www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik DC / DC Wandler Beschaltung


Autor: Christian R. (christian_r46)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

ich habe vor ein DC / DC Modul "PH 100F24-24 der Firma TDK Lambda" zu 
beschalten. Jetzt stellt sich mir die Frage, welche Spule (Drossel) im 
Schaltplan mit L1 gekennzeichnet, ich verwenden soll.

Das Modul bringt 24 V mit 4,2 A

Bei Conrad habe ich nur eine Drossel gefunden, die mit 100mH für mehr 
als 4,2 A ausgelegt ist.

http://www.conrad.de/ce/de/product/534447/DROSSEL-10MH6A

Könnt ihr mir sagen ob ich diese verwenden kann?

Schon mal besten Dank für eure Hilfe

Viele Grüße
Christian

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus der geposteten Zeichnung:
> L1: 1mH Chocke Coil
1mH wäre eher die da:
http://www.conrad.de/ce/de/product/534455/DROSSEL-...

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man liest in der obigen Schaltung L1= 1 mH. Da wird sich wohl einer was 
gedacht haben??

Autor: Christian R. (christian_r46)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

danke für eure Hilfe. Natürlich habt Ihr recht mit der 1 mH Drossel. 
Werde dann die Drossel bestellen der Lother mir empfohlen hat.

Ist die Vermutung richtig, dass die Drossel an dieser Stelle gegen 
Rauschen und Impulsspitzen eingesetzt wird?

Viele Grüße
Christian

Autor: ttl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Schaltbild ist das aber eine stromkompensierte Drossel !!

Autor: Christian R. (christian_r46)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ttl schrieb:
> Im Schaltbild ist das aber eine stromkompensierte Drossel !!

Hallo ttl,

bei Conrad ist die ausgesuchte Drossel in der Gruppe "Stromkompensierte 
Drossel" eingeordnet.

http://www.conrad.de/ce/de/product/534455/DROSSEL-...

Sieht eine Stromkompensierte Drossel sonst anders aus und wie erkennst 
du aus dem Schaltplan, dass das eine Stromkompensierte Drossel ist?


Viele Grüße
Christian

Autor: lsttl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian R. schrieb:
> Sieht eine Stromkompensierte Drossel sonst anders aus und wie erkennst
> du aus dem Schaltplan, dass das eine Stromkompensierte Drossel ist?

An dem "Z". Außerdem werden die an dieser Stelle gern mal verwendet. Das 
hatten wir auch schon in anderen Threads. Da könnte man sich 
informieren, muss man aber nicht.

Autor: Christian R. (christian_r46)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo lsttl,

wieder was gelernt.

Deine Kritik ist mir nicht entgangen aber ich versichere dir, dass ich 
mich vorher schon informiert habe. Leider konnte ich nicht sicher 
stellen, dass ich hier eine Stromkompensierte Drossel benötige.

Viele Grüße
Christian

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian R. schrieb:
> bei Conrad ist die ausgesuchte Drossel in der Gruppe "Stromkompensierte
> Drossel" eingeordnet.
Das ist allerdings falsch, denn wie man dem Datenblatt entnehmen kann, 
ist das eine ganz ordinäre Drossel mit 2 Anschlüssen:
http://www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/52...

Eine Stroko-Drossel hat 4 Anschlüsse...
http://katalog.we-online.de/kataloge/eisos/index.p...

Autor: Christian R. (christian_r46)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Lothar,

ich hätte jetzt einfach zwei von den DROSSEL 1MH/16A eingesetzt. Einmal 
in Verbindung mit VCC und einmal mit GND.

Wäre das falsch und ist somit die DROSSEL 1MH/16A keine 
Stromkompensierte Drossel oder gibt es beim den Stromkompensierten 
Drosseln auch wieder unterschiedliche Einsatzbereiche?

Viele Grüße
Christian

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian R. schrieb:
> ich hätte jetzt einfach zwei von den DROSSEL 1MH/16A eingesetzt. Einmal
> in Verbindung mit VCC und einmal mit GND.
Das geht nicht. Denn das Z im Schaltplan zeigt einen gemeinsamen Kern 
an. Nur einfach zwei Drosseln werden nicht das gewünschte Ergebnis 
(Unterdrückeung von gleichtaktsignalen) bringen...

> oder gibt es beim den Stromkompensierten
> Drosseln auch wieder unterschiedliche Einsatzbereiche?
Der Link zum Würth dürfte das klarstellen:
http://katalog.we-online.de/kataloge/eisos/index.p...

Autor: Christian R. (christian_r46)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alles klar, dann werde ich da mal nachschauen.

Dank Dir.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.