www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PWM mit Atmega8


Autor: David Vivandis (davidos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen, ich möchte ein PWM Programm mit C schreiben für Atmega8, 
in diese PWM möchte ich jedes mal den Pulsweite ändern und den 
wiederholungszahl vom PWM einstellen, hat jemand hier schonmal das 
gemacht, oder eine Idee, wie wird das gemacht,Danke.
David

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
David Vivandis schrieb:
> Hallo zusammen, ich möchte ein PWM Programm mit C schreiben für Atmega8,
> in diese PWM möchte ich jedes mal den Pulsweite ändern und den
> wiederholungszahl vom PWM einstellen, hat jemand hier schonmal das
> gemacht, oder eine Idee, wie wird das gemacht,Danke.

So gut wie jedes Tutotrial bzw. jedes Programm in dem PWM vorkommt, 
sollte dir das dazu notwendige Wissen vermitteln können.

Das Forum hier ist voll mit Fragen, Artikeln und Beiträgen zum Thema 
PWM. Grundlage ist immer das Verständnis, wie ein Timer arbeitet. Damit 
geht alles los und wenn man das erst einmal verstanden hat, ist PWM kein 
Hexenwerk mehr.

Wo liegt das Problem?

Autor: David Vivandis (davidos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das Problem liegt in der Pulsweite, diese möchte ich durch Variable 
ändern, d.h einaml stelle ich den PWM auf 1Sekunde, dann 2Sekunde, und 
diese Werte möchte ich wiederholen, d.h 1Sekunde wird 10 mal 
wiederholt,usw.

Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und welches System besitzt eine Trägheit, dass es gerne mit 1 - 0.1 Hz 
angesteuert werden will?

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein C-Buch hilft dir da auch weiter. Schleifenprogrammierung usw.
Und den Rest kann man aus dem Tutorial raus lesen.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
David Vivandis schrieb:
> das Problem liegt in der Pulsweite, diese möchte ich durch Variable
> ändern, d.h einaml stelle ich den PWM auf 1Sekunde, dann 2Sekunde, und
> diese Werte möchte ich wiederholen, d.h 1Sekunde wird 10 mal
> wiederholt,usw.

technisch gesehen könnte man das zwar noch als PWM ansehen.
Aber eigentlich ist das keine PWM mehr. Das ist schon mehr einfach nur 
ein Blinken mit variablen Blinkzeiten. Daher solltest du das dann auch 
so angehen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.