www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Brushless DC Motor treiber selbstbau


Autor: Sebastian W. (derpate)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi leute,
ich hatte mal wieder Interesse daran, ein bisschen was elektronisches zu 
basteln. Also habe ich versucht eine diskrete Treiberstufe für einen 
Brushless DC zu entwerfen.
Er soll einen kleinen Festplattenmotor Treiben und gleichzeitig eine 
sensorlose Lageerkennung machen, indem er die durch den Magneten 
induzierte Spannung misst.
Der Motor ist in Sternschaltung mit Mittelabgriff, die aber unbelegt 
ist. Getrieben werden soll er über 3 Halbbrücken die mit einer Sinus-PWM 
angesteuert werden.

Als MOSFET-Treiber will ich 3 IR2112 benutzen. Was mich direkt zu meiner 
ersten Frage bringt. Im Datenblatt ist in der Beispielschaltung zwischen 
Vb/Vs sowie Vcc und COM ein C geschaltet. Welche Aufgabe hat er? Ist es 
ein Abblockkondensator (glaub ich weniger) oder ein 
Glättungskondensator,...? Und in welcher Größenordnung sollte er sein? 
Gibt es einen Treiber der evtl besser geeignet wäre? (kein SMD die kann 
ich nicht löten xD)

Als zweites hab ich ein Problem mit dem Spannungsteiler für den ADC. Ich 
weiß nicht mit welchen Spannungen ich während des laufenden Motors 
rechnen muss und da ich kein Datenblatt von ihm hab kann ich auch die 
Induktivität nicht nachgucken. Ich weiß dass der Gleichstromwiederstand 
3 Ohm ist, aber ich hab kein Multimeter, das Induktivitäten misst. Gibt 
es eine Möglichkeit diese irgendwie zu Messen/Schätzen oder sonst was, 
dass ich nen groben ramen über die erwarteten Spannungen krieg?

So als drittes wollte ich die Schaltung mal posten, damit ihr mal gucken 
könnt, ob ich einen Fehler gemacht hab. Ich weiß nur nicht, welches 
Format die Datei haben soll. Ich häng einfach mal den eagle schaltplan 
an.
Das ganze soll dann mit 5 und 12V laufen.

Am ende soll vlt eine dieser wundervollen HDD-Clocks rauskommen. Und 
nein, ich möchte die vorhandene Platine nicht verwenden, weil es mich 
reizt mal einen Treiber für den Motor zu bauen. ;-)

Edit: Ich glaub ich hab den Schaltplan irgendwie zweimal angehängt, wie 
kann ich einen wieder löschen?

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Häng die Datei mal als .png an.

Autor: Sebastian W. (derpate)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann eagle das direkt als png oder müssen nen screenshot und photoshop 
da wieder ran?

Edit: anhang (mag er im moment nicht xD)

Autor: Uwe ... (uwegw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian W. schrieb:
> Im Datenblatt ist in der Beispielschaltung zwischen
> Vb/Vs sowie Vcc und COM ein C geschaltet. Welche Aufgabe hat er? Ist es
> ein Abblockkondensator (glaub ich weniger) oder ein
> Glättungskondensator,...? Und in welcher Größenordnung sollte er sein?

Das ist der Botstrap-Kondensator, um die Spannung für das Gate auf der 
Highside zu erzeugen. Dabei muss man darauf achten, dass das 
Tastverhältnis der PWM beschränkt werden muss, denn wenn der Ausgang 
ständig auf high oder low steht funktioniert das mit der 
Bootstrap-Schaltung nicht mehr.

Schau dir mal die IRF appnote 978 an, da ist alles zu den Gatetreibern 
erklärt. Auch, wie die Bauteile dimensioniert werden.


PS: Datei->Exportieren->Image

Autor: Sebastian W. (derpate)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So auch wenns nen doppelpost ist, ich versuchs mal die png an nen neuen 
beitrag anzuhängen.

ok, das geht, also hier der schaltplan als screenshot im .png-Format

Autor: Uwe ... (uwegw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde die Steuerleitungen nicht auf die ISP-Pins liegen, sonst zuckt 
jedesmal beim Flashen der Motor...

Autor: Sebastian W. (derpate)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also die Software wird extern mit nem STK500 aufgespielt, also komplett 
unabhängig von der platine, weshalb ich da nicht so ein großes problem 
sehe :)
außerdem hatte ich nicht vor wenn es einmal steht noch groß was zu 
ändern, weil der µC ja "nur" den motor steuern soll und die position 
ausgeben soll

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.