www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Sie die Vorwiderstände für meine Gabellichtschranke richtig?


Autor: Aalkuchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute

Ich bin nicht so erfahren und somit unsicher ob ich die Vorwiderstände 
richtig  bemessen habe.

Ich verwende diese Gabellichtschranke unter 5V.
http://www.robodacta.com.mx/UserFiles/PDFs/ITR8102.pdf
http://www.everlight.com/upload/product_pdf/ITR8102.pdf

Leider steht unter "Collector Current" im einen Datenblatt 20mA und im 
anderen 30mA. Welchen Wert würdet ihr nehmen?


Vorwiderstand für IR-Diode:

(5V - 1.5V) / 0.05A = 70 Ohm ?

Vorwiderstand für Fototransistor

Datenblatt 1
(5V - 0.4V ) / 0.02A = 230 Ohm ?
Datenblatt 2
(5V - 0.4V ) / 0.03A = 153 Ohm ?

Auf eine Antwort würde ich mich freuen.

Gruss

Aalkuchen

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaut eigentlich gut aus. Vielleicht kannst du mit dem 
IR-Diodenvorwiderstand etwas nach oben gehen (70-80Ohm). Würde ich so 
aus dem Bauch heraus sagen. Denn wenn deine Versorgungsspannung eine 
"längere" Zeit auf 5.2V liegt dann hast du schon 53mA dauerhaft (bei 
70Ohm).

Zum Collectorstrom würde ich den niedrigeren nehmen. Kommt auch drauf an 
was du damit treiben willst. Wenn du nur ein digitales Signal übertragen 
willst kannst du auch noch viel höher gehen. Wenns eine Analoge 
übertragung werden soll kannst du auch mit dem Phototransitor einen 
"normalen" Transistor betreiben. Die können je nach Modell auch mehr 
Last ab.

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aalkuchen schrieb:
> Leider steht unter "Collector Current" im einen Datenblatt 20mA und im
> anderen 30mA. Welchen Wert würdet ihr nehmen?
schau auf datum/revision und nimm das neuere.

> Vorwiderstand für Fototransistor
du verstehst nicht, was du tust.
nimm 4k7.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag: Warum legst du die IR-Diode nicht auf "typical" aus? Also 
forward Voltage 1.2V und Current 20mA.
Wären dann
Rv = (5-1,2)V * 20mA = 170ohm


Sorry für die Widersprüchliche antwort, aber problier es vielleicht 
lieber erstmal damit. Letztendltich wird wohl beides funktionieren. Nur 
lebt die Diode so vielleicht wesentlich länger.

Autor: Layouter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi  Aalkuchen (Gast)

die von dir Referenzierten Werte stehen in der Section: "Absolute 
Maximum Ratings (Ta=25℃)" Diese Angaben dienen dazu dir die Limitten des 
Bausteins zu zeigen. Du solltest diese Werte nicht erreichen, sonder 
unter diesen Werten bleiben.

Als Vergleich:
In einem Aufzug steht maximal 10 Personen, 800 kg. Nach deiner Methode 
dürftest du jetzt nicht aleine fahren sondern müsstest immer noch 9 
Personen oder 720 kg mitnehmen. Der Aufzug funktioniert aber auch mit 
dir alleine.

Halbleiter nehmen es dir sehr übel (Rauch) wenn du die Maximalen Ratings 
auch nur gering überschreitest. Die Aufzüge sind da etwas besser da noch 
einige Sicherheitsfaktoren eingerechnet werden.

Für deine Schaltung kannst du ruhig von einem Kollektorstrom von 10mA 
ausgehen, dann hast du noch genügend Reserven.

Du müsstest aber sicher noch einige weiter Angabe zu deiner Schaltun 
bzw. was du damit machen willst nennen. Vieleicht geht es sogar mit noch 
weniger Ic.

Cheers

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Layouter schrieb:
> Maximum Ratings (Ta=25℃)" Diese Angaben dienen dazu dir die Limitten des
LIMITTEN?????
GRENZEN!

> Für deine Schaltung kannst du ruhig
welche Schaltung?

> von einem Kollektorstrom von 10mA
VIEL zu viel.
> ausgehen, dann hast du noch genügend Reserven.

Autor: Aalkuchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Vorwiderstand für Fototransistor
>du verstehst nicht, was du tust.
>nimm 4k7.

Kann sein aber dann verstehe ich gar nichts mehr. Warum ein so viel 
grösserer Wert?

Gruss

Aalkuchen

Autor: Aalkuchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Du müsstest aber sicher noch einige weiter Angabe zu deiner Schaltun
>bzw. was du damit machen willst nennen. Vieleicht geht es sogar mit noch
>weniger Ic.

Ich will die Gabellichschranke auf einen den Interrupt-Pin eines AVRs 
hängen.

Vermutlich hänge ich einen negierten Schmitttrigger zwischen 
Widerstand-Fototransistor. Als zweites sogar zwei  negierte 
Schmitttrigger.

Also ich will von der Gabellichtschranke einen Ausgang 1:1 auf den AVR 
und einen zweiten negierten Ausgang für anderes Zwecke.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aalkuchen schrieb:
> Vorwiderstand für IR-Diode:
> (5V - 1.5V) / 0.05A = 70 Ohm ?
Warum, frage ich mich, nehmen eigentlich so viele die
Absolute Maximum Ratings (Ta=25℃)
zum Berechnen von Bauteilen. Absolute Maximalbelastung bedeutet, dass 
das Bauteil bei diesem Daten und bei 25°C gerade noch nicht 
kaputtgeht.... :-/

Das ist wie mit einem Auto: obwohl dessen Motor z.B. bei 6000 U/min 
gerade noch nicht kaputtgeht, wird im Normalfall jeder ausreichend weit 
von dieser Drehzahl wegbleiben. Klar, soweit?

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Welchen Wert würdet ihr nehmen?

Einen viel kleineren.

Im Datenblatt steht

> C-E Saturation Voltage VCE(sat) - - 0.4 V
> IC=0.5mA
> IF=20mA

Es soll also nur ein Kollektorstrom von 0.5mA sein,
also ein Kollektorwiderstand von 10k.

Und selbst dann benötigt man schon einen LED-Strom
von 20mA, also dort ein 180 Ohm Vorwiderstand.

Wie bei jeder Gelbellichtschranke funktioniert
das aber nur, wenn es im dunklen passiert wo kein
Streulicht (Sonnenlicht) die Teile trifft.

Sonst müsstest du mit moduliertem Licht arbeiten,
eine Schaltung mit dem NE567 findest du in
http://www.dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#F.8
unter Lichtschranke.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aalkuchen schrieb:
>>> Vorwiderstand für Fototransistor
>>du verstehst nicht, was du tust.
>>nimm 4k7.
>
> Kann sein aber dann verstehe ich gar nichts mehr. Warum ein so viel
> grösserer Wert?
(Digitale) Eingänge (also z.B. der am AVR) sind sehr hochohming 
(idealisiert ist der Eingangswiderstand unendlich). Hoher Widerstand 
bedeutet sehr kleiner Strom. Deswegen Reicht es wenn du ein Potential - 
d.h. eine Spannung - an einen Eingang anlegst.
Theoretisch kannst du auch einen viel höheren Widerstand wählen, nur man 
muss eine praxistaugliche (realitätsbezogene) Lösung finden. 4k7 Ohm hat 
sich da ein bisschen als "standard" etabliert. Stichwort Pullup- bzw. 
Pulldown-Widerstände.
Diese Betrachtung gilt übrigens bei allen Schaltungen mit hochohmigen 
Eingängen. Z.B. Operationsverstärkerschaltungen.




> Wie bei jeder Gelbellichtschranke funktioniert
> das aber nur, wenn es im dunklen passiert wo kein
> Streulicht (Sonnenlicht) die Teile trifft.
>
> Sonst müsstest du mit moduliertem Licht arbeiten,
> eine Schaltung mit dem NE567 findest du in
> http://www.dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#F.8
> unter Lichtschranke.
Das kann man jetzt so auch nicht pauschalisieren. Prinzipiell hast du 
recht, im zweifelsfall abkleben. Wenn mans genau wissen will müsste man 
die Empfindlichkeit auf durchschnittlichen Sonnenlichteinfall mal 
ermitteln. Ich sage das nur weil ich neulich selbst bei einem 
IR-Phototransistor festgestellt habe dass er sich von Streulicht nicht 
sonderlich beinflussen ließ.

Autor: Aalkuchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute

Ich glaube ich habe es jetzt begriffen. Danke für euere Tipps

Gruss

Aalkuchen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.