www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Schaltnetzteil: Starke Spannungsschwankung bei unsymmetrischer Last


Autor: Björn (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich bin derzeit dabei ein PC-Schaltnetzteil mit integrierter online USV 
zu bauen. Das Netzteil besteht im Prinzip aus zwei hintereinander 
geschalteten Schaltnetzteilen mit Bleiakkus dazwischen.

Allerdings habe ich beim Ausgangsnetzteil, welches aus den 24VDC die für 
ein PC-Netzteil üblichen Spannungen erzeugt ein Problem mit der 
Regelung.

Wenn ich z.B. die 12V Schiene mit 50W Belaste, und die 5V Schiene nur 
mit rund 100ebbes mA, bricht die 12V Leitung auf knapp 11V ein und die 
5V Leitung steigt auf ca 5,6V an.

Anbei ein Bild von dem größten teils fertigen Netzteil sowie ein Stücken 
Schaltplan, auf dem zu erkennen ist, wie ich das Feedback gelöst habe, 
pin 1 mit Spannungsteiler.

Zum Vergleich habe ich ein 300W Enermax älterer Bauart mit 120W auf der 
12V Schiene belastet und alle Spannungen gemessen -> Keinerlei 
Änderungen.

Wenn ich mich nicht irre, führt auch dieses Netzteil die 12V und die 5V 
über einen ähnlich gearteten Spannungsteiler fürs Feedback zusammen.

Ich bin für Jede Hilfe zum Beheben dieses Problems dankbar!

Gruß
Björn

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Björn schrieb:
> Wenn ich z.B. die 12V Schiene mit 50W Belaste, und die 5V Schiene nur
> mit rund 100ebbes mA, bricht die 12V Leitung auf knapp 11V ein und die
> 5V Leitung steigt auf ca 5,6V an.

Eigentlich ist das auch das gleiche Verhalten wie bei einem normalen 
Computer-SNT. Die erforderliche Mindestlast ist ja durch die 
vorgeschriebene Nutzungsart gegeben.

Es ist unwahrscheinlich, daß ein laufendes Mainboard nur 100 mA auf den 
5V zieht. Spielt es also eine Rolle?

Autor: Björn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, im Normalbetrieb sind alle Spannungen höher belastet, das stimmt.
Nur erscheint mir die Abweichung bei meinem Netzteil etwas hoch, wobei 
ich außer dem Enermax kein weiteres Vergleichsnetzteil habe und dieses 
ja, wie beschrieben, bei einseitiger Belastung nicht vom Sollwert 
abweicht.

Zudem habe ich bei einer solchen Abweichung leichte bedenken, wenn im 
System 6 Festplatten gleichzeitig anlaufen und die 5V Schiene 
vergleichsweise kaum belastet wird.

Gruß
Björn

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn bei 1 Ampere von den 5V alles stimmt, brauchst Du Dir glaube keinen 
Kopf zu machen. Denn es wird mehr Strom auf der Schiene fließen.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur Not könntest Du auch das PowerGood Signal auf 2 Sekunden hochsetzen 
(bei 6 Platten) und damit gesteuert eine Last für diese Zeit an die 5V 
schalten.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man sollte sich die Reglungen und die Rückführung nochmals genauer 
ansehen. Evtl. stimmt das Widerstandsverhältnis nicht bei den 
Kummernetzteil?

Autor: Klaus Ra. (klara)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
das Verhalten des Schaltnetzteils ist normal, zumindest wenn zwei 
Windungen sekundär auf dem Trafo vorhanden sind und beide zudem 
unterschiedliche Spannungen und Ströme liefern sollen. Die Kopplung der 
Windungen ist kleiner Faktor 1. Man nimmt deshalb die Spannung auf die 
es bei der Genauigkeit ankommt als Referenz. Das ist bei einem PC die 
5V. Da fliesst auch zudem ein beträchtlicher Mindeststrom. Wenn Du jetzt 
nur die 12V belastest, dann steigt die Spannung am 5V - Zweig. Somit 
regelt das Schaltnetzteil herunter, so dass die 5V halbwegs wieder 
stimmen, je nach Regelung. Das hat aber den Effekt, dass die 12V stärker 
einbrechen. Beide Spannungen gut zu stabilisieren wird wegen der 
Kopplung kleiner 1 der Spulen nicht wirklich gelingen. Du musst Dich für 
einen Favoriten entscheiden oder Kompromisse eingehen.
Gruss Klaus.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.