www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Frage zu Funktionsauswertung


Autor: Gero (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Habe nur ein kurze Frage - kann ich eine Funktion folgendermaßen 
auswerten?
#define TRUE  1
#define FALSE 2

uint8_t test_funktion (void);

...

void main (void)
{
  if (test_funktion () == TRUE)      // <== HIER UM DIESEN AUSDRUCK GEHT ES
  {
    mach_was ();
  }
}

uint8_t test_funktion (void)
{
  if (taster_ist_gedrueckt)
    return TRUE;

  return FALSE;
}

Danke

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Theoretisch geht es so, wie du es hingeschrieben hast.

Allerdings ist das gegen jede Konvention in C, sodaß es nicht
empfehlenswert ist.

Die Sprache selbst benutzt nämlich bei Vergleichen (z.B. i<j)
immer den Wert 1 als Ergebnis, wenn eine Bedingung als "wahr"
angesehen wird, und den Wert 0 im anderen Fall.
Umgekehrt wird bei einem Test irgendeines Ausdrucks auf "wahr"
oder "falsch" immer dir Regel angewendet "0 ist false, alles
andere true".
Siehe dazu jedes C-Buch...

Deshalb macht es keinen Sinn, selbst alles anders zu definieren.
Besser wäre:
#define TRUE  1
#define FALSE 0
...

Dann sind die Werte wieder gleich wie sonst auch in C.
Der Rest deines Beispiels könnte dann so stehen bleiben.

Andererseits könnte es auch deutlich vereinfacht werden:
#define TRUE  1
#define FALSE 0

uint8_t test_funktion (void);

void main (void)
{
  if( test_funktion() )   // 0 wird automatisch als false gewertet, alles andere als true
  {
    mach_was ();
  }
}

uint8_t test_funktion (void)
{
  if (taster_ist_gedrueckt)
    return TRUE;

  return FALSE;
}

Nebenbei: wo kommt eigentlich der Wert für taster_ist_gedrueckt
her? Hält der sich an die "0 ist false"-Regel?
Hoffentlich ja.

Damit kann das Beispiel noch weiter verkürzt werden:
uint8_t test_funktion (void);

void main (void)
{
  if( test_funktion() )   // 0 wird automatisch als false gewertet, alles andere als true
  {
    mach_was ();
  }
}

uint8_t test_funktion (void)
{
  return taster_ist_gedrueckt!=0; // 0 ist false, alles andere true
}
Falls taster_ist_gedrueckt ohnehin nur 0 oder 1 sein kann, dann
kann man !=0 im return auch noch weglassen.

Autor: Heute ist Dienstag (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Besser wäre:

>#define TRUE  1
>#define FALSE 0

Und NOCH besser wäre:
#define FALSE 0
#define TRUE (!FALSE)
In C sind ALLE Zahlen ungleich Null wahr!

Autor: Gero (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus Wachtler schrieb:
> Nebenbei: wo kommt eigentlich der Wert für taster_ist_gedrueckt
> her?

Ja, das war jetzt nur als Beispiel. Ging mir mehr um die Abfrage der 
Funktion. Aber OK, vielen Dank. Klar, jetzt wo du es sagst...reicht 
natürlich hier
test_funktion () == TRUE
ohne "== TRUE".

Danke sehr für die ausführliche Erklärung!

Gero

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.