www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MSP430 auf 32 MHz übertakten (Geht leider nicht?)


Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus,

Für eine sehr Timing-Sensitive Abwendung versuche ich gerade, einen 
MSP430F5419 so weit wie möglich zu übertakten.

Bis 25 MHz am XT1-Eingang im HF-Mode habe ich es auch schon geschafft 
(Stabiles System!!!). Nur irgendwie bekomme ich einen 32 MHz-Quarz nicht 
zum Laufen. Ich habe schon beide Quarz-Inputs mit 3,6 Volt 
Betriebsspannung ausprobiert, nur irgendwie bekomme ich mit dem 32 
MHz-Quarz nur einen Takt von ca 10,7 MHz vom µc geliefert. Und dass, 
obwohl 25 MHz wunderbar funktionieren.

Hier die Konfiguration des Clock-Moduls:
{
  WDTCTL = WDTPW + WDTHOLD;                 // Stop watchdog timer

  PMMCTL0 = PMMPW + PMMCOREV_3;    // Core-Voltage Level 3

  P11DIR = BIT1+BIT2;                       // P11.1-2 to output 
direction
  P11SEL |= BIT1+BIT2;                      // P11.1-2 to output 
SMCLK,MCLK
  P5SEL |= 0x0C;                            // Port select XT2

  UCSCTL6 &= ~XT2OFF;                       // Enable XT2
  UCSCTL3 |= SELREF_2;                      // FLLref = REFO
                                            // Since LFXT1 is not used,
                                            // sourcing FLL with LFXT1 
can
                                            // cause XT1OFFG flag to set
  UCSCTL4 |= SELA_2;                        // 
ACLK=REFO,SMCLK=DCO,MCLK=DCO

  // Loop until XT1,XT2 & DCO stabilizes
  do
  {
    UCSCTL7 &= ~(XT2OFFG + XT1LFOFFG + XT1HFOFFG + DCOFFG);
                                            // Clear XT2,XT1,DCO fault 
flags
    SFRIFG1 &= ~OFIFG;                      // Clear fault flags
  }while (SFRIFG1&OFIFG);                   // Test oscillator fault 
flag

  UCSCTL6 |= XT2DRIVE_3;
  UCSCTL6 |= XT1OFF;          // Turn off XT1
  UCSCTL4 |= SELS_5 + SELM_5;               // SMCLK=MCLK=XT2
}

Hat jemand eine Idee, warum das nicht funktioniert?
Mir ist kalr, dass das Übertakten keine endgültige Lösung ist und von 
manchen aus guten Gründen verpöhnt wird, aber ich habe im Moment leider 
keine Alternative.

Wenn also jemandem was dazu einfallen sollte, schreibt mir bitte eure 
Gedanken dazu!!!

Vielen Dank,

Markus

Autor: Pitzel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oberwellenquarz?

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pitzel schrieb:
> Oberwellenquarz?

Jetzt wo du es sagst: Gut möglich!

Wie bekomme ich das raus? (Oszi ist vorhanden!)

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm mal einen 32MHz Quarzoszillator und speise dessen Takt in den 
MSP430. Eventuell funktioniert das. Aber ob das stabil läuft? Nun ja...

Autor: Pitzel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja die 10,7 wären bestimmt so 10,6666. Bei nem Oberwellenquarz 3. 
Ordnung würde das genau auf die 32 MHz passen.

10,66 * 3 = 32

MfG

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pitzel schrieb:
> Naja die 10,7 wären bestimmt so 10,6666. Bei nem Oberwellenquarz 3.
> Ordnung würde das genau auf die 32 MHz passen.
>
> 10,66 * 3 = 32

Nun ja, ich habe halt etwas gerundet: Das Oszi sagt mir 10,6699 MHz.

Dann könnte das ja schon die Lösung sein!

Dem werde ich mal nachgehen!

Danke schonmal für den Tip!!!

(Bin für weitere Vorschläge trotzdem dankbar; Den Quarzoszillator müsste 
ich erst besorgen ;)

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grundwellenquarze mit 32MHz gibt es fast nicht. Das ist mit Sicherheit 
ein Oberwellenquarz.

Auch wenn es jetzt eine APPNote von Atmel ist kannst du mal folgende 
Schaltung versuchen.

http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/...

Auf Seite 6 ist beschrieben wie man einen Obertonequarz zum Schwingen 
auf der 3. Oberwelle bekommt.

Die Oszillatorschalatung im MSP430 und Atmel sollten sich aenlich sein.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke!!!!

Da werde ich mich morgen mal ransetzen!!!

Vielleicht bekomme ich das Ding ja noch zum Laufen!

Danke für die schnelle Hilfe an alle!!!

Autor: Jürgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist überhaupt nicht notwendig den Quarz zu wechseln.

Mit dem DCO, stabilisiert durch die FLL kann man die 32MHz auch mit 
einem niederfrequenteren Quarz erreichen.

Nicht ganzzahlige Taktverhältnisse DCO/XT wie z.B. 3/2 oder 5/4 sind 
problemlos möglich.

Gruss

Autor: ebtschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Prosit Neujahr!

Hat sich da was getan? :-)

Autor: T. H. (pumpkin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 5er stinken bei gut 24MHz (+/-3MHz) ab. Habe es mal mit dem internen 
DCO getestet (eher unfreiwillig wegen der beliebten Bugs UCS7 und PMM11, 
siehe slaz046). 32MHz ist fast Faktor 2 der Spec! Mit den A-Versionen 
sollte mehr gehen, das habe ich allerdings noch nicht probiert.

Autor: ebtschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Info. D.h. (noch) nicht praxistauglich.
Bei einem Demo-Board hatte TI selbst ja schon übertaktet, aber das war 
bei einer älteren Bauart mit niedrigerer Taktfrequenz.

Was geht eigentlich bei den 16 MHz MSP430 so? Hat da jemand Erfahrungen?

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Was geht eigentlich bei den 16 MHz MSP430 so? Hat da jemand Erfahrungen?

Ja, der Hersteller. Der gibt über den gesamten Temperaturbereich
16MHz an. Und die wissen schon warum sie das tun.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ebtschi schrieb:
> Prosit Neujahr!
>
> Hat sich da was getan? :-)

Danke, euch allen auch noch ein gutes neues Jahr!!

Also, der MSP430F5419 macht die 32 MHz definitiv nicht mit. Bei 25 MHz 
(also der maximalen Takfrequenz des "A"-Modells) scheint Sense zu sein. 
Nun könnte ich nur noch versuchen, einen A-Typ zu bekommen um zu Testen, 
ob der das mitmacht!

Aber trotzdem nochmal vielen Dank für eure Unterstützung und die 
hilfreichen Tipps!

Gruß an alle!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.