www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik linearisieren analog


Autor: Mathias H. (mathias)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe ein Gleichspannungssignal mit "Bauch" und möchte dieses mit 
Analogtechnik linearisieren.
Umgebungstemperaturänderung (0-40°C) sollten "wenig" Einfluss haben.
Mit AD-Wandler, Mikrocontroller, Lookup-Table oder Formel darf die 
Aufgabe nicht gelöst werden.

Welche Lösungsansätze gibt es?

Danke Gruß
      Mathias

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Irgendwie macht die Achsenkennzeichnung Ue keinen Sinn. Wenn Ua immer 
gleich wie Ue sein soll, könnte man sie ja einfach verbinden.

Woher kommt den das Ua, was ist das für ein Sensor, wovon ist der 
abhängig?
:-)

Autor: Anja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mathias H. schrieb:
> Welche Lösungsansätze gibt es?

ich würde den Fehlertherm als Parabel approximieren:

(Eingangssignal - 2,5V) auf einen Multiplizierer (beide Eingänge).
Das Quadrierte Signal (entsprechend skaliert) und der Offset bei 2,5V 
werden am Ausgang zum Original-Signal addiert. (Addierer mit 3 
Eingängen)

Viel Spaß beim Abgleich der Schaltung.

Gruß Anja

Autor: Joachim K. (minifloat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vllt. Kann man das auch mit einer Diode und einem Opamp mit einer 
Exponenziererschaltung erreichen.
Der Betriebsbereich der Diode erfordert dann aber eine gute 
Offsetkompensation(zweisteliger mV-Bereich).
mfg mf

Autor: Habe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sowas mal vor Jahren gemacht mit vielen Dioden (-Kennlinien) 
zusammengestückelt. War dadurch natürlich temperaturabhängig.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das macht man durch positiven Feedback, siehe
http://www.maxim-ic.com/app-notes/index.mvp/id/3450
nur halt auf deine Anwendung umgerechnet.

Autor: Mathias H. (mathias)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

danke allen.

Komme nach einem Gespräch mit einem externen Kollegen, eigenen 
Recherchen und vor allen Dingen euren Meinungen zu dem Ergebnis, daß ich 
das Projekt bleiben lasse.
Vielleicht wird doch noch, in diesem Fall für die bessere, modernere 
digitale Lösung entschieden.

Gruß
  Mathias

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Komme nach einem Gespräch mit einem externen Kollegen, eigenen
>Recherchen und vor allen Dingen euren Meinungen zu dem Ergebnis, daß ich
>das Projekt bleiben lasse.
>Vielleicht wird doch noch, in diesem Fall für die bessere, modernere
>digitale Lösung entschieden.

Gute Entscheidung!!

Kai Klaas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.