www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LiPo-Akku defekt?


Autor: nobody is perfect (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Ich habe für mein aktuelles Projekt eine LiPo Zelle bestellt und habe 
festgestellt das unter der Folie eine Art Blase ist, keine ahnung ob 
Luft oder sonstiges Gas oder vielleicht auch Flüssigkeit. Ist das 
normal? bis jetzt hatte ich das noch bei keiner LiPo-Zelle gesehen und 
so viel ich weiß werden diese ja Vakuumverpackt. Zell Spannung ist bei 
3,811V also weder Über noch Unterladen.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> so viel ich weiß werden diese ja Vakuumverpackt

Werden sie nicht.

Verwende sie, bisher klingt's als ob sie funktioniert.

Autor: Stefan S. (novafly)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn es eine Luftblase unter der Folie ist, welche du mit dem Finger 
verschieben oder wegdrücken kannst, ist das kein Problem. Haben das auch 
bei unseren Packs.
Wenn sich die Zelle irgendwann mal komplett aufblasen sollte, ist sie 
hin. Das fühlt sich von der Konsistenz in etwa an wie ein Flummi. Da das 
nicht der Fall ist, ist die Zelle völlig ok.

Die Zelle bitte unter keinen Umständen mit ner Nadel o.Ä. anstechen um 
die Blasen da raus zu bekommen!


Gruß
Stefan

Autor: nobody is perfect (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, danke für die Rückmeldung, wie Stefan S. geschrieben hat kann man 
die Blase mit den Finger verschieben

Stefan S. schrieb:
> Wenn sich die Zelle irgendwann mal komplett aufblasen sollte, ist sie
> hin. Das fühlt sich von der Konsistenz in etwa an wie ein Flummi. Da das
> nicht der Fall ist, ist die Zelle völlig ok.
heißt das auch eine Zelle die weder Über-/Unterlade oder Überlastet wird 
sich früher oder später aufblasen wird?

Stefan S. schrieb:
> Die Zelle bitte unter keinen Umständen mit ner Nadel o.Ä. anstechen um
> die Blasen da raus zu bekommen!
was da passiert kann man ja unter youtube ansehen...

Autor: Stefan S. (novafly)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das kann verschiedene Gründe haben.... Tiefentladung mit hoher C-Rate, 
Überladung und zu hohe Temperaturen bzw. unzulässig hohe C-Raten beim 
Entladen.

In deinem Falle dürften aber oben genannte Punkte keine Rolle spielen, 
wenn ich da richtig liege. Im Modellflugbereich (Pylon/Hotliner) sieht 
das schon anders aus :)

nobody is perfect schrieb:
> heißt das auch eine Zelle die weder Über-/Unterlade oder Überlastet wird
> sich früher oder später aufblasen wird?

nein, in der Regel nicht. Du bemerkst das Sterben der Zelle, dass sie 
keine Kapazität mehr hat bzw. keine Leistung mehr bringt (Spannungskurve 
bricht bei Belastung einfach weg). Das tritt nach etwa zwei Jahren ein 
(je nach Lagerung und/oder Behandlung der Zelle) bzw. wenn eine 
bestimmte Zyklenzahl erreicht wird.

Also keine Panik, ist alles ok :) Musst nur die Ladeschlussspannung von 
4,2V sicherstellen.


Gruß
Stefan

Autor: nobody is perfect (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja für das Laden ist ein MAX1811 vorgesehen und zum Schutz der Zelle ein 
DS2764 :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.