www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Blöde Frage zum Eingang


Autor: Simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Morgen,

ich hab mal ne (sau) blöde frage zu den eingangspins des avr's:

wenn ich zb einen eingangspin (PD5, für T1) definiert habe und 
hardwareseitig eine led dran hängt, passiert dem pin etwas??

entschuldigt die anfängerfrage...:)

grüße

Autor: Sven W. (Firma: basement industries) (dj8nw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon schrieb:
> Morgen,
>
> ich hab mal ne (sau) blöde frage zu den eingangspins des avr's:
>
> wenn ich zb einen eingangspin (PD5, für T1) definiert habe und
> hardwareseitig eine led dran hängt, passiert dem pin etwas??
>
> entschuldigt die anfängerfrage...:)
>
> grüße

Ne, wenn Du ihn als Eingang schaltest ist er ja hochohmig

Gruß, Sven

Autor: Simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok also passiert ihm nichts?
das ist schon mal gut :)

wenn ich jetzt dann für den timer flanken drauf gebe, stört die led dann 
nicht die flanken, v.a. die steigende?

Autor: Udo Schmitt (urschmitt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine LED braucht einen Vorwiderstand zur Strombegrenzung. Ansonsten lies 
dir bitte das / die Tutorials durch.
Und als Eingang geschaltet wie schon gesagt passiert natürlich nichts.

Autor: I. L. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du ne LED ohne Vorwiderstand da dran hast, wird dir die Diode die 
Amplitude auf die Flussspannung der Diode begrenzen. Je nachdem wie 
niederohmig die Quelle ist nimmt im schlimmsten Fall die LED schaden.


Gruß Knut

Autor: Simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vorwiderstand ist klar, sonst ist der pin als ausgang der erste der sich 
verabschiedet, aber danke :)
mir geht es mehr um den einfluss auf den zustand, habe gestern den 16bit 
timer über den externen pin zählen lassen, alles auf die *fallende 
Flanke* programmiert (im avr studio getestet). jetzt hat der zähler aber 
erst reagiert als ich ihm Vcc auf den pin gegeben habe, warum? (mit 
internem pull up natürlich hochgezogen damit er nicht frei hängt)

Autor: Peter R. (pnu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur Anfängerfrage:

Bei den AVR's sind die Pins , nach meiner Erfahrung, kurzschlussfest 
gegen den Spannungsbereich Null bis +VCC. Zumindest wenn nur ein 
einzelner Pin betroffen ist. bei mehreren Pins gleichzeitig kanns zur 
Überlastung des Chips kommen. Jedenfalls habe ich einen Pin noch nie 
durch Kurzschluss gegen Masse oder VCC gekillt.Nur bei Fremdspannung (0V 
am Eingang, ohne dass der Kontroller VCC hat) wirds anscheinend 
kritisch.
Im Zustand als Eingang ist der Pin nur gegen Überspannung (>VCC oder < 
Gnd) empfindlich.

Zur letzten Fehlerbeschreibung:

Wenn VCC niederohmig an den Pin gelegt wird, entsteht kein low-Signal 
mehr daran. Also wird VCC irgendwie über einen Widerstand zugeführt.

Hier scheint es eher eine Frage der Signalquelle: Wenn die Signalquelle 
open collector hat oder einen hohen Innenwiderstand, schafft sie es 
nicht, am Eingang eine Spannung zu erzeugen, die für den high-Zustand 
oder den low-Zustand ausreicht.

Wie wärs mit einem Schaltbild ?

Autor: Simon (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gerne!

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und mit X2-2 bist du auf den AVR Eingang gegangen?

Nimm den R1 da raus und schalte den Pullup-Widerstand aus

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du da noch eine Kontroll-LED haben willst, dann wird die so 
eingebaut




   X2-2   -------------------+------------- PD5
                             |
                            ---
                            | |
                            | |
                            ---
                             |
                             |
                            LED
                             |
                             |
   GND    -------------------+------------- GND vom AVR


Oder eben anders rum, wenn du sie nach VCC schalten willst.
Aber mit dem Ausgang vom 555 gehst du mehr oder weniger direkt an PD5.

Einen kleinen R1 kann man vor PD5 schalten, aber dann keinen Pullup. Du 
baust ja sonst einen Spannungsteiler aus diesem R1 und dem internen 
Pullup!

Autor: Simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke, eine ausgangs led habe ich schon nur ab f > 18Hz sieht man nicht 
mehr viel vom blinken :)
den pull up hatte ich nur eingeschaltet wenn ich von PD5 direkt gegen 
Gnd fahre, bei der timer schaltung war das ja nicht mehr nötig.

Autor: Simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab auch eine netzstatus led (grün) sowie eine kleine 3mm (rot) bei 
verpolung eingebaut, tut mit leid ich habe den sp noch nicht 
aktualisiert...:(

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon schrieb:
> hab auch eine netzstatus led (grün) sowie eine kleine 3mm (rot) bei
> verpolung eingebaut, tut mit leid ich habe den sp noch nicht
> aktualisiert...:(

Kein Problem.
Der Schaltplan war nur notwendig um zu sehen, wer oder was da auf den 
Eingang geschaltet ist, wie dessen Ausgangsstufe aussieht. Hätte ja auch 
ein Open Collector Ausgang sein können. Aber der 555 hat am Pin 3 eine 
Push-Pull Stufe. D.h. der kann aktiv nach Vcc und nach GND schalten.

Dein Fehler war einfach, dass du nicht bedacht hast, dass dein 
Widerstand R1 in der Leitung mit dem Pullup Widerstand zusammen einen 
Spannungsteiler bildet.

Autor: Simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aber einen der widerstände sollte ich doch zur begrenzung drin lassen 
oder? also entweder r1 oder int. pull up oder?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon schrieb:
> aber einen der widerstände sollte ich doch zur begrenzung drin lassen
> oder?

Das kommt drauf an.
Bleibt der 555 fix an diesem Eingang oder wird er abgesteckt?
Wenn er da fix drann bleibt: Was willst du da begrenzen? Der Eingang 
zieht ein bischen Strom und der 555 liefert ihn (solange beide mit 
derselben Versorungsspannung laufen)

Begrenzen brauchst du nur, wenn du a priori nicht weißt, was an einem 
Eingang angeschlossen wird. Wenn du damit rechnen musst, dass da wer im 
jugendlichen Leichtsinn die Phase des 230V Lichtnetzes drauflegt, dann 
musst du begrenzen.

Autor: Simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
super danke, dann werde ich den r1 mal via jumper überbrücken und gucken 
was der controller misst. hoffe es geht endlich mit dem ipc..

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.