www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Netzteil aufbauen


Autor: frank krüger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Experten,
ich möchte mir ein Netzteil mit 31,5 V und 3100 mA mittels
Spannungsregler aufbauen. Kann mir jemand hierzu einen Schaltplan
empfehlen oder sonstige hilfreiche Tipps geben?  Besten Dank vorab.

Frank

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Frank!
Sieh Dir mal das Datenblatt vom LM 350 T an. Der müßte Deine Aufgabe
lösen können.

MFG Paul

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wenns ein Labornetzteil werden soll würd ich dir empfehlen die
Spannungsregelung selber mit nem Opamp zu realisieren. Der LM350 ist
bestimmt leicht zu handeln, kann aber nur bis 1.5V runterregeln. Wenn
du bis 0V kommen willst braucht du nen Rail-to-Rail oder Single-Supply
OP wie den LM324, der kann von -Ub bis +Ub-1.5V aussteuern. In einem IC
sind 4 Verstärker, einer für die Spannungsregelung, einer für die
Strombegrenzung, einer als Schmtt-Trigger für die Wicklungsumschaltung
und einer zur freien Verfügung. Wenn du dein Netzteil richtig planst
kannst du das dann hinterher auch als Konstantstromquelle benutzen
indem du die Spannung voll aufdrehst und an der Strombegrenzung den
gewünschten Strom einstellst.
Viel Spass bei deinem Projekt!

Thomas

Autor: Bastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab dazu auch mal eine Frage.
Kann man ein soches Netzteil auch mit PWM und FET´s realisieren? Dann
muss man ja nicht soviel Leistung einfach verfeuern.

Autor: R.T. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Natürlich ist das möglich ein solches Netzteil als Schaltnetzteil
auzubauen, wobei die konkrete Schaltungstopologie von den Parametern
der Eingangsspannung abhängt.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die beste Lösung währe wol ein Linearnetzteil mit vorgeschaltetem
Schaltregler, der immer ein paar Volt mehr liefert als gefordert, dann
wirds aber auch kompliziert. Das was du vor hast hört sich für mich
nach nem Delta-Sigma-Umsetzer (1Bit DAC) an. Das geht so leider nicht,
weil man da keine Leistung abgreifen kann, ausserdem würde eine
angehangene Last ja auch den erforderlichen Tiefpass verstimmen.
Am einfachsten ist es mit nem Schmitt-Trigger auf die passende
Sekundärwicklung des Trafos zu schalten. Wenn ich z.B. nen Trafo mit
0V, 15V und 30V Abgang habe brauch ich bei ner geforderten Spannung von
5V ja nicht die 25V zu verbraten wenn ich bei 15V abgreife. Bei U>15V
muss dann natürlich bei 30V abgegriffen werden. Wers noch besser machen
will kann sich ja nen Trafo mit mehr Abgängen wickeln.

Rock'n'Roll,
Thomas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.