www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik LDO Vergleich Ruhestrom und Eigenverbrauch


Autor: Hupf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin gerade dabei den Si9185 mit dem MCP1702 zu vergleichen. Die 
Dropout-Spannung ist wohl beim Si deutlich geringer. ca. 50mV bei 50mA 
ggü. etwa 60mV. Ganz genau vergleichbar ist das aber wohl nicht anhand 
des DB.

Aber beim Vergleich des Eigenstromverbrauches und des Ruhestromes habe 
ich Probleme.
Gucke ich da auf den "Quiescent Current" so ist der beim Si garnicht 
angegeben (oder habe ich da was übersehen)?

Gucke ich auf den "Ground Current" was ich als den Eigenverbrauch 
ansehe, dann hat der Si bei 100mA Last minus 0,5uA aber der MCP 60uA. 
Ich bin gerade unsicher ob ich da Birnen mit Äpfeln vergleiche. (Woher 
kommt eigentlich das Minus?)

Ich will halt den mit dem kleineren Eigenverbrauch auswählen und 
möglichst auch den Ruhestrom betrachten, damit ich nicht etwa den mit 
dem kleineren Eigenverbrauch aber dennoch sehr hohem Ruhestrom auswähle.

http://www.datasheetcatalog.org/datasheet/vishay/71765.pdf

http://ww1.microchip.com/downloads/en/DeviceDoc/22008b.pdf

Mag da mal jemand einen zweiten Blick darauf werfen, bitte?

: Verschoben durch Moderator
Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hupf schrieb:

> Gucke ich da auf den "Quiescent Current" so ist der beim Si garnicht
> angegeben (oder habe ich da was übersehen)?

Es gibt kein gesetzliches Regelwerk für Datasheets, in dem minutiös 
vorgeschrieben stünde, was wie heissen muss.

> (Woher kommt eigentlich das Minus?)

Strom rein = +, Strom raus = -
Ist aber keine universelle Konvention.

Autor: Hupf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Es gibt kein gesetzliches Regelwerk für Datasheets, in dem minutiös
>vorgeschrieben stünde, was wie heissen muss.

Das sage ich ja auch garnicht. Ich will einfach nur die Frage klären ob 
und wo ich den Ruhestrom in dem Datenblatt vom Si finde. Ob ich was 
übersehen habe oder nach einem anderen Begriff suchen sollte oder das 
garnicht drinsteht.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ich damit ausdrücken wollte: Ruhestrom und Massestrom sind zwei 
Seiten der gleichen Medaille. Der Ruhestrom fliesst vorne rein und der 
Massestrom unten raus. Und was reinfliesst muss irgendwo auch wieder 
rauskommen. Wenn dafür nur der Massepin in Frage kommt - voilà!

Damit wäre gleichzeitig auch dein Vorzeichenproblem geklärt.

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Diagramm "GND Current vs. Load Current" (S. 7 im Datenblatt des
Si9185) sollte die y-Achse wohl mit mA statt mit µA beschriftet sein.
Nur dann passen die Werte mit den anderen Diagrammen und der Tabelle
zusammen. Damit scheint der Si9185 verbrauchsmäßig in jeder Hinsicht die
schlechtere Wahl zu sein, es sei denn, du kannst den Shutdown-Modus
sinnvoll nutzen, in dem der Baustein nur noch 0,1µA braucht.

Der Quiescent-Current kann dem Diagramm daneben "No Load GND Pin Current
vs. Input Voltage" oder dem Tabelleneintrag "Ground Pin Current |
Iout=0mA" entnommen werden.

Autor: Hupf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was mir halt aufgefallen ist, ist das im MCP-Datenblatt zwischen "Ground 
Current" und "Quiescent Current" unterschieden wird. Jetzt verstehe ich 
Euch aber so als wenn das das selbe ist. Warum dann die Unterscheidung 
beim MCP?
Ist das wirklich synonym?

Mit dem Vorzeichen: Im Si Datenblatt hat der Groundstrom im Lastfall 
negatives Vorzeichen aber im links daneben stehenden ohne Last (Seite 7) 
positives.

Ich habe da vielleicht wirklich Lücken, deswegen bitte ich um 
Aufklärung.

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hupf schrieb:
> Was mir halt aufgefallen ist, ist das im MCP-Datenblatt zwischen "Ground
> Current" und "Quiescent Current" unterschieden wird. Jetzt verstehe ich
> Euch aber so als wenn das das selbe ist.

Es ist nicht exakt dasselbe: Der Quiescent-Current ist der Ground-
Current in dem speziellen Fall, wenn der Reglerausgang unbelastet ist.
Siliconix verwendet statt "Quiescent Current" den Begriff "Ground Pin
Current" mit dem Zusatz "No Load" oder "Iout=0mA".

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hupf schrieb:

> Was mir halt aufgefallen ist, ist das im MCP-Datenblatt zwischen "Ground
> Current" und "Quiescent Current" unterschieden wird. Jetzt verstehe ich
> Euch aber so als wenn das das selbe ist. Warum dann die Unterscheidung
> beim MCP? Ist das wirklich synonym?

Der quiescent current ist der Ruhestrom, d.h. der Strom vorne rein bei 
Iout=0. Sofern nicht weitere Pins für Stromfluss sorgen ist er 
notwendigerweise identisch mit dem ground current bei Iout=0.

Iout wiederum ist abhängig vom Laststrom, mit steigendem Laststrom 
wächst er bei LDOs üblicherweise deutlich an. Bei non-LDOs ist das 
weniger ausgeprägt, was diese bei grösserem Strom manchmal besser 
dastehen lässt.

> Mit dem Vorzeichen: Im Si Datenblatt hat der Groundstrom im Lastfall
> negatives Vorzeichen aber im links daneben stehenden ohne Last (Seite 7)
> positives.

Und siehe da, du hast nach Yalu nun ebenfalls einen Fehler im Datasheet 
gefunden. Nicht so eng sehen, das sind auch nur Menschen. Lass dich von 
den Vorzeichen nicht kirre machen.

Autor: Hupf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aha. So ist das. Danke.

>Nicht so eng sehen, das sind auch nur Menschen.

Naja. Ich bin ja bereit tolerant zu sein. Ist halt immer so ein 
Widerspruch zwischen "erwarteter" Korrektheit und den möglichen 
menschlichen Fehlern. Wenn man selbst nicht so 100% firm ist, ist oft 
unklar ob es an einem selbst liegt oder an dem der das DB geschrieben 
hat. Im dem Fall neigte ich dazu den DB-Autor mehr zu trauen als mir 
selbst.

Also gut. Vielen Dank Euch beiden.

Das Fazit ist also, das der MCP leistungsmäßig besser dasteht, weil 
dessen höhere Dropoutspannung (Faktor 6) durch den den geringeren 
Eigenverbrauch (Faktor 10) dann doch kompensiert wird. (Das habe ich 
hier nur für Ströme bis 100mA verglichen).

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:

> Iout wiederum ist abhängig vom Laststrom,

Korrektur: Das sollte Ignd heissen.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kleine Anmerkung noch: Der MCP ist für Batteriebetrieb konzipiert, d.h. 
er setzt eine glatte Eingangsspannung voraus. Die Stör- und 
Brummunterdrückung ist nämlich miserabel. Der Si ist in dieser Frage 
weitaus besser.

Autor: Hupf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ist klar. Es sollen Akkus benutzt werden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.