www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Welchen Controller für diese Aufgabe/Dipl-Arbeit


Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich hoffe ihr könnt mir mal etwas weiter helfen.
Ich möchte von einem externen Speicher (USB,CF,etc) eine Datei auslesen
(paar kb)und diese Datei dann über die serielle Schnittstelle ausgeben.
Außerdem möchte ich noch ein paar Daten mitloggen, wie zum Beispiel das
Datum der Aktion, Häufigkeit, Errorlog usw. Zusätzlich will ich noch
alle Aktionen über ein 4x20 Zeichen Display anzeigen lassen. Welcher
Controller wäre für so eine Aufgabe am besten geeignet in Bezug auf
Handhabung, Debugmöglichkeiten, Leistung, externer Beschaltungsaufwand,
der Preis ist erstmal zweitranging. Evtl auch ein Development Kit von
irgendwem ? Möchte ja nicht hier die eierlegende Wollmilchsau, aber
hoffe der eine oder andere kann mir nen guten Tip geben.

gruß Sascha

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Externer Speicher per USB - das kannst Du Dir abschminken. Vergiss' das
gleich wieder, dazu bräuchtest Du einen USB-Host nebst USB-Host-Stack im
Controller.

Der Rest klingt unspektakulär und sollte von so gut wie jedem
Controller bewältigt werden können.
Achte darauf, daß der Controller genügend I/O-Anschlüsse hat;
CF-Interface braucht recht viel; SD/MMC wäre sparsamer.
Zum Debuggen gut geeignet sind Controller mit JTAG-Interface.
Du könntest einen der größeren AVRs (beispielsweise den Mega128) oder
einen kleinen ARM verwenden (LPC22xx, nicht jedoch LPC210x). Letztere
bieten den Vorteil, daß sie 32-Bit-Prozessoren sind und nicht die
verkorkste* Harvard-Architektur der AVRs aufweisen, die C-Programmieren
regelmäßig Stöcke zwischen die Beine wirft.
Wie dem auch sei, für beide Prozessorfamilien gibt es fertige
Entwicklungsplatinen und freie C/C++-Compiler - das JTAG-Debuggen
allerdings ist nicht ganz unproblematisch.


*) ich finde das verkorkst. Andere finden, daß das das geilste seit
der Erfindung von Brot in Scheiben wäre - entscheide selbst.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es mit nem PDA? Einige soll es mit USB Host geben. Der Rest ist
dann eigentlich relativ einfach.

Seb

Autor: mthomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der Preis zweitrangig ist: vielleicht mal bei nach ARM-controllern
ausschau halten, auf denen man eine Linux-Variante laufen lassen kann,
in der auch USB-Treiber/Module enthalten sind. Dann duerfte der
USB-Host seinen schrecken verlieren. "externer Beschaltungsaufwand"
könnte allerdings zu hoch sein. Atmel hat wenn recht erinnert ein
demo-board mit linux-tauglichem ARM und USB. www.at91.com ist
vielleicht einen Besuch wert.

Autor: Joachim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau auch mal in den Thread über den M16C für lau ;)

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
erstmal danke für eure ganzen Ratschläge. Habe beim ganzen Suchen im
Netz einen sehr Interessanten Controller von SILabs gefunden.

Hat nen 8051 Core, onchip debugging und vieles mehr. Hier mal das
Datasheet davon

http://www.silabs.com/public/documents/tpub_doc/ds...

Ich glaube das wäre ne Sache die man sich mal anschauen könnte, zumal
die kosten auch gut sind. Der Proz ca 25$ nen dev kit für 99$. Eure
Meinung mal dazu ?

Könnte mir evtl noch jemand ein paar Links oder Tips geben zum Thema
Ansteuerung vom externen Speicher CF oder SD ? Muss mich mich noch in
einiges einarbeiten und google schon seit Stunden. Bin für jeden Tip
dankbar.

gruß Sascha

Autor: peter dannegger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, mit den Silabs zu JTAGen macht richtig Spaß und sauschnell sind sie
außerdem (max 25..100MIPS).

Und eine Keil-C51 Testversion ist auch mit dabei. Ist zwar auf 8kB
limitiert, aber das reicht schon für vieles.


Peter

Autor: peter dannegger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Thema Speicherkarten wurde ja auch schon was gesagt.
Am einfachsten ist eine SD/MMC ans SPI zu hängen.


Peter

Autor: Markus_8051 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
8051-Core ist geil!!!

Viel Spaß,
Markus_8051

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Externer Speicher per USB - das kannst Du Dir abschminken. Vergiss'
das gleich wieder, dazu bräuchtest Du einen USB-Host nebst USB-Host-
tack im Controller."

Nana, wer wird denn. Es gibt ja USB-Hostcontroller auf dem Markt, die
einiges in Hardware schon machen. Und im Gegensatz zum PC muss da auch
nicht der komplette USB-Stack samt aller Standard-Klassen implementiert
werden.
Das Ganze ist ja auch eine Diplomarbeit und nicht eine
Wochenendfrickelaktion mit ein bisschen MMC und Logging...

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So,
als Controller wird es wohl einer von SILabs werden. Kennt jemand eine
Firma die die Dinger in Deutschland vertreibt ? Immerhin ja schon
Lowcostbereich. Für 129 $ nen Dev-kit incl debugger und 8k Keil
Software.

"Das Ganze ist ja auch eine Diplomarbeit und nicht eine
Wochenendfrickelaktion mit ein bisschen MMC und Logging..."

Die Controllergeschichte sollte schon "relativ" einfach werden,
deswegen werde ich auch SD Spicher als Externen nehmen. Es kommt bei
dem Projekt noch einiges dazu. Soll wenns fertig ist ein
Programmiergerät für DSP-Controller werden. Da sind noch ein paar
andere Punkte abzuarbeiten.

gruß Sascha

Autor: J-G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso exotischen Controller, den du bereits nirgends bekommst? Und nicht
was überall erhältliches nehmen. Immerhin ist sind die Aufgaben ja alle
eher Standardkrams - bis auf den USB Host mit MassStorage-Treiber, den
du wirklich vergessen solltest - lohnt die Arbeit nicht und am Ende
schaffst du dann vielleicht 150KByte/s, wie diverse Firmen, bei denen
nicht Anfänger arbeiten, der sogar die Auswahl eines passenden
Controllers nicht selbsttätig treffen kann.

JG

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.