www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Scheibenenteiser mittels Infrarot


Autor: I. L. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

ich möchte gern meine vereiste PkW-Frontscheibe im Winter enteisen, 
bevor ich aus dem Haus gehe.
Mein Auto steh in einem Carport. Nun soll die Frontscheibe mit der 
IR-Strahlung vom lästigen Eis befreit werden.

Jetzt die Frage:

Aus welcher Entfernung zur Scheibe schafft es so ein Strahler die 
Scheibe aufzutauen? Sind 2m noch drinn? Darf ja auch ruhig 15 Minuten 
dauern, eilt ja nicht.

Ich konnte bis jetzt nichts über die Entfernung rausfinden. Wenn jemand 
so eine "Therapielampe" besitzt und mal wieder benutzt, würde mich mal 
interessieren ob die Wärme noch aus 2m zu spüren ist?



Gruß Knut

: Verschoben durch Moderator
Autor: weinbauer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und für den Käse haben wir Atomkraftwerke

Autor: nichtGast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Koennte man so machen.

AAABER: Wenn es richtig froestelt, friert das getaute Wasser gleich 
wieder an, wenn Du aus dem Strahlungsbereich faehrst, die Scheibe bleibt 
also beim Fahren erstmal nicht frei.

Ich wuerde eine elektrische Motorvorwaermung klar bevorzugen.
Bis dahin Frontscheibe abdecken.
Wieso eigentlich Eis auf der Scheibe unter dem Carport?????

doch Gast

Autor: I. L. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
weinbauer schrieb:
> Und für den Käse haben wir Atomkraftwerke

Kannst du nicht deinen Frust woanders ablassen?

nichtGast schrieb:
> Ich wuerde eine elektrische Motorvorwaermung klar bevorzugen.
> Bis dahin Frontscheibe abdecken.
> Wieso eigentlich Eis auf der Scheibe unter dem Carport?????

Weil ich im wunderschönen Harz auf 650m wohne und es dort bitter kalt 
und feucht sein kann. Es geht ja nur im den Eispanzer der erstmal ab 
muss.
Ob die Scheibe dann wieder einfriert muss man ma sehn...



Gruß Knut

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Etwa in der Mitte von 
(http://www.thenakedscientists.com/HTML/podcasts/po...) 
steht die Antwort zu der unten stehenden Frage.

I recently began renting a car port from my landlord. Though it is 
little more than a roof, fully exposed to the elements, I found that 
there was no frost on my car windows this morning. Yet not eight feet 
away, a car parked outside the car port had a thick layer of frost on 
the windshields. None of the cars parked in the car ports had frost, and 
all of the ones parked outside the car ports had frost Why is this? Luke 
Collins from Concord, NH. Luke Collins

Autor: Knut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Carport ist neu, hat noch keinen Winter gesehn.
Dann werde ich halt erst gucken ob's friert, dann evtl Lampen anbauen

Autor: me (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn dein Arbeitgeber Wert darauf legt, dass du immer rechtzeitig zur 
Arbeit/Ausbildung erscheinst, dann stellt er dir Isoprophylalkohol in 
Massen zur Verfügung.
Nein, in unserem Instandsetzungsbetrieb benutzen wir o.a. Alkohol dafür, 
verschmutzte Platinen zu reinigen. Und um diese Platinen zu reinigen, 
muss man (im Winter) vor Fahrtantritt eben dieses auf die Kfz-Scheiben 
sprühen :-)
Sonst bleiben sie dreckig, die Platinen.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur von außen beheizen ist vielleicht nicht optimal.

Ich habe gute Erfahrungen gemacht mit einem schnöden Heizlüfter
und einer Zeitschaltuhr.
Das Verlängerungskabel sollte man natürlich vor der Abfahrt
entfernen :-)

Vorteil: es ist nicht nur die Scheibe frei, sondern der ganze
Innenraum mollig warm.
Dadurch beschlägt auch nichts mehr.
Angenehme Wärme beim Einsteigen ist natürlich nur ein
Nebeneffekt.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich konnte bis jetzt nichts über die Entfernung rausfinden.

Weil es keine gibt.

Die Sonne schafft das auf 150 Millionen Kilometer Entfernung.

Deine schlappe Therapielampe nicht mal aus 20cm.

Es kommt schon entscheidend auf die Leistung der Lampe an,
und auf die Temperatur. Wenn es bis -30 GradC funktionieren
soll und aus 2m Entfernung reicht nicht mal ein 20kW
Gasheizpilz, wie ich dir aus Erfahrung sagen kann.

Dein ganzer Ansatz, heizen sattt dämmen, ist einfach idiotisch.

Leg auf deine Scheibe 5cm Styropor (so geschlitzt, daß er auf
ganzer Fläche die Scheibe berührt), und klebe auf die Unterseite
eine Heizfolie. Dann werden einige hundert Watt ausreichen.
Aber mit diesem Styroopor wird man vermutlich gar kein Eins auf
der Scheibe haben, denn die wird erst später kalt, das Wasser
kondensiert also lieber an den anderen Scheiben.

Autor: Wolfgang Schmidt (wsm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Infrarotstrahler (Infrarotlampe 150W) aus habe ich in der Situation 
probiert, ohne nennenswerten Erfolg bei -6°C und Rauhreif, kein Eis!

Letztendlich habe ich einen Heizlüfter ca. 1m vor der Frontscheibe 
aufgehängt, dass der Luftstrom im unteren Drittel auf die Scheibe traf.

Manuell eingeschaltet und die Heizleistung (1KW-2KW) angepasst hats was 
gebracht.

Nachster versuch war ein alter Heizlüfter, den ich später ins Auto 
gestellt habe.
So hatte ich auch einen angenehmen Innenraum. Scheiben waren außen frei.
Nachteil: Anfänglich innen stark beschlagene Scheiben.

W.

Autor: Micha H. (mlh) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erstens gefriert unter einem Carport nichts an (es sei denn Schnee/Regen 
bläst's rein) und zweitens hilft gegen angefrorene Scheiben nur eine 
ausgewachsene Standheizung, alternativ der Heizlüfter im Auto.

Ich mach das mit meiner ferngesteuerten Standheizung, wenn das Auto mal 
nicht in der Garage steht.

Autor: Antifossil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
weinbauer schrieb:
> Und für den Käse haben wir Atomkraftwerke

Hätten wir nur  mehr davon, dazu den einer Industrienation gebührenden 
Anteil am weltweiten Neubau von Kernkraftwerken, und keine dutzende 
Milliarden verschwendene Förderung alternativen Schwachstroms auf 
Goldpreisniveau, könnten wir winterliche Beheizung offenstehender 
Carports aus der Haushaltskaffeekasse zahlen. SCNR

Unser nächster und vernüftigester Nachbar, Frankreich, verpestet 
ungeachtet dessen, daß gut 80 Prozent der Gebäude in Franreich 
elektrisch beheizt werden (viele davon direkt, anstatt über die 
unpraktische Krückenlösung von Nachtspeichern) die Luft nur mit einem 
Bruchteil dessen, was sich die Deutschen mit ihren fossilen 
Freundenfeuern leisten. Und bei der Verbrennung von Braunkohle 
offensichtlich auch noch ganz gezielt hinsichtlich der anfallenden 
Drecksmenge optimiert wurde. Bereits mit der Feinstaubbelastung bei der 
Braunkohleförderung könne bestenfalls noch die von Ökolatschen-Jüngern 
gehätschelten Pellet-Abfackler mithalten, die schon manche Kurorte um 
ihre Auszeichnung bangen lassen, und mittlerweile den Straßenverkehr vom 
Spitzenplatz der "Feinstaubschweine" verstossen haben:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,50...

Etwa ab der nächsten Strompreisrunde 2011 wird elektrische Energie für 
Industrie und Endverbraucher in Deutschland rund doppelt so teuer sein, 
wie für die Franzosen - deren Aufstand, würden sie mit deutschen 
Strompreisen abgezockt, dürfte ein unvergeßliches Erlebnis sein, und 
dann einer privaten Militärparade vor dem Unterschlupf des Präsidenten 
ähneln. ;-)

Den Deutschen kann man eigentlich zusätzlich zur bisherigen Abzocke nur 
noch eine weiteren Vedopplung ihrer Strompreise wegen unnötiger 
CO2-Verklappung und der völlig hirnlosen Verbrennung wertvoller fossiler 
Rohstoffe wünschen.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut recherchiert.

Wenn du so schlau bist, dann hast du bestimmt auch einen guten
Vorschlag zur Endlagerung?

Autor: Wahhhhhhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich meine da mal eine Reportage gesehen zu haben:
>Unser nächster und vernüftigester Nachbar, Frankreich, verpestet [...]
und schiebt dafür den radioaktiven Schrott nach Russland oder so ab wo 
die Behälter unter offenem Himmel vor sich hin rotten...

sry 4 OT

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Etwa ab der nächsten Strompreisrunde 2011 wird elektrische Energie für
>> Industrie und Endverbraucher in Deutschland rund doppelt so teuer sein,
>> wie für die Franzosen

Woher hast du Zahlen? Hast du einen Link für mich?

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den kann er dir leider nicht geben, aber sein realer Name ist Großmann.
D.h. wenn er sagt, daß es teurer wird, dann stimmt das auch.

Nur wenn er sagen würde, daß es bestimmt billiger wird, dann darfst
du ihm nicht glauben.

Autor: Martin S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zur Scheibenenteisung habe ich einen wirklich guten Tip für euch:

Ich benutze immer heisses Wasser. Dazu fülle ich einfach heisses 
Leitungswasser (ca.50°C nur heiss aufgedreht) in eine 1,5 Liter 
Wasserflasche. Am Auto wird das Wasser dann schön langsam über die 
Frontscheibe (oder auch Seitenscheibe) gegossen. Die Scheibe friert beim 
Fahren auch nicht wieder ein da sie ja etwas wärmer als die Umgebung 
ist.
Und kommt mir jetzt nicht mit "die Scheibe könnte kaputt gehen".
Ich mache das jetzt schon 15 Jahre bei 5 verschiedenen Autos, nie ist 
etwas kaputt gegangen.
Ich habe seit 15 Jahren keine Scheibe mehr gekratzt :-)

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ingo L. schrieb:
> mit der IR-Strahlung vom lästigen Eis befreit werden.
Keine so gute Idee, da durch Verspannung des Glases auch Risse entstehen 
können.

Alte Pappe aufs Fenster ist etwas umweltfreundlicher als Atomkraftwerk.
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,6...

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst du nicht einfach die Scheibe abdecken, dazu muss einmal alle n 
Jahre so eine Abdeckplane hergestellt werden fertig. [Mal abgesehen 
davon, dass es mit Carport ohnehin nicht wirklich notwendig sein 
dürfte.]

Genauso ein Schwachsinn wie draussen heizen, wo die Erfindung der Höhle 
und später des Hauses mit die ältesten der Menschheit sind. Echt zum 
heulen, wie dumm die Menschheit bis heute geblieben ist.

Autor: Gerry E. (micky01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und hier die einfache Methode :-)

Ich stelle einfach eine Viertelstunde vor dem geplanten Takeoff den 2KW 
Heizlüfter rein, dann ist der Käse gegessen.

Problem ist halt: Man braucht die Gerätschaften, also Heizlüfter und 
natürlich das passende Kabel.

IR von außen is ja wohl eher was für die Esoterik-Fraktion. Wer Geld hat 
baut sich eine Standheizung ein!

Autor: Weingut Pfalz (weinbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
alte Pappe,

genau das war das richtige Stichwort, mach ich schon seit Jahren so.
Beim Abstellen der Karre kurz den Scheibenwischer betätigt das er
senkrecht steht wenn Zündung aus und dann unter den Wischer ne Pappe
geklemmt, die die Scheibe abdeckt.
Funktioniert bei angefrostet, Schnee und Eisregen.
Wird die Pappe zu gammelig ab in die Tonne damit und ne frische aus der
Tonne gezogen.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fhutdhb Ufzjjuz schrieb:
> Wird die Pappe zu gammelig ab in die Tonne damit und ne frische aus der
> Tonne gezogen.

Restaurieren die sich bei dir in der Tonne?

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus Wachtler schrieb:
> Fhutdhb Ufzjjuz schrieb:
>> Wird die Pappe zu gammelig ab in die Tonne damit und ne frische aus der
>> Tonne gezogen.
> Restaurieren die sich bei dir in der Tonne?

Pappe --> Tonne --> Recycling --> Ich kauf meine alte Pappe (nun wieder 
frisch wie der Frühling) wieder.

Man muss also nur lang genug zwischen "Pappe in die Tonne - Pappe aus 
der Tonne" verstreichen lassen ;P

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Läubi .. schrieb:

>Man muss also nur lang genug zwischen "Pappe in die
>Tonne - Pappe aus der Tonne" verstreichen lassen ;P

Ich bekomme meine Pappe immer nach einem halben Jahr von der Polizei 
zurück.

Ach..., nee, sorry, das war was anderes. ;-D

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fhutdhb Ufzjjuz schrieb:
> alte Pappe,
>
> genau das war das richtige Stichwort, mach ich schon seit Jahren so.
> Beim Abstellen der Karre kurz den Scheibenwischer betätigt das er
> senkrecht steht wenn Zündung aus und dann unter den Wischer ne Pappe
> geklemmt, die die Scheibe abdeckt.
> Funktioniert bei angefrostet, Schnee und Eisregen.
> Wird die Pappe zu gammelig ab in die Tonne damit und ne frische aus der
> Tonne gezogen.

Das geht sogar mit ein paar Lagen Zeitungspapier, meine ich mal gehört 
zu haben.

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt für ein paar Euro auch Extra Folien die sich im Sommer als 
Sonneschutz gebrauchen lassen...

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.