www.mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Mico32 mit STTS75 über I2C


Autor: Ber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forengemeinde,

ich verwenden einen Lattice ECP2-20 mit integriertem Mico32.
Ich möchte über den I2C Bus einen Temperatursensor vom Typ STTS75 
ansprechen. Die Adresse des Sensor lautet 0x90.

Ich habe es so gemacht:
OpenCoresI2CMasterWriteByte(temp,    // Name des I2C Moduls
      0x90,    // Adresse des Sensors
      0x50);   // mal irgendwelche Daten

Wenn ich mir das dann am Oszilloskop anschauen wird nur 0x10 gesendet 
und sonst nichts.
Was (und wie) muss ich dem Sensor senden, damit er mir dann 16 bit 
Temperaturdaten zurücksenden?
Ist das erste Mal, dass ich mit I2C arbeite, blicke da noch nicht so 
richtig durch.
Wenn das jemand erläutern könnte, wäre ich sehr dankbar!

Vielen Dank,
Ber

Autor: Ber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab mich bei der Adresse vertan schäm
Funktioniert jetzt perfekt.

Lg
Ber

Autor: Uwe Bonnes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kaum macht man es richtig, schon funktioniert es ;-)

Autor: Ber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast es erfasst ;-)

Autor: Duke Scarring (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jaja, die Adressen bei I2C sind immer mal wieder ein Stolperstein.
Das klassische I2C verwendet ja 7 Bit für die Adresse und 1 Bit um 
Schreiben/Lesen zu signalisieren.

Das sind zusammen ein Byte. Oft wird -- der Einfachheit halber -- dieses 
als Adresse angegeben. Da muß man immer genau gucken, wie die 
Bibliotheksfunktion das haben will.

DUke

Autor: Ber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich muss das Thema I2C leider noch einmal aufgreifen, da ich 
mittlerweile doch Probleme damit habe.
Ich verwende unter anderem einen PWM den ich mit anderen PWM's verunde 
um ein Stroboskop zu erhalten. Ich beginne mit 1Hz bis 25Hz 
Strobefrequenz.
Sobald ich den OPENCORES I2CMaster(3.1) in meine Platform einbinde passt 
meine Strobefrequenz nicht mehr, sie läuft von 1,5Hz bis 37,5Hz.
Ich habe weder die SDA und SCL Pins verdrahtet noch das I2C Module in 
meiner Software eingebunden.
Hatte irgendjemand schon mal ein ähnliches Problem und kann davon 
berichten?
Einen Fehler im VHDL schließe ich doch eher aus, da alles so 
funktioniert wie es soll wenn ich das I2C Modul in der Platform 
deaktiviere.
Weiß nur momentan leider nicht wo ich anfangen soll zu suchen...

Vielen Dank
Ber

Autor: Duke Scarring (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst Du mal eine Skizze von Deinem System erstellen? Was ist denn bei 
Dir "echte" Hardware, was im FPGA und welche Funktionen sind als 
Software realisiert.

Wenn Du SDA und SCL nicht angeschlossen hast, hast Du sie wenigstens 
intern auf 'H'-Potential gelegt? Vielleicht löst Dein I2C-Core ständig 
Interrupts aus und verlangsam so die Software. Ist nur eine Vermutung, 
wie gesagt, mir fehlt der Systemüberblick.

Duke

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.