www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik verstehe nicht den Nachteil der low side Messung


Autor: digit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Both high-side and low-side current sensing are used in com-
mercial applications. On the one hand, low-side current sensing
has the disadvantage that the load is not directly connected to
ground, which may be a problem in systems where the current
through multiple loads must be sensed,"

Ich sehe das Problem nicht. Einfach in jeden Zweig den
Shuntwiderstand und die Messung "through multiple loads"
kann gemacht werden. Versteht ihr was gemeint ist?

Autor: shunt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das problem beim low-side current sensing ist, dass du nur das misst, 
was
durch den shunt abfließt. wenn du einen kurzschluss hinter dem shunt
hast, kannst du diesen nicht messen. und jeden shunt zu messen ist
aufwendiger als nur einen shunt zu messen.

Autor: Mike J. (emjey)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
digit schrieb:
> which may be a problem in systems where the current
> through multiple loads must be sensed,"

Verstehe ich auch nicht.
Wenn die GND-Leitung der einzelnen Verbraucher zu einem Punkt geführt 
wird und dort Shunt von dort nach Masse führt kann die Messung dort 
vorgenommen werden.

Wenn du den Strom mittels Shunt-Widerstand misst fällt dort ja auch eine 
Spannung ab, das könnte etwas unschön sein.

Autor: Anja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
digit schrieb:
> Versteht ihr was gemeint ist?

Z.B. Im Auto wird als Rückleiter normalerweise die Karosserie verwendet.
Bei Low-Side Messung brauchst Du einen Draht mehr.

Gruß Anja

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike J. schrieb:
> digit schrieb:
>> which may be a problem in systems where the current
>> through multiple loads must be sensed,"
>
> Verstehe ich auch nicht.

Ich denke der Satz ist so zu lesen, dass du mehere Lasten hast und jede 
Last einzeln zu messen ist. Je nach Strom durch die einzelnen Lasten, 
haben die dann plötzlich unterschiedliche lokale "Masse"-Potentiale. 
Müssen die Lasten aber über definierte Spannungspegel miteinander reden, 
kann das zu einem Problem werden.


   -------+-------------+------------+
          |             |            |
       +------+     +-------+   +-------+
       |      |     |       |   |       |
       | Last |-----| Last  |---| Last  |
       |      |     |       |   |       |
       +------+     +-------+   +-------+
           |            |           |
          +-+          +-+         +-+
          | | Shunt    | | Shunt   | | Shunt
          | |          | |         | |
          +-+          +-+         +-+
           |            |           |
   --------+------------+-----------+

Im Grunde bildet ja jede Last mit ihrem Shunt einen variablen 
Spannungsteiler, wobei jede Last die Spannung am Spannungsteiler als 
ihre persönliche 'Masse' ansieht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.