www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik SIM5-1215D (DC/DC Wandler) Anwendung


Autor: julian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

also ich brauch +-15V für einen OP mit integriertem Hochpass. Es handelt 
sich hierbei um ein Laborgerät, wohl relativ hochwertig.

Die Stromannahme wird mit 100mA angegeben.

Ich habe folgendes vor.

Speisespannung ist ein LiPo (4-zellig) 14,8V. Zuerst bring ich mit nem 
LM2576-12 die Ausgangsspannung auf 12V, danach nehm ich einen SIM5-1215D 
DC/DC-Wandler und erzeuge eben meine +-15V.

Zunächst wollte ich euch fragen ob das soweit ne gute Idee ist und wenn 
ja, wie ich den DC/DC-Wandler denn beschalten soll. Brauch ich da noch 
irgendwelche Hoch- bzw. Tiefpässe? Im Datenblatt ist leider nichts drin.

Den LM2576-12 beschalte ich so wie im Datenblatt angegeben: L,Cs, D.

Danke für eure Hilfe.

Autor: GB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
julian schrieb:
> Speisespannung ist ein LiPo (4-zellig) 14,8V. Zuerst bring ich mit nem
> LM2576-12 die Ausgangsspannung auf 12V, danach nehm ich einen SIM5-1215D
> DC/DC-Wandler und erzeuge eben meine +-15V.

Warum so kompliziert, nimm doch den:
http://de.farnell.com/murata-power-solutions/ndtd1...

Filtern musst du die Ausgänge ordentlich (z.B. über LC-Glieder) 
ansonsten guckst Du am besten ins Datenblatt.

Autor: julian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gibts da auch einen etwas stärkeren. so um die +-200mA

Autor: Kevin K. (nemon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist das denn für ein dicker OpAmp, der so viel Power liefert? Oder 
hängt da noch deutlich mehr dran?

Autor: julian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also das ist ein Op mit integriertem Hochpass und die Stromannahme ist 
mit 100mA auf dem Datasheet angegeben. Ich hab zwei von denen, die ich 
mit dem DC/DC-Wandler betreiben möchte. Deswegen sollte ich ein wenig 
mehr Power haben.

Autor: Kevin K. (nemon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, der OpAmp kann dann 100mA maximal liefern, aber muss er das auch?

Autor: julian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja das kann ich nicht sagen - ich hab ihn noch nicht laufen lassen - ich 
bin auch noch nicht so weit, das ich es ausprobieren könnte. mhh

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.