www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Welche Funktionen sollte ein Leistungsschutzschalter in euren Augen haben ?


Autor: Lehrmann Michael (ubimbo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus Zusammen,

ich wollte nach eurem 'Traum-Leistungsschutzschalter' fragen bzw. was 
für Funktionenen er haben sollte. Das darf gerne auch grundsätzliche 
Anforderungen beinhalten.

- Überlastschutz
- thermische Auslösung
- Phasenoppositionserkennung
- Kurzschlusserkennung
- ...

Vielen Dank für eure konstruktive Hilfe. Schön wäre es süffisante 
Kommentare wie: 'Lies auf Wikipeida', 'Geh an deinen Sicherungskasten', 
'keine Ahnung' oder 'lass die Finger davon' unterblieben. Genauso wäre 
es schön wenn nur Leute posten würden die auch wirklich Ahnung von der 
Materie haben und nicht drauf lostippen nur damit irgendwas dasteht. 
Vielen Dank für euer Verständniss. **aus Erfahrung sprech**

Autor: Tishima (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Du meinst sicher einen Leitungsschutzschalter.

Die Funktionen auslösecharcteristicken etc. sind genormt laut VDE0100, 
was soll man sich da wünschen können!

Ich benötige bei den Leitungsschutzschlatern keine zusätzlichen 
features.

gruß,
Bjoern

Autor: Fragender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schliesse mich Björn an.
Obwohl... hhmmm...
schön wär vielleicht 'ne neckische Farbe, bringt dann wenigstens
etwas Farbe in das öde Verteiler-Grau ;-)

Gute Nacht.

Autor: Andreas K. (derandi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lehrmann Michael schrieb:
> Phasenoppositionserkennung

Was?

Autor: Peter R. (pnu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt keinen Traum-Leistungsschutzschalter.

Es gibt nur den passenden.

Seit mehr als hundert Jahren entwickelt und forscht man an solchen 
Schaltern. Da gibt es zigtausende von Varianten.

Erst wenn  man die Anwendung des Schalters genau kennt, kann man den 
passenden finden.

Autor: Grübler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wünsche mir eine Rot/Grün-LED die den
Schaltzustand des LS anzeigt.

Grün (keine Panik, der Strom fließt)
Rot  (ich habe ausgelöst)

Lehrmann schreibt:
>Schön wäre es süffisante Kommentare...

Schön wäre es auch, wenn Fragesteller
einmal sagen würden, was sie eigentlich
mit den Antworten machen wollen.

Autor: Flinke Socke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lehrmann Michael schrieb:
> nach eurem 'Traum-Leistungsschutzschalter'

A-B-C-von Fall zu Fall

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lehrmann Michael schrieb:
> Das darf gerne auch grundsätzliche
>
> Anforderungen beinhalten.

ROTFL
Der Verzicht auf deratige Anforderungen ginge ja wohl auch defintiv am 
Zweck des LSS vorbei.

Autor: U.R.Schmitt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TROLL

Autor: Sid (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tishima schrieb:

Du meinst sicher einen Leitungsschutzschalter.
Die Funktionen auslösecharcteristicken etc. sind genormt

@Tishima
Du meinst sicher die Auslösecharakteristik. Deren Schreibweise ist 
ebenfalls genormt.

SCNR,

Sid

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon normale Leitungsschutzschalter nerven durch mehrere Defizite:

So sind in der 12er Reihe die inneren wegen mangelnder Kühlung und
daher stärkerer Erwärmung nur geringer belastbar,
und die Anschlussklemmen sind bei vielen Herstellern absichtlich
auf anderer Höhe, damit man keine Phasenschienen verwenden kann,
auch haben die wenigsten auf jeder Seite 2 (Käfigklemme und Schiene)
Anschlüsse, und zudem greifen die oft keine einzelnen 1.5mm2 Drähte.

Vielleicht sollte man erst mal an so was Grundlegendem arbeiten,
bevor man Unnützes dazubaut.

Ein Loch im Hebel damit man mehrere nebeneinanderliegende koppeln
kann ist wenigstens manchmal vorhanden. In Österreich wird auch N
getrennt, ohne Reihenklemmen kann das zu Prüfzwecken auch in
Deutschland durch einen extra Schieber nützlich sein.

Da jetzt schon RCD-FI-Schalter aus China mit Elektronikinnenleben
zu uns kommen wird es bald auch Leitungsschutzschalter geben, die
per Elektronik den Strom überwachen. Dann kann man mehr einbauen.

Autor: Markus F. (5volt) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Traum-LSS...
wie wär's mal hiermit: http://www.profibus-abb.com/images/E1.jpg
;)

Für "Hobby-übliche" Sachen kommt die Charakteristik K dem "idealen" 
Leitungsschutzschalter ziemlich nahe:
Der Kurzschluss-Auslöser ist eher unempfindlich. So kann man auch mal 
einen dicken Motor oder eine 1500W Halogenlampe anschließen, ohne dass 
gleich die Sicherung fliegt...
Recht empfindlich reagieren die Dinger auf "schwache", aber lang 
andauernde Überlastung. So werden die Leitungen gut vor Überhitzung 
geschützt.
Allerdings sind diese LSS ziemlich teuer: Ein "normaler" (einphasiger) 
B16-LSS von ABB ist für 2...3€ erhältlich; die K16-Version kostet 
10...15€.

Autor: gatteng (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und ich glaube er meint LEISTUNGSschutzschalter und nicht 
LEITUNGSschutzschalter. So wie er es auch oben geschrieben hat.

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas K. schrieb:
> Lehrmann Michael schrieb:
>> Phasenoppositionserkennung
>
> Was?

Sowas wünscht man sich für den deutschen Bundestag, damit man die 
phasenweise Opposition besser erkennt.

:-)

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gatteng schrieb:
> Und ich glaube er meint LEISTUNGSschutzschalter und nicht
> LEITUNGSschutzschalter. So wie er es auch oben geschrieben hat.

LEISTUNGSschutzschalter ??

Was soll das sein?

Die VDE kennt Leistungsschalter.

http://de.wikipedia.org/wiki/Leistungsschalter

Oder meinste sowas?

http://www.e-t-a.de/de_leistungsschutz.html

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.