www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Max D-C ermitteln bei Step-Down-W


Autor: Gräte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen,

ich habe einen Step-Down-w aufgebaut und möchte nun den max d-c 
ermitteln; in theoretischer Art und Weise.
Wie geht man dabei generell vor bzw. gibt es hierzu einen allgemeinen 
Ansatz?
Vielen Dank für eure Hilfe.
Grüße
Gräte

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo..

Indem Du Deine Frage ersteinmal verständlicher formulierst :-)

Grüße
Christian

Autor: Gräte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

also ich möchte rechnerisch ermitteln, wie weit ich den D-C beim 
Step-Down-W. erhöhen kann, ohne dass die Spg amAusgang zusammenbricht.
Z.b. können einige ICs 100%, andere aber nur 50-60% D-C.
Gibt es dafür einen analytischen Ansatz?

Vielen Dank, ich hoffe,dass die Frage jetzt verständlicher ist?
Grüße
Gräte

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh, du meinst "Duty Cycle" und den Übergang zum lückenden Betrieb 
(discontinous mode)?

Das ist im Wikipedia-Artikel zum "Buck-Converter" doch recht ausführlich 
beschrieben. Was konkret ist dir unklar?

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gräte schrieb:

> also ich möchte rechnerisch ermitteln, wie weit ich den D-C beim
> Step-Down-W. erhöhen kann, ohne dass die Spg amAusgang zusammenbricht.

Idealisiert lässt sich das nicht bestimmen, weil es dann keine formale 
Grenze gibt. In der Realität bestimmen die begrenzte Strombelastbarkeit 
der verwendeten Schalter (Transistor, Diode) und der Drossel sowie 
allerlei Verluste die Grenze.

> Wie geht man dabei generell vor

Für gewöhnlich geht man andersrum vor. Man hat eine Aufgabe (z.B. 24V 
rein, 5V raus, 2A) und sucht eine Lösung (entsprechend dimensionierter 
Wandler). Was du jedoch hast, ist eine Lösung auf der Suche nach der 
Aufgabe.

Autor: Gräte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vielen Dank. Das beantwortet schon meine Frage - ich hab den Wald vor 
lauter Bäumen nicht gesehen. An den dics-Mode habe ich nicht mehr 
gedacht.
Vielen Dank.

grüße
gräte

Autor: Gräte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Für gewöhnlich geht man andersrum vor. Man hat eine Aufgabe (z.B. 24V
> rein, 5V raus, 2A) und sucht eine Lösung (entsprechend dimensionierter
> Wandler). Was du jedoch hast, ist eine Lösung auf der Suche nach der
> Aufgabe.

Die Werte habe ich ja, ich wollte halt die Grenze wissen und wie schon 
gesagt, habe ich nicht mehr an den disc.-mode gedacht.
Danke sehr.

Grüße
Gräte

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur sehe ich grad nicht, inwieweit der discontinuous mode damit zu tun 
hat. Bei Reglern, die wie die beliebten LM25xx für den continuous mode 
optimiert sind, ist der Übergang zum discontinuous mode keine Ober- 
sondern eine Untergrenze für den Laststrom. Was nicht heisst, dass sie 
nicht weiter runter kommen, nur arbeiten sie dann eben um disc.mode. 
Umgekehrt ist die Situation analog, d.h. der Übergang zum continuous 
mode ist nicht unbedingt eine Obergrenze für die Belastbarkeit.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.