mir bei reichelt das Bauteil angeschaut und gesehen, dass die 
Kontakte unten rumgebogen sind. Ich bezweifel, dass ich die dann in eine 
ganz einfache Platine oder in ein Steckbrett reinmachen kann, oder?

Einen anderen Operationsverstärker gabs nicht mit dem Namen mit geraden 
Kontakten, kann mir jemand vielleicht noch ein Alternativmodell nennen, 
was auch zu den Beispielen passt in dem Tutorial-Link da oben - oder ist 
es egal, was für nen Operationsverstärker nimmt? Etwas weiter unten wird 
bei dem Link verwendet, ein sog. tl072p, kann der auch für alle 
schaltungstypen verwendet werden?

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich habe mir bei reichelt das Bauteil angeschaut und gesehen, dass die
>Kontakte unten rumgebogen sind. Ich bezweifel, dass ich die dann in eine
>ganz einfache Platine oder in ein Steckbrett reinmachen kann, oder?


Einen OP im DIP oder DIL Gehäuse bekommst du problemlos
auf jedes Steckbrett und in jede Platine.

Autor: opa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja

Autor: Oehrstaedtbase (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ach so -

sind dann dip gerade kontakte und dil - am unteren ende etwas abgebogene 
Kontakte? Ich hatte zunächst gedacht, dass man die gebogenen Kontakte 
dann direkt auf die Lötstelle drauflöten tut, also direkt auf das 
Lötauge in einer Platine von unten und es nicht von oben durchsteckt, 
ich dacht, das ging wegen der Knickung im Bein nicht, aber es geht dann 
doch ganz sicher?

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>sind dann dip gerade kontakte und dil - am unteren ende etwas abgebogene
>Kontakte?

Nö, ist ein und dasselbe. Wenn du dir bei Reichelt SMD
Bausteine anschaust ist das natürlich nicht Steckbrett tauglich.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oehrstaedtbase schrieb:
> Ich habe mir bei reichelt das Bauteil angeschaut und gesehen, dass die
> Kontakte unten rumgebogen sind. Ich bezweifel, dass ich die dann in eine
> ganz einfache Platine oder in ein Steckbrett reinmachen kann, oder?
Das ist ein SMD-Gehäuse namens SOIC-8. Das bekommst du nicht so einfach 
in ein Steckbrett, schon weil der Pinabstand nur 1,27mm ist... :-o

holger schrieb:
>>sind dann dip gerade kontakte und dil - am unteren ende etwas abgebogene
>>Kontakte?
> Nö, ist ein und dasselbe.
Auch falsch: DIL können auch Keramikgehäuse sein.
DIP ist DIL im Platikgehäuse...

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>>sind dann dip gerade kontakte und dil - am unteren ende etwas abgebogene
>>>Kontakte?
>> Nö, ist ein und dasselbe.
>Auch falsch: DIL können auch Keramikgehäuse sein.
>DIP ist DIL im Platikgehäuse...

Haarspalter;) Dat merkt er doch erst wenn er reinbeisst;)

Autor: Oehrstaedtbase (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja, dass ist der einzige, den es bei reichelt gibt

http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=444;GROUP=A21...

der hat nun mal unten gebogene kontaktbeine

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>naja, dass ist der einzige, den es bei reichelt gibt

Schau nach LM358.

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann hast Du drei Möglichkeiten:

Nimm einen anderen OPV mit passenden Daten.
Kauf den OPV im DIL bei einem anderen Anbieter.
Nimm diesen OPV und setze ihn auf einen Adapter.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oehrstaedtbase schrieb:
> naja, dass ist der einzige, den es bei reichelt gibt
>
> http://www.reichelt.de/?ARTICLE=39428
>
> der hat nun mal unten gebogene kontaktbeine

Diese Bauform heißt SO-8. Steht so auch bei Reichelt auf der Seite.
Das ist ein SMD-Gehäuse, das hat neben den flach gebogenen Beinchen 
(oder eher Füßchen) auch noch einen kleineren Beinchenabstand, nämlich 
nur 1.27 anstelle von 2.54 mm.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.