www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik TO218 Glimmerscheiben für TO264-Transistoren?


Autor: Markus B. (lordnoxx) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag.
Kann ich Glimmerscheiben für TO218 auch an TO264-Transistoren benutzen?
Habe im im WWW verschiedene Angaben zu den Bemaßungen gefunden und bin 
darum nun etwas verwirrt. Meine TO218 Glimmerscheiben sind 25mm x 22mm.

Gruß

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus M. schrieb:

>Meine TO218 Glimmerscheiben sind 25mm x 22mm.

Und wie sollten sie für TO264 sein?

Autor: Markus B. (lordnoxx) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ja die Frage die ich mir auch stelle. Ich habe ja keine 
zuverlässigen Angaben zu den Abmessungen der TO264 Gehäuse gefunden.

Autor: Markus B. (lordnoxx) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, habe hier noch ein Datenblatt eines TO264 Transistors. So wie es 
dort abgebildet ist, passt es in der Breite (20mm) jedoch in der Länge 
könnte es Probleme geben. Der Transistor ist 26mm in der Länge...würde 
als 1mm überstehen. Sind da Probleme zu erwarten?

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus M. schrieb:

>würde als 1mm überstehen. Sind da Probleme zu erwarten?

Der fehlende 1mm macht meines Erachtens den Bock nicht fett. Das sind 
knapp 5% der Fläche. Man berechnet eine Transistorschaltung ohnehin 
nicht so, daß der Transistor nur kocht und dampft.

Beispiel: Bei einem TO-3 geht die Glimmerscheibe auch über die gesamte 
Transistorfläche, noch bis außerhalb der Schraubenlöcher, wo kaum was zu 
kühlen mehr ist. Probier es einfach aus, maßgebend ist für dich zu 
Berechnungen da die Fläche des Glimmers und der spezifische 
Wärmewiderstand dieser Fläche.

Autor: Arno H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wilhelm Ferkes schrieb:
> Beispiel: Bei einem TO-3 geht die Glimmerscheibe auch über die gesamte
> Transistorfläche, noch bis außerhalb der Schraubenlöcher, wo kaum was zu
> kühlen mehr ist.

Da gehts auch nicht mehr um Kühlung, sondern um Isolation. Bei höheren 
Spannungen ist etwas Überstand des Isolierplättchens Pflicht.
Hat die Rückseite dews TO264 denn überhaupt eine durchgehende 
Metallfläche?

Arno

Autor: Markus B. (lordnoxx) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arno H. schrieb:
> Da gehts auch nicht mehr um Kühlung, sondern um Isolation. Bei höheren
> Spannungen ist etwas Überstand des Isolierplättchens Pflicht.
> Hat die Rückseite dews TO264 denn überhaupt eine durchgehende
> Metallfläche?

Es ist eher andersherum...Der Transistor steht wahrscheinlich 1mm über 
das Plättchen hinaus. Bezüglich der Rückseite des Transistors kann ich 
noch nichts sagen, da ich ihn noch nicht in meinen Händen halte. Es 
handelt sich aber um einen MJL3281a. Hat den Jemand und kann eventuell 
was dazu sagen?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.