www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Arduino mit Avrgcc?


Autor: Marco Isgeheim (permutation)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich habe hier einen Arduino. Im Web las ich, dass man diesen auch als 
normalen ATMEGA benutzen kann. Auf das Arduino C möchte ich gern 
verzichten, und etwas avrc oder asm darauf ausprobieren.

Kann mir einer sagen was ich tun muss, um das zu erreichen? Muss ich 
dafür den ATmega beschreiben?

Sry, bin komplett neu in dem Thema.

grüße
Permutation

Autor: ick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Besorg dir einen progger wie den
http://www.watterott.com/de/Atmel-AVR-ISP-MKII-USB
und zb. das AVR Studio 4 (Software) von Atmel und du kannst loslegen.

Gruß

Autor: david (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das geht ohne Probleme. Avrdude kennt auch den Arduino Bootloader. 
Verwende mein duemillanove auch so.

Gruss David

Autor: david (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag: AVRGCC kann das Arduino nicht direkt ansprechen, avrdude muss 
von 'hand' gestartet werden. Ich benutze Winavr dort gehts direkt. Zum 
debuggen habe ich das avrgcc parallel geöffnet.

David

Autor: permutation (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ist der programmer nicht notwendig? bei ebay gibts einen für 17 
euro, und ich möchte halt gerne asm und üben....

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
permutation schrieb:
> also ist der programmer nicht notwendig? bei ebay gibts einen für 17
Momentan noch nicht, weil du deine C-Programme über den 
Arduino-Bootloader in den Programmspeicher bekommst.

Wenn du dann mal eigene Hardware bauen willst, brauchst du spätestens 
einen, du wirst die Investition also sicher nicht bereuen.

Autor: Oliver Ju. (skriptkiddy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
permutation schrieb:
> also ist der programmer nicht notwendig?

Genau, es ist kein separater Programmer notwendig. Die Arduino-IDE nutzt 
auch avrdude. Solange sich der Arduino-Bootloader im AVR befindet, 
kannst du über avrdude mit der option "-c stk500v1" flashen.

Gruß Skriptkiddy

Autor: permutation (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja wunderbar, denn mir ging der spaß ganz schnell am ardunio verloren, 
als ich merkte, okay, dass ist alles vereinfacht etc... und ich will ja 
schließlich was lernen, und nicht unbedingt irgendwelche geräte 
basteln....

bin nämlich linux fan, interessiere mich nebenauch auch stark für die 
treiberprogrammierung, und dachte mir, dass man es am besten zu lernen 
wäre mit einem mikrocontroller.... weil ich direkt auf den chip 
zugreifen kann.... tja, dann geh ich gleich mal den arudino ausm keller 
holen :)

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
moin leute,

ich brauche hilfe bei den ersten arduino schritten mit avrgcc unter 
linux.
so ein kleines hello world aka hallo blinkende lampe würde enorm 
motivieren.
die doku hier ist ja enorm umfangreich, allerdings fühl ich mich da auf 
dem ersten blick total erschlagen. gibts irgendwas für die ersten 
schritte auf dumm? so ganz stupide, mach dies, mach das, und dann blinkt 
es? ansonsten wirds echt haarig. und ja ich weiß, dass ist jetzt ein 
widerspruch, zu  ich möchte was lernen, aber am anfang sollte man 
ergebnisorientiert machen, was sehen, und dann anfangen tiefen zu graben

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
marco schrieb:
> ansonsten wirds echt haarig. und ja ich weiß, dass ist jetzt ein
> widerspruch, zu  ich möchte was lernen, aber am anfang sollte man
> ergebnisorientiert machen, was sehen, und dann anfangen tiefen zu graben
AVR-GCC-Tutorial: Einführungsbeispiel

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.