www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Hilfe, ich habe das USB AVR-Lab von ullihome geschrottet


Autor: Kai S. (hugstuart)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
vor kurzem hatte ich mit dem AVR-Lab von ullihome das Problem, dass ich 
nicht mehr in den Bootloader-Modus kam. In der Doku steht ja, dass ich 
beim Anschließen einfach einen bestimmten Pin des uCs mit Masse 
verbinden muss. Das habe ich auch getan, nur kam dann eine kleine 
Rauchwolke und etwas Gestank aus irgendeinem Bauteil auf der Platine. 
Seit dem funktioniert das Teil nicht mehr: Beim Anschließen geht zwar 
die rote Lampe an, aber in Windows wird das Gerät nicht mehr korrekt 
erkannt. Leider kann ich auch optisch kein defektes Bauteil ausmachen. 
Hat jemand ne Idee, was da kaputt sein könnte? Auf der Oberseite sehe 
ich zwischen USB-Anschluss und ISP-Anschluss ein längliches, schwarzes 
Bauteil mit weißem Balken, kann mir jemand sagen, was das ist? Schalt- 
und BEstückungsplan halfen mir leider nicht weiter.

Vielen Dank!
Grüße
Kai

Autor: Modellbauer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach nen Bild und einen Pfeil auf das Bauteil, dann kann man dir helfen.

Viele Grüße

Modellbauer

Autor: Kai S. (hugstuart)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Modellbauer schrieb:
> Mach nen Bild und einen Pfeil auf das Bauteil, dann kann man dir helfen.
>
> Viele Grüße
>
> Modellbauer

Hi,
ich denke hier erkennt man das ganz gut: 
http://www.df1ty.de/bilder/usb_avr_lab_original_klein.gif.

Es ist das Teil mit der Beschriftung "22-16L"

Autor: Modellbauer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist nen Tanatal-Kondensator. Da haste aber schon ein ziemlich 
falschen Pin gebrückt... ;)

Kann mabn austauschen, kann aber mehr kaputt sein als nur der...

Viele Grüße

Modellbauer

Autor: Kai S. (hugstuart)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
bin mir ja nicht sicher dass der das defekte Teil ist. Außerdem bin ich 
"eigentlich" überzeugt davon, nix falsches überbrückt zu haben...

Autor: Modellbauer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also irgendwas muss du falsch gemacht habe, denn sonst hätte nichts 
geraucht...
Und der Kondensator kann dafür schon gut verantworlich sein...

Nen Mega hab ich noch brennen sehen...

Viele Grüße

Modellbauer

Autor: sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte Probleme mit dem mitgeliefertem USB-Verbindungskabel - mal 
lief das AVR-Lab mal nicht - weil der Stecker nicht so richtig Kontakt 
in der AVR-Lab-Buchse hatte. Ein Austausch des USB-Kabels hat bei mir 
geholfen (allerdings ohne 'Abrauch'-Vorgeschichte).

Autor: Modellbauer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann kann ich jetzt ohne meine Glaskugel auch nichts dazu sagen...
Ich habe ne eigene Platine gemacht, und die funktioniert schon immer 
tadellos... ;)

Viele Grüße

Modellbauer

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit T1 zerstört, indem du die 
Betriebspannung am Tantal gebückt hast. Einfach tauschen (gibts für n 
paar cent auch im Shop) und gut ist.

lg
Christian

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.