www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Sensor an eine SPS anschließen


Autor: Michael S. (fendt939)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,

da ja  mein letzter post nicht so besucht war versuche ich es mal 
anders:-)

auf was muss ich achten wenn ich einen sensor für eine sps besorgen 
möchte.

ich weiss nur dass die sps 24 dcv ausgangsspannung hat. mehr weiss ich 
noch nicht, da ich die geschenkt bekomme und ich die noch nicht habe.

bin auf dem gebiet sps totaler neuling.

bitte um hilfe stellung!

gruss

Autor: ähhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dein sensor sollte die spannung der sps aushalten und nicht mehr strom 
brauchen als die sps hergibt.
welche sps bekommst du denn?

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael S. schrieb:
> auf was muss ich achten wenn ich einen sensor für eine sps besorgen
> möchte.
Das kommt darauf an, was für einen Sensor du meinst.
Einen Analog-Sensor, einen 2-Draht oder 3-Draht Sensor...

> ich weiss nur dass die sps 24 dcv ausgangsspannung hat.
Das ist ganz egal, denn du wirst den Sensor an einen Eingang 
anschliessen müssen.

Autor: byte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt auf die SPS, im speziellen auch auf die Ein/Ausgangsmodule an. 
Falls es sich ganz zufällig um eine alte Simatic S5 handeln sollte... 
bei Siemens auf den Webseiten gibts alle Handbücher etc. zum Download. 
Insbesondere die Handbücher für die alten Serien (S5) sind sehr gut 
aufgebaut. Alles genau und auch für Anfänger gut beschrieben. (sofern 
elektrotechnische Grundlangen vorhanden sind) Aber auch wenns ein 
anderer Hersteller sein sollte... einfach erstmal das Handbuch ziehen. 
Da stehen die wichtigsten vorgaben drin.

Allgemein : Standart E/A-Module funktionieren mit 24V. Aber man muss 
aufpassen... es gibts da schon unterschiede. Du brauchst halt 24V 
kompatible Sensoren und Aktoren. Id. Regel sind das Initiatoren, 
Schütze, Ventile, etc.

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"bin auf dem gebiet sps totaler neuling."

Tja, einfach mal an die Kollegen wenden, oder noch besser an die aus der 
Elektroabteilung.
Oder ist es rein privat? Dann hilft nur das DB zu lesen, und die SPS 
u.U. entsprechend einstellen (z.B. beim Analogeingang)

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Merde, ich sehe grade "geschenkt bekommen" *peinlich wenn man nicht 
lesen kann.*

Tja, da wirste um DB wälzen nich drumrumkommen ;)
Aber SPS!=SPS.
1. Welche SPS (nich nur S7, sondern den genauen Typ)?
2. Welcher Sensor inkl. Link zum DB?
3. Viel Spass beim proggen ;)

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da gehört noch ein bisschen mehr dazu. Die Programmiersprache mit
AWL,FUP und KOP muss man auch programmieren können. Also muss man
erst mal die Grundlagen lernen. Dafür hab ich mir folgendes Buch geholt:
Ebay-Artikel Nr. 360315909600
Kann sein das es bessere gibt, aber da fehlt mir die Übersicht und mit
etwas muss man ja anfangen. Wenn das Geld knapp ist, in sieben Wochen
ist Weihnachten und wenn das Wetter mieser wird hat man auch die Zeit
die knapp 650 Seiten zu lesen. Software ist auch dabei.

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@leo: Alle 3 aufgeführen Sprachen muss man nicht unbedingt können. Und 
es gibt auch einige Unterschiede in der Programmierung bei verschiedenen 
SPS. z.B. die S7-200/1200 hat mit ner "normalen" S7-300/400 nix gemein. 
AWL bei der 200/1200er ist anders, da dort UPN mässig gecoded wird. Ist 
schon gewöhnungsbedürftig.
Aber wichtig ist Literatur schon.

Autor: Michael S. (fendt939)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leo ... schrieb:
> Da gehört noch ein bisschen mehr dazu. Die Programmiersprache mit
> AWL,FUP und KOP muss man auch programmieren können. Also muss man
> erst mal die Grundlagen lernen. Dafür hab ich mir folgendes Buch geholt:
> 
Ebay-Artikel Nr. 360315909600

habe mir gerade das buch bestellt danke für den tipp

Autor: byte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael S. schrieb:
> habe mir gerade das buch bestellt danke für den tipp

Wobei sich mir nicht erschließt warum? Die meisten AGs sind im Handbuch 
sehr gut dokumentiert wie ich schon geschrieben habe. Da werden auch die 
Grundlegenden Schritte der Programmierung abgehandelt. Schreib doch hier 
erstmal was das für eine SPS ist und besorg dir die Hersteller-Doku. 
Dann kann man mehr sagen. Und für KOP-Programierung braucht man kein 
Buch, sorry. Das Problem insbesondere für Anfänger sind oft die 
Herstellerspezifischen Gemeinheiten. Und da hilft ein allgemeines Buch 
dann eh nicht weiter.

Autor: Michael S. (fendt939)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tja wenn ich wüssste was ich da bekomme, der freund von dem ich die sps 
bekomme, ist momentan im urlaub und kommt erst wieder mitte dez.
aber ich glaube die ist von festo

gruss

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die meisten AGs sind im Handbuch sehr gut dokumentiert...
Ein Link für Anfänger wäre am hilfreichsten. Ohne diese
Hilfe ist die Suche extrem mühsam und oft fruchtlos weil man
gar nicht weiß wonach man suchen soll.

Autor: Jens Martin (jens-martin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leo ... schrieb:
> Ein Link für Anfänger wäre am hilfreichsten. Ohne diese
> Hilfe ist die Suche extrem mühsam und oft fruchtlos weil man
> gar nicht weiß wonach man suchen soll.

In den Handbüchern für die Siemens Logo! ist das sehr ausführlich 
erklärt.

Einfache Schaltungssymbole (Öffner Schliesser Klemme) zu kennen ist aber 
Voraussetzung.

Autor: byte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leo ... schrieb:
> Ein Link für Anfänger wäre am hilfreichsten. Ohne diese
> Hilfe ist die Suche extrem mühsam und oft fruchtlos weil man
> gar nicht weiß wonach man suchen soll.

Das Siemenszeug zu finden und zu linken ist garnicht so einfach.
=> 
http://support.automation.siemens.com/WW/llisapi.d...
Mit diesem Link müsste man auf die Supportseiten kommen.

Dann durch den Tree durchangeln
 Automatisierungstechnik
 Automatisierungssysteme
 Industrie-Automatisierungssysteme SIMATIC
 Steuerungen

Und hier liegen dann schon die ganzen SPSen
 Logikmodul LOGO!
 Modulare Controller SIMATIC S7
 Embedded Controller
 SIMATIC PC-based Controller
 SIMATIC 505
 SIMATIC S5
 SIMATIC C7
 SIMATIC M7

Handbücher für jeden Typen, auch für die ganz alten Knüppel. Immer auch 
die Typnummern beachten... 95U ist nicht gleich 95U.

Autor: AED (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde die ganzen Kommentare hier amüsant. Der TE bekommt eine SPS 
geschenkt und hat keine Ahnung von welchem Hersteller. Fast jeder hier 
versucht ihm Dokumentation von Siemens einzureden. Der Kommentar "ich 
glaube esist eine Festo" wird elegant überlesen!

Sollte das Ding tatsächlich von Festo sein, so hast Du Analogeingänge 
mit 0-10V und die digitalen Eingänge benötigen 24V, es gibt aber auch 
sogenannte Kontakteingänge (nicht bei jeder Steuerung) die benötigen 
bloss ein Schaltkontakt.

Programmieren lassen sich Festo (falls von Festo) Steuerungen 
üblicherweise in AWL, FUP(Kontaktplan) und sehr oft auch in Basic.

Autor: byte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AED schrieb:
> Ich finde die ganzen Kommentare hier amüsant. Der TE bekommt eine SPS
> geschenkt und hat keine Ahnung von welchem Hersteller. Fast jeder hier
> versucht ihm Dokumentation von Siemens einzureden.

Lies doch bitte mal genau. Leo hat nach den Links gefragt.

Leo ... schrieb:
>>Die meisten AGs sind im Handbuch sehr gut dokumentiert...
> Ein Link für Anfänger wäre am hilfreichsten. Ohne diese

 Der Kommentar "ich
> glaube esist eine Festo" wird elegant überlesen!

Ne, hab ich nicht. Aber solange er es nicht genau weiß kann man auch nix 
dazu sagen. Das Siemensbeispiel war nur exemplarisch und die alten S5 
Dokus taugen teilweise sogar als allgemeine Hilfestellung zum Thema SPS. 
Jeder Hersteller hat die kompletten Dokus online... das hab ich aber 
auch geschrieben. Meine Erfahrung war bisher das die meisten immer so 
alte Siemens-Knübbel aus der Ecke zerren, deswegen die Andeutung.

Nochmal im Klartext : Als allererstes feststellen was für eine Kiste das 
genau ist und dann die Handbücher/Projektierungsanleitungen vom 
Hersteller saugen. Da braucht man kein SPS-Buch zu... das ist alles sehr 
schön und ausführlich vom Hersteller beschrieben.

Autor: AED (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja Deine Aussagen sind ja korret, nur dummerweise ist Leo nicht der TE.

Autor: reiser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja hallo sehe gerade dass ihr euch über SPS unterhaltet.

habe auch mal ne frage dazu.

vorrraus: ich habe keine ahnung von der materie und verlange nur eine 
kurze plausible antwort:

für was braucht man digitale bzw. analoge ein- ausgänge
was macht man mit denen???

gruss l.reiser

Autor: byte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AED schrieb:
> Tja Deine Aussagen sind ja korret, nur dummerweise ist Leo nicht der TE.

Oh, mir war nicht bekannt das man neuerdings nur noch Fragen des TE 
beantworten darf.

reiser schrieb:
> für was braucht man digitale bzw. analoge ein- ausgänge
> was macht man mit denen???

Ähm.. naja.. Analog und Digital hat. Garnicht so einfach zu erklähren. 
;)

Digitale Ein-/Ausgänge sind klassische 1/0-Logik. In der Regel hat eine 
SPS zb. 24V Ein/Ausgangsbaugruppen. Das heist einfach... um einen 
Zustand zu erfassen (zb. Schutztüre offen) werden von einem Sensor 0 
oder 24V an den Eingang der SPS geliefert. Digitale Ausgänge liefern 
dann entsprechend auch 0 oder 24V.. zb. für Schütze oder Ventile.

Analoge Ein-/Ausgänge können einen expliziten Spannungswert ein oder 
ausgeben. zb. +/- 10V. Damit kann man zb. analoge Temperatursensoren 
oder Tachos einlesen, oder Analoge ausgaben für PropVentile oder 
Motorregler generieren.

Autor: AED (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun um das Thema für mich abzuschliessen.
Leo's kommentar war keine Frage und mein erster Post bezog sich auf denn 
TE. Wie übrigens in meinem Post zu lesen ist.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.