www.mikrocontroller.net

Forum: Markt Kaufhilfe Labornetzgerät


Autor: Dominik H. (super_flummy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Ich will mir auch wieder ein Labornetzgerät zulegen. Nur weiß ich nicht 
so recht welches ( Shop gut, günstig, Qualität und so )

Ich brauche auf jeden Fall min. 12 V.
Früher hatte ich das hier. 
Ebay-Artikel Nr. 400091765604

Das war schon super nur hab ich jetzt weniger Platz auf dem Basteltisch 
und somit brauche ich was schlankeres.

Soll Digital sein!
Hab das hier jetzt mal im Auge von Reichelt.
http://www.reichelt.de/?ACTION=3;GROUP=D44;GROUPID...

Hat das wer, und kann was dazu sagen?


Danke schon mal
Dominik

Autor: Sven W. (Firma: basement industries) (dj8nw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dominik H. schrieb:
> Hi,
>
> Ich will mir auch wieder ein Labornetzgerät zulegen. Nur weiß ich nicht
> so recht welches ( Shop gut, günstig, Qualität und so )
...
> Hat das wer, und kann was dazu sagen?
>
>
> Danke schon mal
> Dominik

Kann das auf den Bildern schlecht erkennen und in den Angaben nix 
gefunden, aber die zwei Einstellregler, sind das Spannung grob und fein?
Weil Strombegrenzung sollte schon sein wenn ich jetzt vor der Wahl 
stünde.


Gruß, Sven

Autor: Sven W. (Firma: basement industries) (dj8nw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, Datenblatt war ja mit online;)

Ja hat ne Strombegrenzung, also von daher, wenns Dir von den Eckdaten 
her passt, warum nicht.

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich würde lieber etwas in Richtung 30V Maximalspannung nehmen.
Schaltungen der Automatisierungstechnik, SPS usw. arbeiten oft mit 24 
Volt.
Auch wenn du das im Moment nicht brauchst - irgendwann kommt sicher der 
Punkt wo du dich drüber ärgerst.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...und Dich die Spikes auf der DC-Ausgangsspannung dieses 
Schaltnetzteils nicht sonderlich stören.

Denn die Angabe 5mV eff  (RMS) ist es nicht wert als "ok/reicht"gut/geht 
so" kommentiert zu werden, sie macht schlicht bei SNT so gut wie gar 
keinen Sinn. Ist einfach nur Werbeblabla.

Autor: Nico ... (nico123)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Das Netzteil ist okay. Die Regler sind etwas grob, aber man gewöhnt sich 
dran. Das Netzteil gibts übrigens auch bei ELV für ca. 15 Euro weniger, 
leider sind die dort grad ausverkauft! 
http://www.elv.de/output/controller.aspx?cid=74&de...

Grüße, Nico

Autor: Sven W. (Firma: basement industries) (dj8nw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Glaub es kommt immer darauf an, was man von dem Gerät erwartet und was 
man sich leisten kann/will.
Für nen Laboreinsatz taugts sicher nicht, aber für allgemeine 
Bastelzwecke sicher ausriechend.

Außerdem kann ein ripple am Ausgang schon mal gut mit zur Analyse 
herangezogen werden, ob die nachfolgende Schaltung was ab kann....

Autor: Dominik H. (super_flummy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Kann das auf den Bildern schlecht erkennen und in den Angaben nix
> gefunden, aber die zwei Einstellregler, sind das Spannung grob und fein?
> Weil Strombegrenzung sollte schon sein wenn ich jetzt vor der Wahl
> stünde.
>
>
> Gruß, Sven

Weil du es gerade sagst. Fällt mir auch gerade auf. Wird dann wohl nur 
grob Einstellung sein. Ah, das ist dann Blöd. Aber ich weiß es auch 
nicht so recht

Autor: Nico ... (nico123)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dominik H. schrieb:

> Weil du es gerade sagst. Fällt mir auch gerade auf. Wird dann wohl nur
> grob Einstellung sein. Ah, das ist dann Blöd. Aber ich weiß es auch
> nicht so recht

Ein Regler ist für die Spannung und einer für den Strom. Es gibt keine 
Feineinstellung!

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@OP: Neulich hatten wir das Thema hier schon einmal (Achhh? ;-)

Ich würde zu einem echten linearen Netzteil tendieren. Laut einiger 
Aussagen hier ist das  PPS-5330 von ELV

http://www.elv.de/Prozessor-Power-Supply-PPS-5330/...

recht gut. Das gibt es für 99 Euronen auch als Bausatz, die sind aber im 
Moment aus.

Schön ist dort die Speichermöglichkeit sowie die ständige Anzeige der 
eingestellten Spannungs- und Strombegrenzung.
Und man hat noch einen Schaltplan!

Ripple ist wohl erfreulich niedrig, Sprungantwort auch ok.

Ist halt nicht ganz so schmal, aber nicht so tief wie Dein altes.

Ein Schaltnetzteil würde ich mir als Zweitnetzteil gönnen, aber ein 
lineares gehört immer auf den Tisch. Sobald Du irgendetwas Analoges 
machst, ärgerst Du Dich sonst.

Chris D.

Autor: Uboot- Stocki (uboot-stocki)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Provokative Frage:

Warum überhaupt noch ein Labornetzgerät (zugegenben - ich habe auch 
eines)?

Für Microcontroller-Basteleien reichen doch Steckernetzteile mit je nach 
Typ 5-12V?

Wo (abgesehen von der Strombegrenzung) ist der Vorteil eines 
Labornetzgeräts?

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uboot- Stocki schrieb:
> Provokative Frage:

> Wo (abgesehen von der Strombegrenzung) ist der Vorteil eines
> Labornetzgeräts?

Genau, die Strombegrenzung ist ein wichtiger Punkt. Beim Aufbau auf 
Steckbrettern z.B. verwechselt man öfter mal Dinge (ging mir damals 
zumindest so). Da kann es viel Geld sparen, wenn man die Spannung 
langsam hochfahren kann - bei einem sehr geringen Maximalstrom.

Man sieht auch direkt, ob der Strom im erwarteten Bereich liegt.

Viele Controller laufen mittlerweile mit 3,3 bis runter zu 1,8 Volt.

Und dann gibt es da noch das "kleine" Feld der Analogschaltungen - da 
benötigt man schon saubere Spannungen.

Chris D.

Autor: Sven W. (Firma: basement industries) (dj8nw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nico ... schrieb:
> Dominik H. schrieb:
>
>> Weil du es gerade sagst. Fällt mir auch gerade auf. Wird dann wohl nur
>> grob Einstellung sein. Ah, das ist dann Blöd. Aber ich weiß es auch
>> nicht so recht
>
> Ein Regler ist für die Spannung und einer für den Strom. Es gibt keine
> Feineinstellung!

Hab ich auch schon weiter oben erwähnt....

Also ich würd dann lieber etwas aus der Mittelklasse kaufen, z.B. sowas 
in der Art wie ein EA-PS 3032 so in der Richtung bis 32V, bis 10A, und 
beides mit grob und Feineinstellung, incl. RS 232...

Autor: Dominik H. (super_flummy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven W. schrieb:
> Also ich würd dann lieber etwas aus der Mittelklasse kaufen, z.B. sowas
> in der Art wie ein EA-PS 3032 so in der Richtung bis 32V, bis 10A, und
> beides mit grob und Feineinstellung, incl. RS 232...

Kann schon sein das das was gescheites ist, aber 300 Euro ist schon 
viel.


Also das Prozessor-Netzteil PPS 5330 ist schon nicht schlecht.Hat viele 
spielereien die ich wohl nicht gleich und säter benutzen werde oder 
brauche.

Danke für die Empfehlungen
Dominik

Autor: Sven W. (Firma: basement industries) (dj8nw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dominik H. schrieb:

> Also das Prozessor-Netzteil PPS 5330 ist schon nicht schlecht.Hat viele
> spielereien die ich wohl nicht gleich und säter benutzen werde oder
> brauche.
>
> Danke für die Empfehlungen
> Dominik

Ja gut, war ja auch nur ne Empfehlung, aber letztendlich entscheidet 
Dein Budget.
Ich seh´s immer nur so, lieber bissle warten und dafür was gescheites, 
da hat man ja auch recht lange was davon.

Gruß, Sven

Autor: Dominik H. (super_flummy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven W. schrieb:
> Dominik H. schrieb:
>
>> Also das Prozessor-Netzteil PPS 5330 ist schon nicht schlecht.Hat viele
>> spielereien die ich wohl nicht gleich und säter benutzen werde oder
>> brauche.
>>
>> Danke für die Empfehlungen
>> Dominik
>
> Ja gut, war ja auch nur ne Empfehlung, aber letztendlich entscheidet
> Dein Budget.
> Ich seh´s immer nur so, lieber bissle warten und dafür was gescheites,
> da hat man ja auch recht lange was davon.
>
> Gruß, Sven

Da gebe ich dir recht. Hab schon bei vieles länger gewartet und dann was 
besseres oder auch günstiger bekommen.

Autor: Sven W. (Firma: basement industries) (dj8nw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dominik H. schrieb:

> Da gebe ich dir recht. Hab schon bei vieles länger gewartet und dann was
> besseres oder auch günstiger bekommen.
na eben, und wenns der Rahmen erlaubt, dann wart halt noch ein bisschen 
und kauf dir dann lieber ein etwas besseres, da bist dann auch flexibler 
und vor allem kaufst Du nicht zwei mal.

Autor: Dominik H. (super_flummy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich hab hier noch ein schönes gefunden.
http://www.reichelt.de/?ACTION=3;GROUP=D44;GROUPID...

Sieht und hört sich gut an.

Was meint Ihr dazu?

Autor: Torsten K. (ago)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich persönlich halte nichts von Spannungs- und Stromeinstellung über 
Plus/Minus-Taster. Hier wären Drehgeber besser gewesen.
Auch geht die Einstellung der Strombegrenzung wohl nur in 
100mA-Schritten (obwohl das ausreichend sein könnte).

Das Datenblatt sagt zwar "150W Ausgangsleistung", sagt aber nichts 
darüber aus ob es z.B. die 5A auch bei 5V Ausgangsspannung (und 125W 
Heizleistung am Regelteil) für wie lange "bringt".

Also ich würde es mir nicht kaufen, aber Geschmäcker sind verschieden :)

Hier gibts übrigens ein ausführlicheres Datenblatt:
http://www.peaktech.de/produktdetails/kategorie/dc...

Autor: Dominik H. (super_flummy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Torsten K. schrieb:
> Also ich würde es mir nicht kaufen, aber Geschmäcker sind verschieden :)

War nur ne Frage / deswegen fragte ich auch.

Autor: Sven-123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dito. So popelige Folientaster für DIE Hauptfunktion eines 
Gebrauchsgerätes finde ich inakzeptabel. Es geht hier ja nicht um 
irgendeine (Heizungs-)Steuerung wo man alle Jubeljahre mal was einstellt 
und Abwischbarkeit ist wohl bei einem Gerät voller Lüftungsschlitze auch 
kein Argument.

Autor: Sven W. (Firma: basement industries) (dj8nw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Dominik,

mein Tipp, schau Du mal bei Conrad nach "Voltcraft" Netzteilen.
Die sind in der Preiskategorie, in der Du bis jetzt gesucht hast nicht 
verkehrt.

Ich würde mir, nach Möglichkeit sowas wie das PS 303 o.ä. mal ins Auge 
fassen.
Dürften denk ich mal deinem Budget entsprechen. Haben hier in der Firma 
auch einige rumstehen, das einzige was die selten mal als Fehler haben, 
ist eine kalte Lötstelle. Bis jetzt noch nie ein größerer Defekt.

Und ich sag mal so, 30V, 3A is für die meißten Fälle ausreichend.

Vielleicht findest Du ja da was.

Wenn Du schaust, versuch mal aufn ersten Blick eins mit mind. 3 
Einstellern suchen, dann hast Spannung groß und fein, und 
Strombegrenzung.
Eine fehlende Feineinstellung der Spannung wird Dich mit der Zeit sonst 
auf die Palme bringen.


Gruß, Sven

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven W. schrieb:
> Eine fehlende Feineinstellung der Spannung wird Dich mit der Zeit sonst
>
> auf die Palme bringen.


Korrekt. Feineinstellung ist wirklich ein guter Punkt.
Wobei ich persönlich die Mehrgangpotis angenehmer zu bedienen finde als 
den stetne Wechsel zw. Grob/Fein Poti.

Das hier ist zwar analog, hat aber Zehngangpoti für die Spannung:

http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/la...

Und das halt digital, aber ohne Mehrgang:


http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/la...

Autor: Dominik H. (super_flummy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andrew Taylor schrieb:
> Und das halt digital, aber ohne Mehrgang:
>
>
> http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/la...

Ja das hier oder ähnlich hatte ich schon mal.

Sven W. schrieb:
> mein Tipp, schau Du mal bei Conrad nach "Voltcraft" Netzteilen.
> Die sind in der Preiskategorie, in der Du bis jetzt gesucht hast nicht
> verkehrt.

ich schau mal. Danke

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.