www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Taktteiler mit D-FlipFlop will nicht


Autor: TL431 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe einen 50MHz Quarzoszillator (Reichelt XO32 50,0) der ein IC mit 
50MHz versorgt. Ein Controller soll den halben Takt, also 25MHz 
bekommen.
Um einen 2. Quarzoszillator zu sparen wollte ich den Takt einfach teilen 
und hab dafür dieses D-FlipFlop benutzt:
http://www.frankvm.com/datasheets/74v1g80.pdf

Schaltung:
CLK = 50MHz
D mit /Q verbunden = 25MHz Ausgang
Vcc = 3,3V

Leider kommt nur dauerhaft 3,3V am D/Q Ausgang raus. Er teilt also 
nicht. Mach ich einen Gedankenfehler? Das sollte doch eigentlich so 
funktionieren...

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommen aus dem Oszillator auch tatsächlich 50MHz raus?
Aufbau?

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TL431 schrieb im Beitrag #1942108:
> 50MHz Quarzoszillator (Reichelt XO32 50,0) der ein IC mit ...

Schau mal ob ein schönes Rechteck am Eingang des FF ankommt. Bei zu 
großer Belastung oder zu runden Rechtecken könnte das FF unlustig sein.

Notfalls einnige Testimpulse niederer Frequenz Probe der grundsätzlichen 
Funktion einspeisen.

Autor: Grübler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das D-FF ist für solche Anwendungen
ungeeignet. Nimm ein JK-MS-FF und leg
j und K auf High.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Grübler (Gast)

>Das D-FF ist für solche Anwendungen
>ungeeignet.

Selten so einen Schmern gelesen. Das D-FlipFlop mit invertiertem Ausgang 
ist GOLDRICHTIG!

> Nimm ein JK-MS-FF und leg j und K auf High.

JK-FlipFlops haben ausser an der Uni heute keinerlei Bedeutung mehr. 
Soviel dazu.

MfG
Falk

Autor: Teiler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
den Takt musst du an clk (Pin 2 anlegen)
Der Ausgang \Q muss beim D-FF als Teiler mit dem Eingang D verbunden 
werden. (Pin 4 und Pin 1)
Ein Stützkondensator über der Versorungsspannung ist auch nie Falsch.

Gruß
Teiler

Autor: TL431 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Schau mal ob ein schönes Rechteck am Eingang des FF ankommt. Bei zu
> großer Belastung oder zu runden Rechtecken könnte das FF unlustig sein.
Daran hatte ich auch schon gedacht. Das Signal sieht auch schlecht aus, 
aber da wird wohl mein USB Oszi (mit geringer Bandbreite) schuld sein. 
Werde noch mal versuchen ein besseres Oszi aufzutreiben.

A.K. schrieb:
>Aufbau?
Ist eine "richtige" Leiterplatte, kein Lochraster o.ä., wenn du das 
meinst.

Teiler schrieb:
>den Takt musst du an clk (Pin 2 anlegen)
>Der Ausgang \Q muss beim D-FF als Teiler mit dem Eingang D verbunden
>werden. (Pin 4 und Pin 1)
>Ein Stützkondensator über der Versorungsspannung ist auch nie Falsch.
Genau so ist es aufgebaut.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.