www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Gleichspannung von 0-40V über ADC einlesen?


Autor: AVRli (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich möchte gerne eine Spannung von 0-40V über 2 ADC Eingänge eines 
ATmega32 einlesen. Ich wollte es in zwei Bereiche aufteilen.
1. 0-20 V
2. 0-40 V

Damit ich eine höhere Auflösung bei kleineren Spannungen erhalte wollte 
ich zwei ADC Eingänge verwenden.

Ich habe mir Gedanken dazu gemacht, würde das so funktionieren?

Vielen Dank für eine Unterstützung!

Gruß AVRli...

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@AVRli (Gast)

>ich möchte gerne eine Spannung von 0-40V über 2 ADC Eingänge eines
>ATmega32 einlesen.

Nimm einen Spannungsteiler.

 Ich wollte es in zwei Bereiche aufteilen.
>1. 0-20 V
>2. 0-40 V

>Damit ich eine höhere Auflösung bei kleineren Spannungen erhalte wollte
>ich zwei ADC Eingänge verwenden.

Bringt nicht viel, das ist gerade mal 1 Bit mehr Auflösung. Das kann man 
auch einfach durch Überabtastung und Mittelwertbildung wieder reinholen, 
wenn man nicht zu schnell messen mus.

>Ich habe mir Gedanken dazu gemacht, würde das so funktionieren?

Nöö, dein oberer Pfad geht bei ~5,5V in die Begrenzung.
Dein unterer Pfad ist ein 480:1 Spannungsteiler, bei 40V am Eingang hast 
du nur 83mV am ADC.

Alles nicht sehr sinnvoll.

MFG
Falk

Autor: I. L. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei den 40V benötigst du einen 1:7 Teiler @5V und bei den 20V einen 1:3 
Teiler, fertig. Du hast auch noch nichts über die erforderliche 
Auflösung gesagt!

Wenn du den Spannungsteiler hochohmig genug machst, kannst du dir die 
Dioden sparen, die sind im µC auch schon drinnen. Eine kleine Kapazität 
(1nF) schadet auch nicht wenn du nicht auf Phasenversschiebung unc co 
achten musst.

Gruß Knut

Autor: AVRli (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner schrieb:
> Nöö, dein oberer Pfad geht bei ~5,5V in die Begrenzung.
> Dein unterer Pfad ist ein 480:1 Spannungsteiler, bei 40V am Eingang hast
> du nur 83mV am ADC.

Jo da hb ich zu schnell geschossen... blöde Sache...

Habe jetzt 2 Teiler vorgesehen wie vorgeschlagen. Ich gehe von einem 
Messstrom von ca. 1mA aus. Ich weiß das in den Datenblatt irgendwo steht 
wie viel ich für den ADC wirklich brauche. :-(

Dann würde ich die externen Dioden natürlich einsparen wollen!

Danke und Gruß, AVRli...

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im AVR sind die Dioden auch drin.
Mach' es wie von Falk vorgeschlagen und nimm einen 1:8 Teiler und hol 
die paar Bits durch Überabtastung wieder raus. In einer Appnote von 
ATMEL wird so die Auflösung des ADCs auf 16bit aufgepustet!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.