www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Tiny2313 im Motorrad


Autor: Holger (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
habe folgende Schaltung fürs Motorrad gebaut.
Gibt es da etwas, vor allem in Bezug auf die Spannungsversorgung
zu bemängeln?
Sporadische Resets lassen mich verzweifeln, vor allem, weil diese erst 
nach ca. 5 min auftreten.

Danke und Gruß Holger

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PB5, PB6 und SCK koennen sich Stoerungen einfangen.

Ansonsten sieht es aber gut aus. Layoutprobleme? Gehaeuse?

Olaf

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Olaf,
danke für die schnelle Antwort.
Die Schaltung ist ein einem Metallgehäuse untergebracht.
Hatte die Spannungsversorgung in Verdacht, war mit mit den Kondensatoren
etwas unsicher.
Wie kann ich PB5, PB6 und SCK denn schützen?

Gruß Holger

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die Schaltung ist ein einem Metallgehäuse untergebracht.

Geerdet?

> Wie kann ich PB5, PB6 und SCK denn schützen?

PullUp/PullDown, Serienwiderstand/Kapazitaet, auf Ausgangschalten

Oh..und ist dein Prozessor gesockelt? Bei starken Vibrationen ist
das auch nicht unproblematisch.

Olaf

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wozu hast du am Eingang einen Optokoppler, wenn du doch für die LED im 
Optokoppler die gleiche Spannungsversorgung und den dazugehörigen 
Bezugspunkt wie deine Schaltung benutzt? Dann könntest du dir den auch 
sparen.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Holger schrieb:
> Sporadische Resets lassen mich verzweifeln, vor allem, weil diese erst
> nach ca. 5 min auftreten.

RAM/Stack-Überlauf?

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Olaf schrieb:
>> Wie kann ich PB5, PB6 und SCK denn schützen?
> PullUp/PullDown, Serienwiderstand/Kapazitaet, auf Ausgangschalten

Wird wohl nicht gehen da ISP-Anschluss.

Aber alle anderen freien Pins sollte man auf Ausgang und LOW schalten.

Autor: Micha H. (mlh) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das klingt entweder nach einem Softwareproblem, oder Du betreibst die 
Schaltung in elektrischer Nähe zur Zündung.
Von der Spannungsversorgung kommt das eher nicht, Du hast ja schon die 
brutalst aufwendigste Schaltung dazu.

Was sollen eigentlich die gegeneinander verschalteten 1N4148 bewirken?

Am Reseteingang wäre ich allerdings nicht so knauserig mit den 
Nanofarads.

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Micha,
die Schaltung ist von der Zündung recht weit weg, lediglich die 
Sensorleitung (geschirmt) läuft in der Nähe vorbei.
Softwareproblem ist auszuschließen, da sie an anderer Stelle einwandfrei 
funktioniert.
Reicht 1nF am Reset nicht aus?
Welchen Zustand haben den die ISP-Anschlüsse im Normalzustand?
Kann man die einfach mit 4,7K an VCC hängen?

Gruß Holger

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Welchen Zustand haben den die ISP-Anschlüsse im Normalzustand?
> Kann man die einfach mit 4,7K an VCC hängen?

Das haengt von der Treiberleistung und der Taktrate deines Brenners
ab. Aber grundsaetzlich wuerde ich 4.7k fuer einen guten
Anfang halten.

Ausserdem wuerde ich die Leitungen dann als Ausgang und auf High 
schalten. Das sollte beim brennen nicht stoeren da sich der Prozessor 
dann ja soweiso im Reset befindet.

Olaf

Autor: Micha H. (mlh) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Holger schrieb:
> lediglich die
> Sensorleitung (geschirmt) läuft in der Nähe vorbei.

Man kann sich auch Störungen über den Schirm einfangen.

> Softwareproblem ist auszuschließen, da sie an anderer Stelle einwandfrei
> funktioniert.

Sowas sagt sich schnell, aber wenn Du Dir sicher bist... ich würde da 
trotzdem nochmal ganz genau drüber nachdenken. Im Zweifelsfall könnte 
auch eine abgespeckte Test-SW helfen.

> Reicht 1nF am Reset nicht aus?

Kommt darauf an ob die Störung von da reinkommt oder nicht. Aber 100nF 
tun nicht weh und schaffen diesbezüglich schnell Klarheit.

> Welchen Zustand haben den die ISP-Anschlüsse im Normalzustand?

Was ist der Normalzustand? Ohne ISP angeschlossen? Dann verhalten sich 
wie ganz normale Portpins, Du bestimmst per SW ob sie Ein- oder Ausgang 
sind und mit letzterem welchen Pegel sie haben.

> Kann man die einfach mit 4,7K an VCC hängen?

Bestimmt, wenn Dein Programmer das treiben kann.

Woher weißt Du eigentlich genau daß die Schaltung Resets macht?
Sonderbar ist, daß das erst nach 5min auftritt. Klingt für mich trotz 
allem nach SW...

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Micha,
mein Verdacht fiel auf die Spannungsversorgung und ich ging davon aus,
dass der Regler zu schwingen beginnt. Wäre das eine Erklärung?
Hatte am Reset schonmal einen 100nF Kerko dran und hab ihn verkleinert,
weil ich dachte, es liegt daran.
Mach es Sinn, einfach mal die ISP-Ports mit 4,7 K an VCC legen?

Gruß Holger

Autor: Micha H. (mlh) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Holger schrieb:
> Hallo Micha,
> mein Verdacht fiel auf die Spannungsversorgung und ich ging davon aus,
> dass der Regler zu schwingen beginnt. Wäre das eine Erklärung?

Ich glaubs eher nicht, aber aus der Entfernung ist sowas natürlich 
schwer zu sagen. Oszi ranhalten ist keine Option? Das schafft Klarheit.
(Ich geh mal davon aus daß Du den Regler nach Datenblatt beschalten 
hast, habs nicht nachgesehen)

> Mach es Sinn, einfach mal die ISP-Ports mit 4,7 K an VCC legen?

Ist einen Versuch wert, es geht schnell und kostet nichts.

Aber jetzt mal allgemein gesprochen, man kann natürlich ewig über 
mögliche Ursachen plaudern und trotzdem geht nichts vorwärts.
Im Ernstfall würde ich mit Testprogrammen und definierten 
Hardwareänderungen versuchen den Fehler systematisch einzugrenzen. Als 
einfachste TEST-SW könnte man sich das setzen eines LED-Ausgangs denken, 
wenn an einem bestimmten Eingang unerwartet eine Änderung eintritt.
Kurz gesagt, wenn ausprobieren nicht mehr hilft, muß man systematisch 
vorgehen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.