www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik FDTI gibt kein Takt aus


Autor: Ben S. (theben)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leutz!

Ich versuche gerade einen ATMega8 mit meinem PC zu verbinden, mit Hilfe 
des FT232RL von der Firma FTDI. Im Datenblatt des FT232 steht, dass man 
am besten den 12MHz Takt vom FT232 als Taktquelle des µc nimmt. jetzt 
hab ich alles so aufgebaut wie im Datenblatt beschrieben 
(http://www.ftdichip.com/Support/Documents/DataShee... 
Seite 30). Die verbindung von PC zum FT232 steht, ich kann den chip mit 
Hilfe des MProg konfigurieren und den Takt an den ausgang legen. Doch 
nichts passiert! Ich habe jetzt mal mit einem oszilloskop nachgemessen 
und es kommt kein signal aus den Ausgängen.
Ich arbeite die ganze zeit im USB Bus Powered Modus wenn ich aber den 
Self Powered Modus auf baue kann ich den FT232 noch nicht mal mehr mit 
PC ansprechen. :-/

Hat wer Rat?

P.S. Den FTDI hab ich auf einem fertigen USB Modul: 
https://ssl-id.de/b-redemann.de/catalog/product_in...

Autor: mpl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du must den fuse erst einstellen mit dem FT_Prog_v1.10

http://www.ftdichip.com/Support/Utilities/FT_Prog_v1.10.zip

das programm ist selbst erklärend... bissl suchen dann findeste die 
einstellungen

Autor: Ben S. (theben)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da habe ich mit hilfe des MProg Tools schon gemacht 
http://www.ftdichip.com/Support/Utilities/MProg.pdf Seite 33

Autor: mpl (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm dann weiss ich auch nicht vllt hilft dir ja das bild weiter

Autor: Horst Rubbelspecht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stell mal die Fuses des uC auf extern Oszillator.

>Ich arbeite die ganze zeit im USB Bus Powered Modus wenn ich aber den
>Self Powered Modus auf baue kann ich den FT232 noch nicht mal mehr mit
>PC ansprechen. :-/

Hast Du dann auch eine externe Versorgung angeschlossen ?

Autor: Ben S. (theben)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@mpl:
nach deinem Bild habe ich alles richtig gemacht

@Horst Rubbelspecht:
externer oszi hätt gerne ausprobiert hab blos keinen hier rum liegen, 
was brauch man denn für ne mindest fequenz? (ich weis abhängig von der 
baud)

Die externe spannungsversorgung hab ich sogar dierekt an den klemmen 
gemessen.

Autor: Ben S. (theben)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
weis keine wat?

Autor: Joe G. (feinmechaniker) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
B. S. schrieb:
> weis keine wat?

Rubbelspecht hat schon einen Hinweis gegeben. Setze die Fuses deines µC 
auf "externer Oszillator". Das bedeutet nicht, das du auch einen 
benötigst. Den Takt möchtest du ja vom FTDI beziehen, also über einen 
externen Anschluss.  Da der µC nicht feststellen kann ob am externen Pin 
eine Signalquelle in Form eines externen Oszillators, eines 
Schnittstellenbausteins der nebenbei auch eine Taktquelle beinhaltet, 
oder ein Funker sitzt der sehr schnell die Taste drückt, denkt er es 
wird schon seine Richtigkeit haben. Damit beginnt er zu arbeiten.

P.S.: Watt ist die Einheit der Leistung und wird mit "tt" geschrieben. 
Die Einheit wurde nach dem Schotten James Watt benannt. Wat war ein 
polnischer Schriftsteller. Beide können dir leider deine Frage nicht 
mehr beantworten.

Autor: Ben S. (theben)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hihi geiles ding mit dem wat/t. sorry.

Ja verstehe was er meint, das habe ich natürlich gemacht. Das habe auch 
leider bemerkt, dass der Atmega nicht mehr ansprechbar war. Ich musste 
erst einmal mit einem anderen Atmega, als Taktgenerator, meinen µc 
wieder ansprechbar machen.

Also ich erkläre noch einmal die schaltung:
-FTDI ist im Bus Powered Modus
-Der Atmega wird vom FTDI (bzw. USB) mit Spannung versorgt.
-Atmega sendet(so fern er mit einem Takt versorgt wird) ständig ein 
signal

Die Einstellungen
-Atmega ist auf externen Takt eingestellt
-FDTI soll an CBUS0 12MHz ausgeben (tut er aber nicht, nachgemessen mit 
oszilloskop)

Jetzt habe ich mal ein echo versucht. Das heist ich habe die TXD Leitung 
mit der RXD Leitung vom FTDI gebrückt (Atmega aus der Schaltung 
genommen) Wenn ich jetzt mit HTerm ein Zeichen sende, müsste es doch 
diereckt wieder im 'empfangen' erscheinen. Kommt bei mir aber nicht, 
könnte sein das man bei HTerm noch was zum empfangen was einstellen 
muss?

Oder is der FTDI im Arsch, ich entschuldige ...kaputt?

Autor: Ben S. (theben)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nix los hier :-(

Autor: Horst Rubbelspecht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, das Du aufgrund meines Hinweises den AVR lahm gelegt hast. Ich 
dachte, dass der Takt da ist und Du vielleicht nur falsch gemessen hast.

> müsste es doch
> diereckt wieder im 'empfangen' erscheinen

eigentlich schon.

Hast Du den Testpin des FTDI auf GND? Das ist das einzige was mir noch 
einfällt.

Autor: Ben S. (theben)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
welchen Testpin?

Autor: Horst Rubbelspecht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PIN 26

Autor: Horst Rubbelspecht (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lies mal

Autor: Ben S. (theben)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja hab den gefunden. ja der ist auf GND. Ich benutze ja ein fertiges 
Modul: 
https://ssl-id.de/b-redemann.de/catalog/product_in...

Autor: Horst Rubbelspecht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm. Dann mach mal eine Terminalverbindung (HyperTerm) und drück mal 
permanent ne Taste. Du solltest dann am TX-Pin des FTDI mit dem Oszi was 
sehen. Wenn nicht, dann im A....

Autor: Ben S. (theben)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok das werde ich heute nachmittag testen

Autor: Guenter (dl4mea) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe ich auch gemacht: Der Takt kommt erst nach der Enumeration 
(Anmeldung) des USB-Busses am PC...

Günter (dl4mea)

Autor: Horst Rubbelspecht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und? Hat es jetzt geklappt? Wäre interessant für Deine Nachfolger...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.