www.mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung Bluetooth Verwendung IPhone/IPad


Autor: Holle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich würde gerne verschiedenste Sensoren die ihre Daten per Bluetooth 
senden und empfangen an das IPhone/IPad mit Hilfe einer App ankopplen.
Hat einer Erfahrungen mit der Bluetooth Programmierung auf diesen 
Geräten. In wie weit gibt es seitens Apple Restriktionen in der 
Benutzung der BT Schnittstelle?

Danke schon mal im voraus

Holger

Autor: mar IO (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
siehe http://developer.apple.com/library/ios/#qa/qa2009/...

Du musst halt "Apple's MFi licensee program" beitreten. Was auch immer 
das ist...

Autor: Holle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@mar,

meinst du die Registrierung als Developer bei Apple? Das ist nicht das 
Problem, dort bin ich bereits registriert.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Trotzdem denke ich wirst du Probleme haben

> ich würde gerne verschiedenste Sensoren die ihre Daten per Bluetooth
> senden und empfangen

Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Sensoren (bzw. deren Firmen du 
weißt schon wies gemeint ist) Mitglied im Apple Club sind und sich beim 
iPhone als MFi kompatibel anmelden.


iPhone und Bluetooth sind 2 paar Schuhe die nicht wirklich gut 
zusammenpassen. Was bei anderen Handies problemlos geht (zb Drucker 
anschliessen), geht beim iPhone überhaupt nicht. Von daher Vorsicht bei 
Standard-Handy-Accessories auf Bluetoothbasis. Bis auf Headsets macht so 
gut wie alles Probleme. Irgendwelchen Sensoren räume ich da noch weniger 
Chancen ein.

Vielleicht gelingt es ja noch, den Steve davon zu überzeugen, dass BT 
keine so schlechte Sache ist und seine Kunden schon mündig genug sind 
selbst zu entscheiden ob das iPhone sich mit einem Gerät pairen soll 
oder nicht. Aber bis der das wieder kapiert ....

Autor: mar IO (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Holle schrieb:
> @mar,
>
> meinst du die Registrierung als Developer bei Apple? Das ist nicht das
> Problem, dort bin ich bereits registriert.

Nein, meinte ich nicht. Das geht (nur) über das MFi Programm. Das wird 
nochmal ein Sümmchen kosten (reine Vermutung) und dann kannst Du sowas 
verwenden bzw. den Dockconnector. Einfach mal bei Apple anfragen

Autor: Holle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also die Sensoren die ich benutzen möchte lassen sich unter Windows 
absolut simple mittels Terminalprogramm konfigurieren und und senden 
dann ihre Daten die ich mit dem selben Terminal empfangen. Selbiges 
lässt sich dann natürlich mittels irgendwelcher Oberflächen "schick" 
verpacken... Das Ziel wäre es jetzt die Hardware mittels einer App vom 
IPhone/IPad zu steuern...

Gruß Holger

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann musst Du herausfinden, ob der BT-Stack das Profil für serielle 
Kommunikation unterstützt, und ob es zulässig ist (im Rahmen der 
Einschränkungen für im AppStore veröffentlichte Apps), darauf 
zuzugreifen.

Wikipedia meint das hier:
All iPhones support HFP and PBAP. Version 3.0 of the operating 
system added support for A2DP, limited AVRCP and PAN for 
iPhone 3G/3GS and iPod Touch 2nd/3rd generation only.
Original iPhone (iPhone 2G) bluetooth chip can provide A2DP as 
well, but Apple decided not to enable it. However, A2DP can be 
enabled in a jailbroken iPhone 2G by a special utility.

  HFP - hands free profile (Freisprechen)
 PBAP - phone book access profile
 A2DP - advanced audio distribution profile
AVRCP - audio video remote control profile
  PAN - personal area networking profile

Was Du bräuchtest, wäre SPP.

Möglicherweise lässt sich mit PAN etwas erreichen, das aber erfordert 
wohl etwas mehr Aufwand auf der "Sensor"-Seite.

Eine andere Möglichkeit bestünde in einem dedizierten 
WLAN-zu-BT-Umsetzer, der einen Netzwerkzugriff auf die BT-Sensoren 
ermöglicht.

Autor: Holle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
WLAN to BT converter kommen leider aus verschiedenen Gründen nicht in 
Frage.
Ich habe auf der Seite www.bluetooth.org nochmal geschaut was dort so 
für IPhone/IPad bzw. OS3.2/OS4 eingetragen ist. Wenn man danach geht ist 
das SPP Protokoll zumindestens unterstützt. Da ich was die 
Programmierung für Apple OS angeht newbie bin, ist es für mich schwer 
einzuschätzen was das bedeutet. Zumal man in verschiedenen Foren 
unterschiedliche Aussagen findet.
Man findet auch einige "Accessories" für Iphone/IPad die auf BT Basis 
kommunizieren. (diverse Barcodescanner, medizinische Sensoren..)
Vielleicht gibt es ja hier im Forum doch Leute die aktiv auf der Sciene 
tätig sind...

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Holle schrieb:

> Man findet auch einige "Accessories" für Iphone/IPad die auf BT Basis
> kommunizieren. (diverse Barcodescanner, medizinische Sensoren..)

Die sind dann aber auch immer speziell an das iPhone 'angepasst' worden. 
Angepasst heißt, dass sich die Firmen bei Apple die Lizensierung geholt 
haben.

Mit normalen BT-Geräten von der Stange fällst du beim iPhone kräftig auf 
die Schnauze. Das fängt schon bei ganz banalen Dingen an, wie zb ein 
Photo von einem iPhone auf ein anderes Handy zu übertragen. Wenn du da 
naiv rangehst und dir sagst 'Mit meinem Nokia Handy konnte ich bislang 
noch mit jedem anderen Handy Photos austauschen', dann fällst du beim 
iPhone auf die Schnauze. Selbst Photoübertragung von einem iPhone auf 
ein anderes iPhone geht nicht ohne Spezialsoftware, die natürlich wieder 
zu nichts anderem kompatibel ist.

Alles was mit BT zu tun hat, und bei dem mir der Hersteller nicht 
explizit zusagt, dass es mit dem iPhone funktioniert (ausser Headsets 
oder Freisprecheinrichtungen), um all das würde ich einen großen Bogen 
machen.

Autor: show_blue (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist hier bei dem Thema schon jemand weiter gekommen ?
Ist die SPP Verbindung dann möglich wenn man dem MFI Programm beitritt ?

Sicher wäre ein Modul welches die MFI Zulassung hat und über UART oder 
RS232 von den Sensoren gespeist wird schon die Lösung.
Gibt es sowas schon ?

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde auch gerne eine App für das Ipad programmieren, die Bluetooth 
SPP verwendet.
Hat jemand von euch genauere Informationen zu eventuellen Kosten und ob 
eine Registrierung für Privatpersonen überhaupt möglich ist?

Autor: Holle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
leider bin ich auf der Strecke auch noch nicht viel weiter gekommen. Ich 
experimentiere gerade etwas mit meinem jailbroken Ipod und verschiedenen 
Bluetooth stacks rum. Der Sensor wird nun wenigstens schon mal als 
solcher erkannt. Die Verbindung und damit der Austausch von Daten 
funktioniert aber noch nicht. Mal sehen was da noch so geht....

Holger

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

es scheint von connectBlue ein Modul (OBS414) zu geben, das mit iOS 
Geräten gekoppelt werden kann. Ich konnte bisher nur leider nicht 
herausfinden, wo man diese Module bekommen kann.

Was man auch versuchen könnte ist ein BTM-180 mit HID zu bekommen. Laut 
der Seite http://support.apple.com/kb/HT3647 wird das HID Profile vom 
iPod unterstützt.

Peter

Autor: Jonas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich suche auch schon seit einigen Wochen nach passenden Modulen und hab 
jetzt die von Peter angesprochenen gefunden, nur der Preis wird euch 
wohl nicht gefallen, fast 170 Euro pro Stück

http://de.futureelectronics.com/de/Technologies/Pr...

ich hoff ich konnte bei der vergeblichen Suche helfen
Grüße
Jonas

Autor: òÓ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man bekommt keine kommunikationsfähigen Bluetooth-Module fürs IPhone. 
Selbst die Eval-Kits werden noch einen Authentification-Chip benötigen. 
Die ganzen Module von connectBlue (und auch alle anderen) bekommst du 
niemals-nie zum sprechen mit dem IPhone. Einzige und wirklich wirklich 
einzige Möglichkeit ist das MfI-Programm. Wer auch immer solche Module 
mit Authentification-Chips an nicht MfI-Mitglieder verkauft macht sich 
strafbar. ALSO einfach ein gammliges Android-Phone kaufen und sich 
freuen =)

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
òÓ schrieb:
> Wer auch immer solche Module mit Authentification-Chips an
> nicht MfI-Mitglieder verkauft macht sich strafbar.

Das nun nicht, aber er verletzt Apples Lizenzbedingungen, was wiederum 
unangenehme privatrechtliche Konsequenzen haben kann. Strafbar aber ist 
das nicht, denn dann wäre das gesetzlich geregelt, und das ist so etwas 
trotz der Größe von Apple (noch?) nicht.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laut Apple-Support unterstützen derzeit alle iOS-Geräte das PAN-Profil 
(IP über Bluetooth). Auch jeder Laptop mit eingebautem BT oder 
USB-BT-Stick tun das ... wo ist also das Problem? Warum muss es 
unbedingt das "alte" serielle Profil sein?

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag: der rel. bilige BTM-103B von C-Com/Artie kann das z.B.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.